Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Cooler Schuppen mit Studentenservice”
Bewertung zu Hotel Daniel Wien

Die besten Preise für den Zeitraum  - 
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise für 1 Zimmer, 2 Erwachsene
Preise ansehen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 10 weitere Seiten
Hotel Daniel Wien
Nr. 136 von 359 Hotels in Wien
Zertifikat für Exzellenz
Bewertet am 21. Oktober 2012

Leider muss ich in das gleiche Horn stoßen, wie viele meiner Vorschreiber: stylisch der Umbau vom Bürogebäude zum Hotel, leider ohne Schallschutz zur Straße, um fünf Uhr habe ich den Zeitungsboten auf der Vespa gehört, leider. Rezeption voll im Training, unbeholfen aber nett und fehlerhaft. Das Flohmarkt-Mobilar im Restaurant rächt sich durch kippeln und klappern, das Personal ist freundlich und bemüht, das Frühstück naja. Dem Service fehlt der Anführer.
Aber stylisch!

  • Aufenthalt: Oktober 2012, Reiseart: geschäftlich
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, rd1962!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben
Bewertungen (663)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

180 - 186 von 663 Bewertungen

Bewertet am 16. Oktober 2012

Das Design des Hotel ist architektonisch sehr gut gelungen. Auch Zimmer und Restaurant sehr trendy. Betten sehr gute Qualität. Aber: der Service ist unbeschreiblich schlecht. Wirkt wie eine Jugendherberge, in der Studenten Servicepersonal spielen. Sind nicht ausgebildet und dementsprechen unorganisiert. Am ersten Abend haben wir um € 15(!) einen Cheeseburger bestellt - der kam kalt und mit verkohlten Pommes frittes. Das sowas weder dem Koch noch dem Personal auffällt, ist schon besonders. Im Frühstücksraum ist es hektisch und laut. Der Ablauf ist unpraktisch und ineffizient. Z.B. steht eine Schlange von Menschen vor dem Kaffeeautomaten - Milch wird nicht nachgefüllt. Keiner fühlt sich für irgendwas zuständig. Beim Koch, bei dem man Eierspeisen bestellen kann, wieder eine Schlange von wartenden Gästen, die sich über die dort befindlichen Lebensmittel beugen (sehr unhygenisch). Das aber wirklich Ärgerliche war: Wir hatten uns mit unseren Kindern, die in Wien studieren, vereinbart gemeinsam im Daniel zu frühstücken. Eine Tischreservierung ist nicht möglich, was für uns verständlich ist. Da sonst kein so grosser Tisch frei waren, haben wir uns erlaubt 2 kleine Tische zusammenzuschieben. Daraufhin hat uns der Kellner darauf hingewiesen, dass man das nicht darf "Weisung von oben". Nicht genug nun kam die Restaurantleiterin und meinte, wir würden hier die Regeln nicht einhalten. Wir haben sie gefragt, was die Begründung dafür sei, dass man 2 Tische nicht zusammenstellen darf - da gäbe es keine - ist Prinzip und Weisung von oben - daraus ist ein minutenlanges Streitgespräch entstanden - war uns mehr als peinlich und unangenehm und hat uns die ganze Stimmung beim Frühstück vermiest (für einen Preis von € 17,- pro Frühstück sollte man sich nicht noch über solche Dinge ärgern müssen) Wenn die Lage für uns nicht so gut wäre, würde ich nie mehr einen Fuss in dieses Hotel setzen.

  • Aufenthalt: Oktober 2012, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
4  Danke, birgit s!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Weitzer-Hotels, Manager von Hotel Daniel Wien, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 22. Oktober 2012

Liebe Birgit S.,

vielen Dank für Ihr Feedback und die Mühe die Sie sich damit gemacht haben. Ihr Lob über die Architektur, das Zimmer und Restaurant sowie die Betten in unserem Hotel Daniel Vienna freut uns sehr.
Wir bemerken immer mehr, dass speziell am Wochenende ein unglaublicher Ansturm auf uns zukommt, da wir als Frühstücksdestination in Wien bekannt geworden sind. Das ist auf der einen Seite eine tolle Bestätigung für uns und unser Konzept, auf der anderen Seite bringt uns das aber auch in eine schwierige Situation. Wie wir schon an einigen Feedbacks hier auf Tripadvisor lesen mussten, wird dem am Wochenende vorherrschenden Ansturm – den wir versuchen mit der größten Anstrengung zu bewältigen – von vielen Besuchern kein Verständnis entgegen gebracht. Wir dürfen dabei nicht vergessen, dass das Hotel eine sehr starke Auslastung hat und wir was die räumlichen Begebenheiten betrifft begrenzt sind.
Unsere Mitarbeiter stehen vor einer großen Herausforderung und müssen einen großen Druck seitens der Gäste aushalten. Wir wissen aber, dass wir uns an diese Situation entsprechend anpassen müssen und werden uns sehr genau mit den Kritikpunkten beschäftigen um unsere Leistungen zu verbessern!
Wir bedauern, dass wir Ihre Erwartungen nicht erfüllt haben. Jedoch wissen wir, dass wir selbst auf die Ausstattungsdetails sehr viel Wert gelegt haben und dass die Auswahl und Anordnung unserer Möbel sehr wichtig für den Gesamteindruck und das Ambiente sind. Deshalb ist das Herumschieben von Tischen nicht einfach eine Anordnung von oben, sondern Teil unseres Konzeptes. Wer zu uns kommt, bewundert unsere Fähigkeit zu gestalten und wer das nicht versteht, der passt nicht zu uns.
Wir legen sehr viel Wert auf Respekt und Achtung im Umgang mit Menschen! Wer eine fremde Wohnung betritt, sollte die Ideen und Vorlieben des Gastgebers respektieren und nicht, nachdem er den Besuch beendet hat, in der Öffentlichkeit über den Gastgeber schimpfen - darüber wie er sich eingerichtet hat und wer seine Angehörigen sind. Unsere Mitarbeiter, das Ambiente und unsere Fähigkeit zu Gestalten sind zentrale Elemente unseres Erfolges!
Wir sind sehr stolz auf unsere Mitarbeiter und sind der Meinung, dass sie Anerkennung und Respekt verdient haben! Die Aussage, dass „Studenten Servicepersonal spielen“ ist absolut unsympathisch und zudem noch diskriminierend. Wir bewundern Menschen, die in der Dienstleistung sind um sich Ihr Studium zu finanzieren und denken, dass diese Menschen unseren Respekt verdienen. Intoleranz und diskriminierende Äußerungen decken sich nicht mit unserem Konzept und unseren Ideen! Nebenbei erwähnt haben wir zum größten Teil Mitarbeiter, die keine Studenten sind. Klassische Wiener Kellner passen aber trotzdem weniger zu unseren Umsetzungsgedanken.

Beim Betreten unseres Grundstücks geht man ein Stück nach unten. Unser Gedanke dahinter ist, dass die Menschen, die uns besuchen, ein bisschen herunter kommen und ein bisschen toleranter, ruhiger und relaxter werden. Auch das war ein Entscheidungsgrund beim Erwerb der Immobilie.

Mit unserem Konzept können und wollen wir nicht Everybody`s Darling sein! Wir bedauern, dass wir Ihre Erwartungen nicht erfüllt haben und hoffen, dass es in der Nähe bald weitere Cafés gibt, damit Sie uns nicht mehr nur aufgrund unserer Lage besuchen müssen.
Noch einmal betonen wir, dass wir für unsere engagierten Mitarbeiter und für unsere Atmosphäre das meiste Lob bekommen. Manchmal passieren im großen Ansturm Fehler, das tut uns selbst sehr weh, aber mit unserer Einstellung „Be optimistic for the world“ haben wir uns jetzt schon eine große Fangemeinde geschaffen - auch wenn ab und zu ein Kaffeehäferl herunterfällt!

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet am 5. Oktober 2012

ein sehr jugenliches, stylisches publikum, etwas vom stadtkern entfernt und an einer hauptstraße, also ziemlich laut. ansonsten absolut empfehlenswert, nette leute, gutes frühstück. zimmer sind nahezu komplett verglast, sehr besondere atmosphäre.

  • Aufenthalt: Februar 2012, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, wakipi!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 30. September 2012

Heute nachmittag der Versuch, in der Daniel Bakery zwei Espressi, ein Mineralwasser, einen Apfelsaft und ein Stück Kuchen zu konsumieren (die Kuchen schauen köstlich aus, ob sie auch köstlich schmecken, werde ich leider nie erfahren). Das Lokal locker gefüllt, zu Beginn vielleicht drei Viertel der Tische besetzt, nur wenig später nicht einmal mehr die Hälfte. Sieben junge Frauen und Männer im Service - eigentlich eine luxuriöse Personalausstattung für so ein bisschen Kaffeehausbetrieb. Eigentlich: Denn beim Tisch zeigt sich niemand. Nicht nur bei unserem Tisch nicht, sondern bei keinem. Aha, denkt der (vorläufig: verhinderte) Konsument: ein Selbstbedienungslokal. Und marschiert (keineswegs als einziger) zur Theke, um sich zu holen, wonach ihn verlangt. Nein, tönt da die Antwort etwas ruppig: Der Kellner kommt zum Tisch. Und ein bisschen Geduld bitte, weil doch dermaßen viel los ist.
Weiterhin vergebliches Warten - kein Kellner würdigt die (verzweifelt winkenden) Gäste eines Blickes. Manche räumen schmutziges Geschirr ab, die anderen stehen in einer Traube an der Theke. Alle sind erbarmungswürdig ineffizient. Zweiter Versuch, bei einer Schmutzgeschirrabräumerin - die indigniert zur Theke deutet und sich ein "dort!" abringt. Also dritter Versuch, diesmal wieder an der Theke, bei einem anderen Jüngling, der, siehe da, sehr freundlich ist - und tatsächlich bereit, die Bestellung aufzunehmen.
Was noch lange nicht heißt, dass er auch irgendetwas serviert. Zwischendurch immerhin entschuldigt er sich für die Wartezeit, auch er mit dem Hinweis, es sei "so viel los". (Der Blick schweift durch das bereits mindestens halbleere Lokal.) Nach fast 30 Minuten drängt unser nächster Termin, wir müssen gehen; für Erfrischungsgetränke und Kuchen bleibt jetzt definitiv keine Zeit mehr, aber wenigstens den Espresso hätten wir gerne (da koffeinsüchtig und bereits mit entsprechenden Entzugserscheinungen). Neuerliche aktive Kontaktaufnahme mit dem freundlichen Kellner, der uns mit einer neuen Ausflucht erneut vertrösten will. Ich werde energisch und verlange die beiden Espressi JETZT, der Rest unserer Bestellung ist gecancelt. Da endlich, nach gut einer halben Stunde, kommen die beiden Kaffees. (Sie sind von äußerst mittelmäßiger Qualität, Caffè Hausbrandt zwar, aber von irgendjemandem zubereitet, der von der Kaffeezubereitung keinen Tau hat.) Vermutlich galt es dem sträflich unbedarften Personal der Bakery noch als ungebührliche Hetzerei, dass wir allen Ernstes schon 30 Minuten nach Eintreffen bedient werden wollten...

Fazit: Es genügt nicht, unfähig zu sein, ein Restaurant zu führen, man muss auch die Chuzpe haben, diese Zumutung als "Smart Luxury" zu verkaufen.

  • Aufenthalt: September 2012, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Service
6  Danke, La_Rosa_di_Venezia!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Weitzer-Hotels, Manager von Hotel Daniel Wien, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 5. Oktober 2012

Liebe/r La_Rosa_di_Venezia!
Vielen Dank, dass Sie sich die Mühe gemacht haben, uns so ausführlich ihre Eindrücke zu schildern und ihre Enttäuschung zum Ausdruck zu bringen. Selbstverständlich ist es nicht der alltägliche Ablauf und der Servicestandard den wir im Hotel Daniel Vienna normalerweise bieten. Sonst wäre es uns nicht gelungen in so kurzer Zeit eine große Zahl an begeisterten Fans zu finden. Allerdings darf man trotz dieses Umstandes niemals überheblich werden und muss auch zugeben wenn - so wie in diesem Fall - etwas passiert das enttäuschend ist. Das Hotel Daniel Vienna ist ein Gebäude unter Denkmalschutz und am Sonntag (30. September 2012) fand bei uns der Tag des Denkmals statt. Wir wussten, dass 250 bis 300 Gäste an Führungen durch das Hotel teilnehmen und haben deshalb auch einige Aushilfen organisiert. Wir bedauern aufrichtig, dass der Service an diesem Sonntag nicht so funktioniert hat wie er es sollte. Grundsätzlich finden im Hotel Daniel Vienna keine größeren Veranstaltungen oder Events statt. Daher kann es sein, dass unsere Mitarbeiter mit der Situation am Sonntag zu Mittag/Nachmittag überfordert waren und es zu Wartezeit und unzufriedenstellender Qualität gekommen ist. Wir entschuldigen uns für diesen Umstand, möchten aber trotzdem hervorheben, dass wir ambitionierte und gute Mitarbeiter im Team haben, die sich große Mühe geben und Lob für Ihre Leistung verdienen und es im allgemeinen auch besser können, als hier dargestellt.
Wir nehmen diese sehr ausführliche und auch berechtigte Kritik zum Anlass unseren Blick noch stärker auf das Wohlergehen unserer Gäste zu richten und auch die Mitarbeiter dafür zu sensibilisieren. Wir werden versuchen, von größeren Veranstaltungen und Gästezuströmen, die nicht zum positiven Gesamtbild des Hotels passen, Abstand nehmen. Unser Motto lautet „Be optimistic for the world!” Der Vorwurf „Unfähig zu sein ein Restaurant zu führen“ ist aus unserer Sicht unsympathisch und trägt nicht zur Verbesserung der Leistung bei. Mit einem optimistischen Blick in die Zukunft werden wir solche Fehler in Zukunft vermeiden und freuen uns, wenn Sie uns wieder bald besuchen um unsere – wie Sie schon gesagt haben – köstlich aussehenden Kuchen zu kosten … denn Sie schmecken auch wirklich köstlich! Liebe Grüße, das Team vom Hotel Daniel Vienna

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet am 13. September 2012

Zimmer sind klein, kein Schrank, keine Leselampe, sehr hellhörig, und starker Autolärm beeinträchtigt das Schlafen stark. Bett ist prima. Frühstück gut, allerdings geht immer wieder die Kaffeemaschine kaputt. Essen sonst schlecht.

  • Aufenthalt: September 2012, Reiseart: allein
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Beate1022!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 28. August 2012

Wir übernachteten kürzlich für zwei Nächte in diesem Hotel und im Großen und Ganzen waren wir auch sehr zufrieden. Die Zimmer sind zwar nicht sehr groß, aber für zwei Personen durchaus ausreichend. Störend war für uns allerdings, dass es keinen Kasten gab. Da wir nur für ein Wochenende blieben, war es nicht so schlimm aus der Tasche zu leben. Das Zimmer war sehr sauber, aber das erwartet man auch bei einem Hotel dieser Kategorie.

Die Dusche war etwas gewöhnungsbedürftig, da sie mitten im Raum war und durch eine Glaswand abgetrennt war. Wenn man auf Privatsphäre bedacht ist und beim Duschen nicht beobachtet werden will, sollte man das Hotel eher meiden.

Die Wände sind etwas hellhörig und dies kann unter Umständen auch etwas lästig sein. Unser Zimmer war im ersten Stock direkt über der Hotelbar/Restaurant und daher war die Musikbeschallung der Bar etwas störend, vor allem da das Restaurant bis Mitternacht geöffnet ist. Ich würde empfehlen ein Zimmer weiter oben zu buchen.

Wir buchten auch ein Frühstück dazu, da es auf der Homepage als sehr gut angepriesen wurde. Leider waren wir dann doch etwas enttäuscht. Für weniger Geld hatten wir schon eine bessere Auswahl. Ein Pluspunkt sind definitiv die Omelettes die frisch zubereitet wurden. Weiters wurde leider auch nicht auf Wünsche eingegangen. Natürlich muss das nicht sein, aber einfach mit einem "Nein das geht nicht" abgespeist zu werden, ist auch nicht die feine englische Art. Man könnte wenigstens versuhen eine Lösung zu finden, aber der Service ließ leider generell etwas zu wünschen übrig. Teilweise dauerte es Ewigkeiten bis die Tische abgeräumt bzw. das Buffet wieder aufgefüllt wurde. Das liegt wohl auch daran, dass das Hotel hauptsächlich untrainierte Ferialarbeitern einsetzte. Zumindest hatten wir diesen Eindruck.

Falls wir wieder nach Wien kommen sollten, werden wir das Hotel auch wieder in Betracht ziehen, nur eben ohne Frühstück, da uns das Aussehen der Zimmer gefallen hat und das Personal auch freundlich und hilfsbereit war. Ausserdem ist das Hotel sehr gut gelegen. In wenigen Minuten ist man beim Schloss Belvedere und auch die U-Bahn ist gleich um die Ecke.

  • Aufenthalt: August 2012, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, Sunsation1985!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 23. August 2012

Also Luxus fand ich im Daniel nicht. Und nirgendwo dort.

Das Hotel ist witzig, macht gutes Marketing und spricht die Gäste - schon auf der Homepage - frech und modern mit einem Augenzwinkern an. Sicherlich ist die Location urban, das revitalisierte La Roche-Denkschmalschutz-Hochhaus am Gürtel sagt alles über Lage und Stil. Zwangsläufig sind die Zimmer klein (nicht ident mit den Büros früher, weil eben Rigips viele kleine Zimmer in Großraumbüros zauberte), die Fenster dünn und die Bausubstanz alt.

Es stimmt, was andere bereits geschrieben haben: Selbst Panorama-Zimmer haben keinen Arbeitstisch (dafür eine Hängematte für Kinder) und nicht zwangsläufig Panorama-Blick. Zwar hatte ich bei der Buchung oberste Etage zum Belvedere hin gewünscht, die Empfangs-Jugendliche war aber zu cool um dies zu regeln und schaffte auf mein Insistieren maximal ein Zimmer im 2. Stock (ohne jede Aussicht), dafür aber auf der ruhigeren Hinterseite. Selbst dort hört man aber wegen der Fenster das Verkehrsgetose vom Gürtel, die Dusche und selbst WC-Geräusche vom Nebenzimmer und Naturen mit leichtem Schlaf sind im Daniel sicherlich am falschen Dampfer.

Liegt man im Designerbett und starrt an die über 3 m hohe Decke kann man statt Schäfchen-Zählen die Bohrungen, Leitungen, Stemmarbeiten des La Roche Objektes bewundern (abgehägte Decken wurden als uncool empfunden und fehlen bei Urban Luxury) und fällt so in den Schlaf. Blöd, wenn der Nachbar dann muss ...

Ja, aber cooooool ist es doch, im Daniel ;-)

  • Aufenthalt: August 2012, Reiseart: geschäftlich
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, WTIAustria!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
Reisende haben außerdem diese Hotels in Wien angesehen:
Hotel Schani Wien
Nr. 41 von 359 in Wien
740 Bewertungen
Wieden
Austria Trend Hotel Beim Theresianum
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen
ibis Wien Hauptbahnhof
Nr. 168 von 359 in Wien
83 Bewertungen
Neubau
25hours Hotel beim MuseumsQuartier
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen

Sie waren bereits im Hotel Daniel Wien? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Hotel Daniel Wien

Anschrift: Landstraßer Gürtel 5, Wien 1030, Österreich
Telefonnummer:
Lage: Österreich > Region Wien > Wien > Landstraße
Ausstattung:
Bar/Lounge Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Haustiere erlaubt (tierfreundlich) Restaurant Suiten Rollstuhlgerechter Zugang
Hotelstil:
Nr. 66 der Businesshotels in Wien
Nr. 101 der Luxushotels in Wien
Nr. 126 der Romantikhotels in Wien
Preisklasse: 86€ - 161€ (Basierend auf den durchschnittlichen Preisen eines Standardzimmers)
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Hotel Daniel Wien 4*
Anzahl der Zimmer: 116
Offizielle Beschreibung (vom Hotel bereitgestellt):
Mit „Urban Stay – Smart Luxury“ erwarten moderne Traveller im Hotel Daniel Vienna 116 Zimmer voll neu interpretiertem, zeitgemäßem Luxus. Fernab jeglichen Hotelkettencharmes überraschen hier außergewöhnliche Details: Kunst von Erwin Wurm und Bienen am Dach, Hängematte im Zimmer oder Urban Gardening im Vorgarten. Genau dort befindet sich auch das „Zimmer auf 2 Rädern“, ein mit vollem Komfort ausgestatteter Wohnwagen. Darüber hinaus gratis WLan, Zweiräder zum Ausleihen und ein hoteleigener Shop. Ob als Treff mit Business Partnern oder zum Chill-out mit Freunden – die „Bakery“ im loftähnlichen Erdgeschoss des Hotels lockt mit unkompliziert lässigem Stil, der sich vom Interieur bis zur internationalen Speisekarte inklusive hausgemachtem Kuchenangebot durchzieht. Und das in bester Lage: in unmittelbarer Nähe zum Schloss Belvedere und dem Wiener Hauptbahnhof. ... mehr   weniger 
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, HRS, Booking.com, Expedia, World Independent Hotel Promotion, Hotels.com, Ltur Tourism AG, Hotel.de, TripOnline SA, Odigeo, Ctrip TA, Agoda, Ebookers, Weg, 5viajes2012 S.L., Evoline ltd, HotelsClick und Hotelopia als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Hotel Daniel Wien daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Hotel Daniel Wien Region Wien

Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen