Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Heute geöffnet: 09:00 - 17:30
Speichern
Im Voraus buchen
  
Möglichkeiten, Kaiserappartements zu erleben
ab 42,10 $
Weitere Infos
Rundgang durch Wien
187 Bewertungen
ab 19,90 $
Weitere Infos
ab 49,10 $
Weitere Infos
ab 52,60 $
Weitere Infos
Bewertungen (197)
Bewertungen filtern
197 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
76
88
25
4
4
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
76
88
25
4
4
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
3 - 8 von 197 Bewertungen
Bewertet 18. März 2018

Die Kaiserappartements waren die Wohn- und Arbeitsräume von Kaiser Franz Joseph. Die Gemächer zeigen trotz höfischem Glanz, auch die Bescheidenheit des Kaisers. Die Räume sind sehr gut erhalten.

Danke, K. K!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 30. Dezember 2017 über Mobile-Apps

die Besichtigung der Kaiser Appartments zusammen mit der Sissi Ausstellung, ist mal nett zu sehen. Hier wird viel Geschirr und alltägliche Dinge eines Kaiserhaus als ausgestellt. Ebenso wird viel über die Kaiserin Sissi erzählt. Spannend ist es sicherlich auch mal zu sehen, die man als Kaiser früher residiert hat.

Danke, MD-RABA!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 30. Oktober 2017

Die Wiener Hofburg diente bis zum Ende der Monarchie 1918 als Wohn- und Arbeitsstätte der kaiserlichen Familie. In den Kaiserappartements in der Wiener Hofburg kann man die privaten und offiziellen Gemächer von Kaiser Franz Joseph und Kaiserin Elisabeth erkunden.

Der Rundgang erstreckt sich über 24 Räume von der Kaiserstiege über Audienz- und Arbeitszimmer bis zu den Wohn- und Schlafzimmern der Majestäten.

Höhepunkte des Rundgangs sind das Turn- und Toilettezimmer sowie das Badezimmer der Kaiserin. Im Turnzimmer hielt sich Sisi am häufigsten auf. Hier begann ihr Tag um sechs Uhr morgens mit dem täglichen Frisierritual. Die hier eingebauten Turngeräte wie Sprossenwand, Reck und Ringe im Türrahmen sind noch erhalten. Beeindruckend ist auch der Speisesaal mit dem feudal gedeckten Tisch.

Der Rundgang wird jedoch durch die vielen asiatischen Besucher getrübt. Ohne Rücksicht auf andere Gäste drücken, schieben und drängeln sie sich vor.

Einmal gesehen, das genügt noch dazu dass es ein durchaus teures Vergnügen ist. Es mangelt auch an Sitzgelegenheiten. Die wenigen vorhandenen Plätze waren meist von SMS-schreibenden Besuchern belegt.

Danke, Meggenrieder!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 6. September 2017

Einmal eintauchen in die Welt von damals... ist ein Erlebnis. Auf den Spuren von Kaiserin Sisi wandern. Hier wird man mittels Audioguide durch die Kaiserappartements geführt, den Wohn- und Arbeitsräumen der Kaiserin und des Kaisers. Nebenbei erfährt man viel über das Leben des Kaiserpaares. Auch für Kinder sehr interessant.

Danke, IsiSalzburg!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 7. Juni 2017

Eigentlich wollte ich NUR die Kaiserappartements sehen, weil ich dachte wenn schon in Wien, dann muss man das gesehen haben. Leider gibt es die Tickets nur zusammen mit der "Silberkammer" und dem Sisi-Museum, beides interessiert mich nicht. Dennoch muss man diese beiden Teile mitbezahlen und das für sehr happige 13,90 Euro! So eine Zwangsbeglückung mag ich nicht. Im Erdgeschoss in der Silberkammer quetscht man sich durch eine Gänge in denen die Besucher mit den Audioguides alles blockieren, dann kommt man in das düstere Sisi-Museum im Obergeschoss. Man darf dort nicht einmal Fotos machen, weder mit noch ohne Blitz. Die Räume sind im Sommer heiß und stickig. Einzig sehenswert waren die Räume des Kaisers dann, aber so etwas sieht man in vielen europäischen Schlössern. Der Preis von fast 14 Euro für einen Erwachsenen ist fast unverschämt. Kann es keinesfalls empfehlen.

Danke, KevinH!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen