Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Island - mit dem Auto entdecken” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Iceland on Track

Iceland on Track
Platz Nr. 167 von 304 Touren in Reykjavik
Details zur Sehenswürdigkeit
Wien, Österreich
Beitragender der Stufe 
118 Bewertungen
83 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 130 "Hilfreich"-
Wertungen
“Island - mit dem Auto entdecken”
5 von 5 Sternen Bewertet am 24. Juni 2012

Zu Fuß, mit dem Fahrrad, oder mit öffentlichen Verkehrsmittel Island entdecken gilt als extrem mühselig, sodass ein Auto, vielfach in form eines Leihwagens geradezu die Regel sind.
Den Leihwagen bucht man schon zu Hause am besten und spart bis zu 50%. Die Woche ab 300 Euro sind günstig, vor allem seit der großen Abwertung der Isländischen Krone. Sokostet der Treibstoff auch nicht mehr über 2 Euro, sondern etwas mehr als in Österreich und etwas weniger als in Deutschland.
Ist man mit Partner unterwegs, sollte einer sofort nach der Landung zum Vermieter, denn nach Ausgabe des Gepäcks sind die Schlangen enorm und Wartezeiten bis 2 Stunden für die letzten fast die Regel. Die erste Route sollte man sich noch am Schalter in einen Plan einzichnen lassen. Obwohl um Mitternacht taghell, sind keine Menschen unterwegs. Außerdem null Deutsch- und überraschend wenig Englischkenntnisse. Meine Navigationssysteme hatten keine Islandkarten, Google Maps noch keine NaviFunktion inn Island und die Fahrtrouten werden mit den absolut nicht zu merkenden und auszusprechenden Namen angezeigt. Die Beschilderung ist sehr, sehr sparsam, aber die Ziele mit denn Straßennummern angegeben, sodass die Orientierung auch für nicht Isländer möglich ist.
Wenn auch nicht alle Hauptstraßen, so sidn doch die wichtigsten asphaltiert. Die Ringstraße umd Island hat nur 2 längere Schotterstraßenteile und für die große Islandrunde, ohne westliche Fjorde sind 1500km zu planen. Eine Woche ist knapp, aber möglich. Wer Abstecher plant ist schnell bei 2500km.
Maximaltemppo auf den bisweilen menschenleeren Straßen ist 90km/h auf Schotterstraßen 80. Wer ängstlich sollte sich Reifen und Windschutzscheibe versichern lassen.
Wie überall gilt auch hier: Man sollte nie von einer Minderheit auf alle schließen. Wenn man also einige ganz reizende Menschen trifft, so lernt man hier doch eine Rücksichtslosigkeit und Unfreundlichkeit kennen, wie sie kaum im restlichen Europa anzutreffen ist.
Beschreibungen und Beschriftungen sind zum größten Teil nur in Isländisch und man sollte unbedingt sich beizeiten den Tankvorgang an den großteils automatisierten Tankstellen erklären lassen. Ansonsten kauft man eine Tankkarte, deren Rest man nicht zurück erhält, oder zahlt beim Tankautomaten mit Geldschein ohne Restgeld Rückgabe. Für die Erstattung der Gutschrift ist dann eventuell niemand da.

Aufenthalt Juni 2012
Hilfreich?
5 Danke, gfrey!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

21 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    18
    1
    2
    0
    0
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Salzburg, Österreich
Beitragender der Stufe 
14 Bewertungen
common_n_attraction_reviews_1bd8 22 "Hilfreich"-
Wertungen
“Best day ever!”
5 von 5 Sternen Bewertet am 3. Januar 2012

During our stay in Reykjavik we took a few tours with several providers. Unfortunately we started our holiday with crowded bus tours like the Golden Circle tour with Iceland Excursions f.e. and took the Super Jeep tour with Oli from Iceland on track at the end of our holiday.
Let me tell you, this tour was amazing - if we would have known that before we would have booked all our tours with Iceland on track.
Of course its more expensive to drive around Icelands sights in a huge Jeep with a nice personal tourguide than driving around in a bus with 80 other people, which is no excitement at all. But its so worth the money!
The tour with Oli was great. He took us to several places (waterfalls, black beaches, volcanos) which we would have never seen on a bus tour and as an extra he is a very good guide with lots of stories to tell and a really cool and nice guy! Besides, driving in his Jeep was an amazing experience itself!
If you have the chance, book a tour with Iceland on track! Its very good value for money and so worth it! You won't regret it!

Hilfreich?
2 Danke, EShofer!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Iceland on Track angesehen haben, interessierten sich auch für:

 
Reykjavik, Hauptstadtregion
Reykjavik, Hauptstadtregion
 

Sie waren bereits im Iceland on Track? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen