Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Altes Wiener Café”
Bewertung zu Demel

Demel
Platz Nr. 12 von 145 Kaffee & Tee in Wien
Preisbereich: 0 $ - 15 $
Küche: österreichisch, Café
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Geeignet für: regionale Küche
Optionen: Frühstück, Spätabends, Mittagessen, Lieferservice, Reservierung empfohlen, zum Mitnehmen
Stadtviertel: Innere Stadt
Bewertet am 18. März 2014

Es ist schön, das Café gesehen zu haben. Es ist ein sehr altes Gebäude in der Nähe des Stephansplatzes. Den Konditoren kann man hier durch eine Glasscheibe beim Backen zusehen. Preislich ist das Café in einer eher höheren Kategorie angesiedelt, leider entspricht dies nicht in jedem Fall der Leistung. Die Kuchen und Getränke sind sehr lecker, allerdings anderswo um die Hälfte des Preises in ebenso guter Qualität erhältlich.

Danke, Birthe R!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (6.101)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
  • Weitere Sprachen

513 - 517 von 6.101 Bewertungen

Bewertet am 11. Februar 2014

Da kann man immer rein man fühlt sich immer wohl gut aufgehoben und sehr freundliches Personal !!Die Brötchen sind super und auch das ESSEN kann sich sehen lassen

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Danke, Brigitte M!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 20. Januar 2014

Immer noch eine wirklich gute Konditorei (meiner Meinung nach gehört der Kaffee, der im Demel serviert wird, zu den besten in Wien), gemessen am Besucheraufkommen auch freundliches und geduldiges Service....aber: dauernd viel zu voll, um wirklich eine schöne Stunde dort verbringen zu können. Ein Riesengedränge am Eingang und fast immer ein Pulk an Menschen, die irgendwo herumstehen und nur drauf warten, bis der Teller leer ist....manche Dinge sind dennoch einzigartig in Wien (Cremeschnitten oder Schneeball zB), also ab und zu tut man sich auch als Wiener das Getümel dort an, aber sicher nicht allzuoft.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Danke, BinaWien!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 20. Januar 2014

Der "Demel" am Kohlmarkt ist einen Besuch wert! Sehr nettes klassisches Ambiente - echte Wiener Kaffeehauskultur. Nichts Modernes! Sehr gute echte österreichische Mehlspeisen - Apfel- oder Topfen (Quark)strudel sollten sie nicht versäumen. Dazu noch jede Mengen Torten auch die legendäre "Sachertorte" Bei dieser Torte sollte man ein bisschen vorsichtig sein - sie kann oft sehr trocken und eher "staubig" schmecken. Das ist kein Qualitätsmerkmal, sondern sie ist schlicht und einfach "alt".
Sehr interessant ist es, dass man die Möglichkeit hat, den Konditoren bei ihrer Arbeit zuzusehen.
Im Stiegenhaus ist eine Glaswand! Sie verschafft den Einblick in die Zauberküche.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Danke, pipi46wien!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 20. Januar 2014

Das "Demel" am Wiener Kohlmarkt ist kein "Cafe" sondern eine Instititution. Unzählige Köstlichkeiten erfreuen nicht nur das Auge sondern auch die Geschmäcker. Hier gibt es alles was das Herz an Wiener Süssigkeiten begehrt. Allen voran die berühmte Sachertorte, Törtchen, Kekse, Pralinen, Nougat und die wohl größtmögliche Auswahl an Kaffees und Tees.
Die Räumlichkeiten strahlen noch etwas von der angeblich so guten alten Zeit aus und die Schauküche - man kann den Köchen durch eine Glasscheibe - beim Backen und Verzieren der Köstlichkeiten zusehen, erfreuen sich bei den Gästen großer Beliebtheit.
Das Personal ist sehr aufmerksam und mit dem oft typischen spröden "Wiener Schmäh" für "Zuagraste" (Gäste aus Nah und Fern), nicht immer leicht verständlich.
Leider ist das Lokal auf Grund seine Größe den Anstürmen der Touristen aus aller Welt, insbesondere Japan, nicht immer gewachsen. Masse vor Elitär geht leider nicht zusammen.
Die Presie sind gehoben, im Vergleich zu anderen Weltstädten aber noch immer moderat.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Danke, karu48!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Demel angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Demel? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen