Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Kein sonderlich reichhaltiges Museum”
Bewertung zu The Nobel Museum

The Nobel Museum
Im Voraus buchen
Weitere Infos
61,62 $*
oder mehr
Segway-Tour durch Stockholm
Weitere Infos
74,82 $*
oder mehr
Stockholm Pass
Weitere Infos
345,19 $*
oder mehr
Private Tour: Stockholm Historical Walking Tour of Gamla Stan
Platz Nr. 42 von 315 Aktivitäten in Stockholm
Weitere Details zu Sehenswürdigkeiten
Details zur Sehenswürdigkeit
Eintrittsgebühr: Ja
Empfohlene Besuchsdauer: 2-3 Stunden
Hilfreiche Informationen: Rollstuhlgerechter Zugang, Angebote für Jugendliche, Snack- und Getränkeangebot, Angebote für Kleinkinder, Schließfächer / Garderobe
Bewertet am 20. August 2012

Es gibt im Museum eigentlich nicht wirklich viel zu sehen. Neben einigen Informationen über die einzelnen Nobelpreisträger, gibt es noch ein paar Informationen über die Geschichte des Preises und Hintergründe zu Alfred Nobel.
Daneben gibt es noch einen ganz netten Bereich für kleinere Kinder.
Highlight waren für mich die schon in einer anderen Bewertung beschriebenen Fotografien einiger Nobelpreisträger, die diese mit Skizzen ihrer Arbeit zeigen. Dazu gibt es noch Interviews mit den entsprechenden Personen anzuhören. Das war insofern interessant, als in einem Bild oder in wenigen Augenblicken erklärt werden sollte, worum es hauptsächlich in der Forschungsarbeit der Leute ging.

Für Wissenschafter ist dieses Museum vielleicht insofern eher von Interesse, als sie zu den einzelnen Namen und Errungenschaften mehr Bezug haben.

Positiv war, dass es auch hier inkludierte Führungen gab, oder eben auch die Möglichkeit, mit einem Audioguide durchs Museum zu schlendern.

Angeblich gibt es auch ein oder zwei Tage die Woche, wo der Eintritt ins Museum am Nachmittag frei ist.

Danke, Maximus82!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben
Bewertungen (1.826)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

39 - 43 von 1.824 Bewertungen

Bewertet am 8. Juli 2012

An der Decke kreisen an einem Förderband Infokarten über jeden Nobelpreisträger - unerreichbar für den Besucher. Es gibt Audioguides auf deutsch, diese geben aber nur sehr knappe Informationen über jeweils ein Jahrzehnt Geschichte des Nobelpreises. Ein großer Teil der insgesamt enttäuschend kleinen Museumsfläche ist einer Fotoausstellung gewidmet, die Nobelpreisträger mit selbst gemachten Zeichnungen oder Skizzen zeigt. In zwei Kinos werden teilweise ganz interessante Filme gezeigt, in einem schlief eine indische Familie ihren jetlag aus. :-) Aus dem Thema könnte man deutlich mehr machen!
Die Ausstattung mit WCs spottet (wie in Schweden scheinbar üblich) jeder Beschreibung. 1 WC für alle Besucher (Männlein und Weiblein)

Danke, Hamburgerhoch!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 28. April 2012

Wer über die Nobelpreisträger erfahren möchte muss unbedingt hierher kommen... Das hängt davon ab, wie viel Zeit man hat und was man erfahren möchte. Eigentlich kann man in diesem Museum den ganzen Tag verbringen, da es über ca. 800 Nobelpreisträger bis zum heutigen Tage die Informationen gibt (kurze Filme, was zum Lesen usw.) Sonst gibt es die Geschichte der Familie Nobel und die von Marie Curie. Die Räumlichkeiten sind nicht sehr groß, aber sehr geschmackvoll eingerichtet.

Danke, Alexander A!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 18. April 2012

Das Nobelmuseet befindet sich am Stortorget auf Gamla Stan im ehemaligen Börsengebäude. Mit der Stockholmkarte kann man es kostenlos besuchen, ansonsten muss Eintritt bezahlt werden.

In der Mitte des Museums kann man sich an mehreren Bildschirmen jeweils die Preisträger eines bestimmten Jahrzehnts anzeigen lassen, und zwar für Physik, Chemie, Medizin, Wirtschaftswissenschaften, Literatur, Frieden (wobei der Friedensnobelpreis in Oslo verliehen wird, aber darauf wird auch hingewiesen). Es ist ganz interessant zu sehen, wer wann wofür welchen Preis bekommen hat. Ein wenig mehr Hintergrundinformationen zu den Ausgezeichneten hätte ich mir aber manchmal schon gewünscht.

In drei kleinen Nebenräumen wird das Leben Alfred Nobels gezeigt. Die wesentlichen Ereignisse seines Lebens sind vollständig dargestellt, dennoch hätte man auch hier - meiner Meinung nach - noch etwas mehr über ihn zeigen und sagen können.

Als ich im Juni 2011 dort war, gab es im hinteren Teil des Museums eine Wechselausstellung zu Werken aus Chemie und Physik, die mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurden. In Schaukästen waren Exponate dieser ausgezeichneten Arbeiten gezeigt. Leider waren die naturwissenschaftlichen Erläuterungen dazu recht spärlich.

Das Museumscafé ist ganz nett, vor allem, wenn man bei schönem Wetter draußen auf der Terrasse sitzen kann, die an die Storkyrkan grenzt.

Alles in allem ein guter Ansatz, aber gerade für naturwissenschaftlich interessierte Besucher sollten mehr Informationen über Alfred Nobel, die Preisträger und ihre ausgezeichneten Arbeiten geliefert werden.

Danke, Fraportfan!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 3. März 2012

Ich bin mit großen Erwartungen in das Nobel Museum gegangen, um mich über die Geschichte des Nobel Preises und auch über wesentliche Preisträger zu informieren. Leider wurde ich sehr enttäuscht, da das Museum lediglich alle Preisträger auflistet, aber kaum Hintergrundinformationen anbietet. Zudem war eine Sonderausstellung nur zu Chemie Themen dort, die mich nicht interessierte.

Es fehlt komplett eine Darstellung der Geschichte und auch die Hervorhebung von wesentlichen Preisträgern. Positiv zu erwähnen sind die Terminals, die einem ermöglichen jeden Preisträger kurz nachzuschlagen. Das Cafe war leider überfüllt.

Ich kann dieses Museum nur Leuten empfehlen, die wirklich Informationen über alle Preisträger in absoluter Kurzform bekommen möchten.

Das Museum kann im Rahmen der Stockholm Welcome Card kostenlos besichtigt werden.

Danke, Taranaki29!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich The Nobel Museum angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im The Nobel Museum? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen