Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Viel Lärm um nichts.....” 3 von 5 Sternen
Bewertung zu Restaurant Salzamt

Restaurant Salzamt
Platz Nr. 116 von 3.698 Restaurants in Wien
Zertifikat für Exzellenz
Preisbereich: 14 $ - 27 $
Küche: deutsch, österreichisch, europäisch, mitteleuropäisch
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Geeignet für: Regionale Küche, Familie mit Kindern
Optionen: Abendessen, Spätabends, Mittagessen, Akzeptiert Mastercard, Akzeptiert Visa, Kostenloses WLAN, Voll ausgestattete Bar, Hochstühle verfügbar, Sitzplätze im Freien, Reservierung empfohlen, Sitzplätze, Serviert Alkohol, Fernseher, Servicepersonal, Wein und Bier
Stadtviertel: Inner City
Beschreibung: Im Herzen des Bermudadreiecks finden Sie das Restaurant Salzamt, manche meinen gar das Salzamt wäre der Ausgangspunkt des Wiener Ausgehviertels gewesen. Der Architekt Hermann Czech hat 1983 mit der sachlich-nüchternen Einrichtung - weiß gedeckte Tische mit Wiener Kaffeehausstühlen und über die ganze Saallänge hingezogenen Holzbänken und Art-Déco-anmutenden Lustern einen Raum geschaffen, der schon manchen die Zeit vergessen hat lassen. Im Speisesaal sorgen helle Mattglaskugellampen für klares Licht, an der Bar verlockt das gedimmte Licht dazu, in den Ledersofas zu versinken. So hat sich das Salzamt von Anfang an als Treffpunkt der Kultur- und Medienszene entwickelt. Auf der handgeschriebenen Speisekarte finden sich neben Klassikern der gehobenen Bistroküche wie Vitello Tonnato oder Beef Tatare und Wiener Spezialitäten wie dem Wiener Schnitzel vom Kalb - für besonders knusprige Panier in der Pfanne gebacken, gekochtem Tafelspitz, verschiedenen Gulaschs oder einem Backhendlsalat immer auch südosteuropäische Spezialitäten, als Beispiel sei die Krautroulade Sarma genannt. Es gibt eine weite Auswahl aus österreichischen und internationalen Weinen mit besonderem Augenmerk auf das Weingut Bründlmayer in Langenlois, ausserdem Wiener Pils und tschechisches Bier, Fruchtsäfte und edle Spiritousen. Im Sommer kann man auf dem charmant-ruhigen Ruprechtsplatz - gegenüber der ältesten Kirche der Stadt - mit Ausblick über den Donaukanal sitzen. An genau diesem Platz hat sich bis 1824 das Wiener Salzamt befunden, wo das Salz versteuert wurde. Wenn man in Wien in angenehmer Atmosphäre gut essen und trinken möchte, ist man im Salzamt gut aufgehoben. Auf dem Platz, an dem Sie heute das Restaurant finden, stand bis 1824 das Salzamt. Im ganzen Habsburgerreich verstreut waren diese Salzämter anzufinden, um das wichtige und wertvolle Handelsgut Salz zu versteuern. In unmittelbarer Umgebung sind viele Verkehrsflächen nach dem Salz benannt: nur wenige Meter weiter wurde über den - damals noch nicht kanalisierten Donauarm - das Salz am Salzgries vor dem Salztor angeliefert. Das Salzamt war direkt an die Ruprechtskirche angebaut, so gab es sogar einen Durchgang. Der heilige Ruprecht war Bischof von Salzburg, und gleichzeitig auch der Zunftheilige der Salzer - so ist eines seiner Erkennungszeichen das Salzfaß. So ist es nur schlüssig, dass Sie das Salzamt am Ruprechtsplatz finden. 1824 wurde dann das Salzmonopol abgeschafft; seitdem existiert das Salzamt nur noch als fiktive Behörde, bei der man sich redensartlich über die langsam gehenden Mühlen der Bürokratie beschweren kann. 1983 hat Hermann Czech das Salzamt gestaltet - seitdem finden Sie das Lokal unverändert vor.
Frankfurt am Main, Deutschland
Beitragender der Stufe 
55 Bewertungen
34 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 45 "Hilfreich"-
Wertungen
“Viel Lärm um nichts.....”
3 von 5 Sternen Bewertet am 15. Februar 2014

Nachdem wir viele gute Bewertungen über das Salzamt als typisches Wiener Restaurant gelesen hatten, haben wir es an einem Freitagabend ausprobiert.
Der schmucklose Raum lässt kaum gemütliche Stimmung aufkommen, obwohl der Kellner sehr bemüht und freundlich ist.
Die Speisekarte ist eine richtige Enttäuschung. Schnell wird uns klar, dass der Koch kein Wiener sein kann und von der östereichischen Küche nicht allzu viel versteht. Dafür scheint er weit gereist.
Die Karte bietet bis auf ein Wiener Schnitzel nur internationalen Misch-Masch. Italienische Vorspeisenteller, marokkanisches Hühnchen, serbische Krautrouladen.
Unsere Frage nach der Besonderheit der serbischen Krautroulade konnte keiner der Kellner beantworten. Es wurde nur auf die Herkunft "aus Serbien" verwiesen.
Das Essen selbst war bis auf das Schnitzel in Kantinenqualität.

Na, ja, wir haken den Abend als Erfahrung, die man nicht unbedingt braucht ab.

  • Aufenthalt Februar 2014
    • 3 von 5 Sternen
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 2 von 5 Sternen
      Ambiente
    • 4 von 5 Sternen
      Service
    • 3 von 5 Sternen
      Essen
Hilfreich?
Danke, elisabeth_maria_1958!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

367 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    188
    127
    36
    9
    7
Gesamtwertung
    Küche
    Service
    Qualität
    Einrichtung
Datum | Bewertung
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Griechisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Wien, Österreich
1 Bewertung
common_n_restaurant_reviews_1bd8 2 "Hilfreich"-
Wertungen
“Eine gute Mischung aus österreichischer und serbischer Küche!!”
5 von 5 Sternen Bewertet am 24. Dezember 2013

Ich habe bereits mehrer Male im Salzamt gegessen und war jedes Mal vom Essen begeistert. Die Speisekarte enthält eine Mischung aus österreichischen und serbischen Spezialitäten. Die Speisekarte wird auch regelmässig erweitert. Die Auswahl an Dessert ist zwar etwas klein aber dafür lohnt es sich den vorzüglichen Rakia nach dem Essen zu kosten. Das Personal ist für Wiener Verhältnisse sehr freundlich und zuvorkommend.
Salzamt ist definitiv empfehlenswert!!! :)

  • Aufenthalt Dezember 2013
    • 4 von 5 Sternen
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen
      Ambiente
    • 5 von 5 Sternen
      Service
    • 5 von 5 Sternen
      Essen
Hilfreich?
2 Danke, same_same123!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Beitragender der Stufe 
75 Bewertungen
56 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 46 "Hilfreich"-
Wertungen
“Ordentlich aber Geschmackssache”
3 von 5 Sternen Bewertet am 20. November 2013 über Mobile-Apps

Ordentliche Wiener Kost - einfach und schnörkellos serviert - netter Service - moderate Preise - einzigartiges Ambiente in dem sich nicht jeder Wohlfühlen wird.
Fazit: ich denke die bisherigen Bewertungen sind zu hoch - für 4 oder 5 Punkte ist dort alles zu einfach!

  • Aufenthalt November 2013
    • 3 von 5 Sternen
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 2 von 5 Sternen
      Ambiente
    • 4 von 5 Sternen
      Service
    • 3 von 5 Sternen
      Essen
Hilfreich?
Danke, Topfrocker!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ebersbach an der Fils, Deutschland
Beitragender der Stufe 
109 Bewertungen
60 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 25 "Hilfreich"-
Wertungen
“Gute Küche in kleinen netten Lokal”
4 von 5 Sternen Bewertet am 2. Juli 2013

Die Speisekarte bietet lokale Kost nichts überraschendes aber OK. Das Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit. Die Qualität und Zubereitung der Speisen ist gut. Das Preisleistungverhältnis ist sehr gut. Alles im allem eine Empfhelung.

  • Aufenthalt Juni 2013
    • 5 von 5 Sternen
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen
      Ambiente
    • 4 von 5 Sternen
      Service
    • 4 von 5 Sternen
      Essen
Hilfreich?
Danke, Reisefreund2012!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien, Österreich
Beitragender der Stufe 
173 Bewertungen
146 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 116 "Hilfreich"-
Wertungen
“Da kann man nicht viel falsch machen.”
4 von 5 Sternen Bewertet am 29. Dezember 2012

Wer nach längeren Jahren wieder mal in WIen vorbeischaut und Lust auf gutes Wiener Essen - zb Wiener Schnitzel - hat, der kann mit einem Besuch im Salzamt nicht viel falsch machen. Essen: Sehr gut. Bedienung: Ebenfalls. Amiente: Wie vor 20 Jahren, man fühlt sich also wie zu Hause und nicht wie plötzlich gealtert und in einer fremden Galaxie gelandet. Zimtparfait: Herausragend. Der einzge Wermutstropfen: Der Kellner war zu freundlich, um den lästig lauten Französinnen am Nachbarstisch zu erklären, dass es nicht wirklich der Etikette entspricht, alle 30 Sekunden ein mit einem unangenehmen Piepen angekündigtes SMS szu erhalten. Zu viel Wiener Freundichkeit ?

  • Aufenthalt Dezember 2012
    • 4 von 5 Sternen
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen
      Ambiente
    • 4 von 5 Sternen
      Service
    • 4 von 5 Sternen
      Essen
Hilfreich?
3 Danke, Mizzi_Bergmann!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Restaurant Salzamt angesehen haben, interessierten sich auch für:

Wien, Region Wien
Wien, Region Wien
 

Sie waren bereits im Restaurant Salzamt? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen