Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“TOP Empfehlung”
Bewertung zu Restaurant Salzamt

Restaurant Salzamt
Platz Nr. 115 von 4.416 Restaurants in Wien
Zertifikat für Exzellenz
Preisbereich: 14 $ - 27 $
Küche: österreichisch, osteuropäisch
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Geeignet für: regionale Küche
Optionen: Spätabends, Abendessen, Frühstück, Reservierung empfohlen
Stadtviertel: Innere Stadt
Beschreibung: Im Herzen des Bermudadreiecks finden Sie das Restaurant Salzamt, manche meinen gar das Salzamt wäre der Ausgangspunkt des Wiener Ausgehviertels gewesen. Der Architekt Hermann Czech hat 1983 mit der sachlich-nüchternen Einrichtung - weiß gedeckte Tische mit Wiener Kaffeehausstühlen und über die ganze Saallänge hingezogenen Holzbänken und Art-Déco-anmutenden Lustern einen Raum geschaffen, der schon manchen die Zeit vergessen hat lassen. Im Speisesaal sorgen helle Mattglaskugellampen für klares Licht, an der Bar verlockt das gedimmte Licht dazu, in den Ledersofas zu versinken. So hat sich das Salzamt von Anfang an als Treffpunkt der Kultur- und Medienszene entwickelt. Auf der handgeschriebenen Speisekarte finden sich neben Klassikern der gehobenen Bistroküche wie Vitello Tonnato oder Beef Tatare und Wiener Spezialitäten wie dem Wiener Schnitzel vom Kalb - für besonders knusprige Panier in der Pfanne gebacken, gekochtem Tafelspitz, verschiedenen Gulaschs oder einem Backhendlsalat immer auch südosteuropäische Spezialitäten, als Beispiel sei die Krautroulade Sarma genannt. Es gibt eine weite Auswahl aus österreichischen und internationalen Weinen mit besonderem Augenmerk auf das Weingut Bründlmayer in Langenlois, ausserdem Wiener Pils und tschechisches Bier, Fruchtsäfte und edle Spiritousen. Im Sommer kann man auf dem charmant-ruhigen Ruprechtsplatz - gegenüber der ältesten Kirche der Stadt - mit Ausblick über den Donaukanal sitzen. An genau diesem Platz hat sich bis 1824 das Wiener Salzamt befunden, wo das Salz versteuert wurde. Wenn man in Wien in angenehmer Atmosphäre gut essen und trinken möchte, ist man im Salzamt gut aufgehoben. Auf dem Platz, an dem Sie heute das Restaurant finden, stand bis 1824 das Salzamt. Im ganzen Habsburgerreich verstreut waren diese Salzämter anzufinden, um das wichtige und wertvolle Handelsgut Salz zu versteuern. In unmittelbarer Umgebung sind viele Verkehrsflächen nach dem Salz benannt: nur wenige Meter weiter wurde über den - damals noch nicht kanalisierten Donauarm - das Salz am Salzgries vor dem Salztor angeliefert. Das Salzamt war direkt an die Ruprechtskirche angebaut, so gab es sogar einen Durchgang. Der heilige Ruprecht war Bischof von Salzburg, und gleichzeitig auch der Zunftheilige der Salzer - so ist eines seiner Erkennungszeichen das Salzfaß. So ist es nur schlüssig, dass Sie das Salzamt am Ruprechtsplatz finden. 1824 wurde dann das Salzmonopol abgeschafft; seitdem existiert das Salzamt nur noch als fiktive Behörde, bei der man sich redensartlich über die langsam gehenden Mühlen der Bürokratie beschweren kann. 1983 hat Hermann Czech das Salzamt gestaltet - seitdem finden Sie das Lokal unverändert vor.
Bewertet am 14. Mai 2012

Sehr hübsche Lage, vorallem wenn man draussen sitzen kann. Reservierung möglich. Sehr nettes und freundliches Servicepersonal. Essen war ausgezeichnet: Wir hatten das Lammkottelet und das Kalbswienerschnitzel -> ausgezeichnet. Die Topfenknödel an Erdbeermousse waren extrem lecker!! Sehr gerne wieder!!

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
1  Danke, ci_na_zh!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (475)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

66 - 70 von 475 Bewertungen

Bewertet am 8. April 2012

Sehr wienerisches Ambiente! Die Küche ist eigentlich immer sehr gut und abwechslungsreich!
Zum Gründonnerstag natürlich Spinatcremesuppe gegessen, ausgezeichnet!

Netter, freundlicher und unauffälliger Service! Auch der Barbereich (hier auch Raucherlaubnis) mit den gemütlichen Ledersofas ist sehr entspannt und angenehm puristisch!

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
1  Danke, Corinna T!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 8. März 2012

Das Restaurant "Salzamt" befindet im Herzen des Wiener Bermudadreieckes, ein Stück oberhalb des Donaukanals. Der name ist historisch belegt, denn an dieser Stelle befand sich einst tatsächlich das Salzamt - zur Versteuerung des Salzes! Eine urige Atmosphäre bietet die unaufdringliche Bar und der langgestreckte - von einer durchgehenden Sitzbank durchzogene - Speiseraum. Die Speisekarte ist handgeschrieben und bietet österreichische und böhmische Spezialitäten mit einem guten Preis- Leistungsverhältnis. Raucherbereich ist vorhanden.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Danke, Bla1968!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 2. März 2012

Das Salzamt, gegenüber der ältesten Kirche Wiens, oberhalb des Donaukanals gelegen, zählt für uns seit vielen Jahren zu den absoluten Lieblings-Restaurants unter den Wiener "Szene-Lokalen". Die Speisekarte, eine Mischung aus bester Wiener- und Balkan-Küche hat uns noch nie enttäuscht. Dazu ein einmalig gutes Preis-/Leistungsverhältnis, gemütliche Atmosphäre und immer freundliche Bedienung. Ein Lokal, wo wir uns oft mit Freunden treffen oder auch mit Geschäftsfreunden aus dem Ausland gerne einen Abend verbringen.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
1  Danke, LoboPaseo!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 23. Februar 2012

Wir waren schon sehr lange nicht mehr im Salzamt und fanden es nach dem Theater ziemlich verwaist vor.
Eigentlich schade, denn das Essen hat hervorragend geschmcekt - aber in einem fast leeren Lokal fühlt man sich meistens nicht so wohl.
Vielleicht lag es an der Jahreszeit oder auch am Nichtraucherbereich?

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Danke, AnonymWien!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Restaurant Salzamt angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Restaurant Salzamt? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen