Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Schlechten Service kann selbst der beste Koch nicht auswetzen ...”
Bewertung zu Restaurant Salzamt

Restaurant Salzamt
Platz Nr. 144 von 4.713 Restaurants in Wien
Zertifikat für Exzellenz
Preisbereich: 13 $ - 32 $
Küche: österreichisch, osteuropäisch
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Geeignet für: regionale Küche
Optionen: Abendessen, Frühstück, Spätabends, Reservierung möglich
Stadtviertel: Innere Stadt
Beschreibung: Im Herzen des Bermudadreiecks finden Sie das Restaurant Salzamt, manche meinen gar das Salzamt wäre der Ausgangspunkt des Wiener Ausgehviertels gewesen. Der Architekt Hermann Czech hat 1983 mit der sachlich-nüchternen Einrichtung - weiß gedeckte Tische mit Wiener Kaffeehausstühlen und über die ganze Saallänge hingezogenen Holzbänken und Art-Déco-anmutenden Lustern einen Raum geschaffen, der schon manchen die Zeit vergessen hat lassen. Im Speisesaal sorgen helle Mattglaskugellampen für klares Licht, an der Bar verlockt das gedimmte Licht dazu, in den Ledersofas zu versinken. So hat sich das Salzamt von Anfang an als Treffpunkt der Kultur- und Medienszene entwickelt. Auf der handgeschriebenen Speisekarte finden sich neben Klassikern der gehobenen Bistroküche wie Vitello Tonnato oder Beef Tatare und Wiener Spezialitäten wie dem Wiener Schnitzel vom Kalb - für besonders knusprige Panier in der Pfanne gebacken, gekochtem Tafelspitz, verschiedenen Gulaschs oder einem Backhendlsalat immer auch südosteuropäische Spezialitäten, als Beispiel sei die Krautroulade Sarma genannt. Es gibt eine weite Auswahl aus österreichischen und internationalen Weinen mit besonderem Augenmerk auf das Weingut Bründlmayer in Langenlois, ausserdem Wiener Pils und tschechisches Bier, Fruchtsäfte und edle Spiritousen. Im Sommer kann man auf dem charmant-ruhigen Ruprechtsplatz - gegenüber der ältesten Kirche der Stadt - mit Ausblick über den Donaukanal sitzen. An genau diesem Platz hat sich bis 1824 das Wiener Salzamt befunden, wo das Salz versteuert wurde. Wenn man in Wien in angenehmer Atmosphäre gut essen und trinken möchte, ist man im Salzamt gut aufgehoben. Auf dem Platz, an dem Sie heute das Restaurant finden, stand bis 1824 das Salzamt. Im ganzen Habsburgerreich verstreut waren diese Salzämter anzufinden, um das wichtige und wertvolle Handelsgut Salz zu versteuern. In unmittelbarer Umgebung sind viele Verkehrsflächen nach dem Salz benannt: nur wenige Meter weiter wurde über den - damals noch nicht kanalisierten Donauarm - das Salz am Salzgries vor dem Salztor angeliefert. Das Salzamt war direkt an die Ruprechtskirche angebaut, so gab es sogar einen Durchgang. Der heilige Ruprecht war Bischof von Salzburg, und gleichzeitig auch der Zunftheilige der Salzer - so ist eines seiner Erkennungszeichen das Salzfaß. So ist es nur schlüssig, dass Sie das Salzamt am Ruprechtsplatz finden. 1824 wurde dann das Salzmonopol abgeschafft; seitdem existiert das Salzamt nur noch als fiktive Behörde, bei der man sich redensartlich über die langsam gehenden Mühlen der Bürokratie beschweren kann. 1983 hat Hermann Czech das Salzamt gestaltet - seitdem finden Sie das Lokal unverändert vor.
Bewertet 23. August 2017 über Mobile-Apps

Service:
Hungrig, nach 6 Stunden Anfahrt nach Wien, nach dem Einchecken im Hotel, waren wir um 20:30 im Restaurant (besser gesagt: außen). Um 21:00 (!!!) kam ein Ober und brachte die Karte. Dann hätte er es eilig und wollte gleich die Bestellung aufnehmen ... nachdem wir uns dazu außer Lage sahen kam er nach 15 Minuten wieder. Auch nach dem Essen das abräumen dauerte, und auf die Karte wegen des Desserts mussten wir wieder 10 Minuten warten. ( nein, das Restaurant war nicht überfüllt ... ca 7 oder 8 besetzte Tische, und zwei Ober )
Getränke: Wasser, limo ok, veltliner ca 20 grad und damit viel zu warm. Das zweite Glas bestellt mit " bitte kalt" ... hatte keinerlei Effekt
Essen:
Sehr gut! Beanstandungsfreies Wiener Kalbsschnitzel, gemischter Salat schön angemacht (allerdings steht auf der Karte Kartoffelsalat ...), marillenknödel super fluffig und saftig, Dessertteller etwas einfallslos (Apfelstrudel, nougatparfait und orangenparfait - geschmacklich alles gut, die parfaits aber deutlich zu weich, der Strudel leider kalt)
Ambiente
Man sitzt einfach toll, draußen, mittendrin, fast mediterran

Danke, Alexander Z!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (525)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

14 - 18 von 525 Bewertungen

Bewertet 10. Juli 2017 über Mobile-Apps

Wir waren zum Abendessen mit der Familie im Salzamt. Wir haben auf ein besseres Essen gehofft, wurden aber etwas enttäuscht.
Der Service war gut und freundlich.

Danke, Matthias K!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 8. Juni 2017 über Mobile-Apps

Ganz nett, aber Preis-Leistung passt nicht. Gerade das Wiener Schnitzel aus der Friteuse ist überteuert, auch wenn das Fleisch an sich gut war.

Danke, ootubaag!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 3. Juni 2017 über Mobile-Apps

Wir saßen draußen und die Lage im Bermuda Dreieck ist sehr schön. Innerhalb des Lokals etwas Überholungsbedarf. Essen war sehr lecker, allerdings kleine Portionen. Preis etwas zu hoch in Relation zur Menge der Portion. Service war etwas unterbesetzt weshalb es zu längeren Wartezeiten kam. Ansonsten freundliche Bedienung.
Alles in allem empfehlenswert!

Danke, Alessandro7364!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 22. April 2017 über Mobile-Apps

Das Essen ist ok , mehr nicht,
Personal freundlich
Das Lokal ist alt, man sitzt auf Holzbänken - Holzsessel ohne Polsterung, sehr hart und unbequem, kommen nicht mehr

Danke, HelmutP143!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Restaurant Salzamt angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Restaurant Salzamt? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen