Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Das Eis ist eher durchschnittlich ”
Bewertung zu Cafe-Konditorei Aida

Cafe-Konditorei Aida
Platz Nr. 73 von 134 Dessert in Wien
Preisbereich: 3 $ - 6 $
Küche: Café
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Geeignet für: Familie mit Kindern
Optionen: Spätabends, Frühstück, Lieferservice, zum Mitnehmen
Stadtviertel: Innere Stadt
Bewertet 11. Juni 2018 über Mobile-Apps

Ausgerechnet vor dem Aida überfiel mich an einem schwülwarmen Junitag der Heißhunger auf Eis. Wie ein ungeduldiges Kind stürzte ich mich gleich ins Gewühl....und wurde sogleich bestraft. Das Eis war viel zu weich und schmeckte durchschnittlich. Erst hinterher stellte ich fest, dass es sich um ein traditionelles Wiener Kaffeehaus mit zusätzlichem Eisangebot handelte. Meine geduldigeren Kollegen kauften sich später woanders ein Eis und fuhren damit besser. Mein Tipp: Italienisches Eis ist in Wien sehr populär. Die Innenstadt ist voller Eisläden und das Angebot äußerst vielfältig. Erst ein bißchen rumlaufen und sich dann entscheiden- aber nicht unbedingt fürs Aida. 3 Sterne gibt's weil es sich hier um eine ansonsten angesehene Institution handelt.

Danke, Alessandro-Pietro!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (1.163)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

15 - 19 von 1.163 Bewertungen

Bewertet 17. Mai 2018

Wir waren im Mai mit Freunden und ihren Kindern im Cafe, leider kommen wir nicht wieder hierher.In diesem Patisserie sind definitiv nicht willkommen Kinder (wir hatten sie Kinder von 2 bis 13 Jahre). Schon während der Bestellung lief die Kellnerin zu anderen Kunden, aber die Spitze von allem war, als wir eine Toilette brauchten.Am Tisch war ein Freund mit Kindern, die leider kein Deutsch sprachen und wir gingen auf die Toilette im ersten Stock. Bei unserer Rückkehr fanden wir heraus, dass unsere persönlichen Sachen an einen anderen Tisch gebracht wurden, ein Freund mit Kindern vor der Tür stand und jemand anderes an unserem Schreibtisch saß.Normalerweise wurden wir aus unbeaufsichtigten Bestellungen entlassen, und sie waren wütend und sagten uns, wir sollten sofort zahlen. Die Aufteilung einer Zahlung auf drei Konten war für obslurus ebenfalls ein unüberwindliches Problem.Mit diesem Ansatz habe ich mich nie getroffen und ich glaube aufrichtig, dass ich mich nicht einmal treffen werde.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Service
    • Essen
Danke, Lenka Č!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 11. April 2018

Wann immer wir auch nach Wien kommen, ein Besuch in einer AIDA Filiale ist PFLICHTPROGRAMM, allerdings ist diese Filiale leider von allen, die vom Kundenservice & Co am wenigsten hält.

Diesmal sind wir am Sonntag gegen 15.00 Uhr in Wien angekommen, haben im Hotel eingecheckt und sind dann in die Stadt zum Abendessen. Um 19.00 Uhr haben wir uns auf dem Weg zur AIDA Stephansplatz gemacht, im Wissen, dass diese Fililae bis 20.30 offen hält.

Wie immer gehen wir in den ersten Stock der Filiale wo man einen hervorragenden Ausblick auf den Graben, Stephansplatz und Kärntnerstrasse genießen kann, sofern man hier einen Platz am Fenster bekommt, denn für gewöhnlich sind immer alle Tische besetzt.

Um Punkt 19.40 betreten wird den ersten Stock uns wollten uns gerade bequem machen, als dann ein Kellner herbei geeilt kam und meinte, die Filiale schließt heute in wenigen Minuten. Wir meinten daraufhin, dass doch draußen überall an den Eingangstüren, Internetseiten & Co steht, dass an Sonn- u. Feiertagen diese Filiale bis 20.30 geöffnet hat, aber der Kellner wollte davon nichts wissen, sondern hatte nur in einem recht schlechten Deutsch sinngemäß so geantwortet: Chef sagen, heute nix los, Chef sagen, heue früher nachhause gehen dürfen.

Etwas verwundert haben wir uns dann in der Runde angeschaut, wir waren ja doch 7 Leute die doch einiges konsumiert hätten und waren irgendwie vor den Kopf gestoßen, denn im ersten Stock waren die Hälfte der Tische belegt und Kunden erfreuten sich über die Mehlspeisen, die uns verwehrt geblieben sind.

Natürlich hätten wir uns auch draußen in den Schanigarten von Aida beim Erdgeschoss setzen können, aber es war Sonntag, es war etwas winding und wir wollten im Inneren uns der guten Mehlspeisen erfreuen.

Leider müssen wir auch kundtun, dass in dieser Filiale der Service am schlechtesten ist. Wir sind an diesem Abend dann in eine andere renommierte Konditorei gegangen und haben dann eine andere AIDA Filiale erst am Montag aufgesucht, aber in diese Filiale gehen wir sicherlich nicht mehr so schnell wieder, denn in 4 Monaten sind wir 3x enttäuscht worden und das, obwohl diese Filiale am Stephansplatz die Filiale mit dem höchsten Umsatz aller Filialen ist und uns hier dann eine alte Sachertorte anzubieten, ist mehr als bedenklich.

Auch die Gläser zu den Getränken sind hier immer abgeschlagen und man bekommt bei 4 Mehlspeisen 4 unterschiedlich alte Teller wo bei manchen schon mehr der Untergrund des Porzellans zum Vorschein kommt.

Man hat zwar schon einiges renoviert, die Tische erneuert ( auch draußen ) aber zb. bei den sanitären Anlagen ist man nicht mehr in der Gegenwart sondern landet im Jahr 1954

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Service
    • Essen
Danke, BlueWoerthersee!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 3. April 2018

Um an den leeren Tisch zu kommen, mußten zwei andere Gäste aufstehen und ihre Stühle zur Seite rücken und dann sitzt man sehr gedrängt. Um möglichst großen Umsatz zu machen stehen die kleinen Tische viel zu eng. Aber die Mozarttorte und der Apfelstrudel waren gut. Bestellt wurde ein "Früchtetee" - gekommen ist ein "Marillentee" mit einem total künstlichen Aprikosengeschmack in einer kirschenähnlichen Farbe. Aroma- und Farbstoff! Ekelhaft!
Unbedingt vor dem Zahlen zur Toilette im 1. Stock. Dies hat zwar den Nachteil, daß man ohne Mantel in den zugigen Durchgang zur Treppe nach oben muß, aber es ist nicht zu erwarten, daß man für das WC zahlen muß und dann wie in einem Rasthaus den Preis zurückerstattet bekommt. Also: Am Drehkreuz mit Automat ist 1€ zu zahlen, dann eine elend lange Schlange zu den nur 2 Klos, die offenbar auch nicht regelmäßig gewartet werden. Der Bon ist nur am selben Tag gültig! Also gleich abrechnen lassen.
Übrigens: die zuckerlrosa gekleideten Serviermädchen gibt es nicht mehr (zeitweise trugen sie sogar T-Shirts mit anzüglichen Bemerkungen), nur noch Kellner.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Service
    • Essen
Danke, bobby1170!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 1. April 2018

Bester Kaffe ( Österreichisch ) und Mehlspeisen seit über 60 Jahren , freundlichste Bedienung und einfach ein MUSS in Wien, so wie Demel oder Sacher !!

Danke, gerrythegreat_10!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Cafe-Konditorei Aida angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Cafe-Konditorei Aida? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen