Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Top Lage - gutes Hotel”

Die besten Preise für den Zeitraum  - 
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise für 1 Zimmer, 2 Erwachsene
Preise ansehen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 12 weitere Seiten
First Hotel Twentyseven
Nr. 55 von 118 Hotels in Kopenhagen
Bewertet am 9. Oktober 2011

Sehr schönes Designhotel. Lage ideal um zu Fuss Kopenhagen zu erkunden.
Tivoli in direkter Nachbarschaft, Entfernung Bahnhof ca. 10-15min. zu Fuss (einmal ums Tivoli umzulaufen) der Hopp On und Off Bus hält in unmittelbarer Nachbarschaft.
Alle Sehenswürdigkeiten zu Fuss erreichbar.
Singleroom: sehr klein, wenig Platz um Koffer abzustellen, Bett groß genug, Badezimmer auch sehr klein und verkalkt. Das Zimmer wirkte zwar modern, aber die Möbel wiesen erhebliche Nutzungsspuren auf.
Hotelmitarbeiter sehr freundlich, es kommt aber regelmäßig zu Staus beim Check in und Out.Kostenloser Internetzugang (zwei Rechner im Loungbereich) Frühstück ok, ggf. kommt es auch hier zu Wartezeiten, da nicht genügend Tische/Plätze zum Verhältnis der Bettenanzahl bestehen.
Da mein Zimmer direkt über der Bar lag, war es die ganze Nacht über laut - glücklicherweise lagen Ohropacks auf dem Nachttisch... Für mich war daher das PreisLeistungsVerhältniss für ein Singelroom nicht in Ordnung! (200€)

  • Aufenthalt: Juli 2011, Reiseart: allein
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Fiabella!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben
Bewertungen (2.198)
Es gibt aktuelle Bewertungen für First Hotel Twentyseven
Aktuellste Bewertungen anzeigen
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

71 - 77 von 2.198 Bewertungen

Bewertet am 1. August 2011

Das Hotel Clarion Collection Twentyseven liegt im Zentrum von Kopenhagen. Das war ein Punkt, warum ich es ausgesucht habe. Nähe zum Bahnhof, gleich beim Rathaus und unweit von der Fußgängerzone. Ich habe da ein tolles Angebot über expedia gefunden.

Neben dem Frühstück ist auch das Abendessen inklusive. Laut Kritiken sei es nicht sehr viel, wenig Warmes und von Topqualität. Eher Bioschmäh würde ich rückblickend sagen.
Das Clarion wird als 4 Sterne Hotel geführt, das maximal 3 Sterne verdient.

Es ist ein total durch designtes Hotel, sprich, es liegt die Betonung auf Larifari und nicht auf alltägliche Praktik. Die Zimmer verteilen sich auf 5 Etagen, auf dänisch SAL, wohingegen das Erdgeschoß als STUE bezeichnet wird.


Das Hotel war gar nicht leicht zu finden. Das Schild neben dem Eingang war kaum wahrzunehmen. Rampe gibt es keine, zwei Stufen hoch und ab in die Lobby. Die Rezeption haben wir nicht als solche erkannt. Auf dänisch habe ich mich dann erkundigt.

Leider konnten wir um 10 Uhr nicht einchecken. Wir mussten um 14 Uhr wiederkommen, konnten aber in einer Kammer, die von der Rezeption aus per Knopf zu öffnen war, unsere Koffer kostenfrei abstellen. Das allerbeste war, dass unser Name vom Herrn an der Rezeption nicht gefunden wurde. Zwei falsche wurden genannt, mit der Hotelkonfinummer klappte es dann endlich.

Nach einer Tour durch Kopenhagen kamen wir dann auch endlich ins Hotel. Wir bekamen Zimmer 402 und Rabattcoupons für die eiskalter Icebar by Icehotels. Für 135 DKK; rund 16 Euro, bekam man den Eintritt in die Eiseskälte nebenan samt Gratisdrink. Die wanderten dann in den Mistkübel.

Auch Infos zu den Essenszeiten gab es. Frühstück ab 6:30 wochentags und 7:30 am Wochenende, sowie Abendessen immer von 18:00 bis 21:00 Uhr.


Der Lift ist auch ein Erlebnis. Eine überbreite Türe mit Bullauge. Man muss schauen, wann der Lift kommt und dann händisch die Türe öffnen. Drinnen ist es eher rechteckig und einen Spiegel gibt es auch.

Die Druckknöpfe sehr groß. Karte durchziehen. Möglichst vermeiden, dass andere mitfahren. Drei unterschiedliche Stockwerke hat die Technik nicht verkraftet und nach 1 m sind wir gleich stecken geblieben. Nach 2 Minuten gab es einen Reset und es ging weiter. Das Treppenhaus im 4.Stock ist wie überall rot betont. Eine Glastüre geöffnet und schon waren wir beim Zimmer 402.


Tür auf und Schock perfekt. Die Kritiken im Netz sagten alle: kleine Zimmer. Ich würde sagen eher winzig und die Schiffskabinen sind größer. Zuerst sahen wir das Doppelbett mit weicher Matratze. Vier Polster und angenehm zum Liegen. Wäre da nicht das laute Bimmeln der Rathausglocke alle 15 Minuten, auch nachts, das Gegröhle vom Tivoli und von den Bars Tag und Nacht und hätte man für den französischen Balkon mit Blick auf den Rathausturm, schalldichtes Glas verwendet und nicht eine Verbundglastüre, die mit Riegeln irgendwie halb zu gemacht werden kann.

Das Zimmer hatte einen schönen Parkettboden. In der Ecke zur Türe nach draußen hing der Flatscreen. Ein Philips, der keine Stücke spielte. Die Teletextseiten reagierten 0 !! Und wir konnten uns nicht genauer über den Ausbruch des Grimsvötn informieren. Ein totaler Mist. TV-Programme: Russia today, BBC world und wenige schwedische und paar dänische Sender finito! Sehr sehr mager !

Darunter das Telefon an der Wand mit Erläuterung der Tarife für die Zonen. Eröffnungsgebühr 4 DKK pro Telefonat.

Der Schrank an der Wand war lackig, karminrot. Sehr seicht in der Tiefe, sodass man nur hängen und NICHTS einlegen kann. Der Zimmersafe war auch nur hoch. Wie man so was als Hotel anbieten kann, weiß ich nicht. Einfach nur Larifari halt.

Um Platz zu haben, muss man einen Tisch herausklappen, auch rot wie alles am Schrank, wo man vom Shampoo bis zur Kamera alles ablegen darf, denn sonst ist nirgends Platz. Davor ein schwarzer Bürostuhl.

Alles super Regenwald-PRO, dafür gleich Aufklärungskarten, die in den Müll wandern. Der Klapptisch ist äußerst instabil und kracht bei zuviel Krempel darauf gleich ab. Zwischen das Bett und den Schrank war ein türkises Fauteuil geklemmt und eine Stehlampe. Zwei Stecker zum Aufladen der Kameras kann man locker finden. Die Spotlampen am Bett gingen nicht.
Es gab nur eine runde Bettablage, voll gestopft mit dänischen Zeitungen und Barbapapa. Oben konnte man wenig ablegen.

Ein Desaster gab es auch. Mein Partner stand impulsiv aus dem Bett auf. Knallte plötzlich zurück, da man die Regelung an der Heizung hinterm Vorhang nicht sah. Alles supereng und heftiges Kopfweh sowie Platzwunde. Super !!

Das Badezimmer mit ständig laufendem Abzug. Ewig winzig. Duschkabine, Boden verkalkt, Abfluss mangelhaft, Glastüren nicht gedichtet. Waschbecken rund und sehr hoch montiert. Keine Ablageflächen, Wasserhahn verkalkt, spritzte, Spiegel nass usw. Daneben ein Fön mit beschädigtem Aufsatz. Riesige, rote Zahnputzbecher, die laufend umkippten. Sonst war nirgendwo etwas schmutzig.

Alles REIN biologisch. Angeblich. Das erste Abendessen. In einem durchdesignten Speiseraum mit Einzeltischen und Gruppentischen gab es auch zwei moderne Internetstandgeräte. Safari Browser war seltsam, sonst Apple Flachtastatur und viele gesperrte Seiten. Sogar bahn.de entsprach NICHT den Normen, klasse ! Flatscreen lief daneben.

Was gab es Warmes zu essen ?
*************************

Am ersten Tag noch besser: Käseravioli, breiige Pseudo-Kartoffelsuppe mit Einlage, Auflauf à la Bio und superkalte Spießchen. Zweiter Tag: Suppe wie Vortag, ekliche Fleischpansche mit Nudeln, Fischspaghetti, grauslich und gleicher Auflauf nichts entnommen.
Was gab es Kaltes ?

Undefinierbare Schmieren, serbischen Paprikaaufstrich, Erbsen im Ganzen zum Knabbern ??? Tomatensalat, eingelegter Hering, Brote, zwei Sorten Biokekse und Nüsse. Eigentlich alles nicht da Wahre.

Gutes Müsli, getrocknete Bananen, Biomilch, Erdbeerjoghurt oder pur. Wurst und Käse. Birchermüsli, Obst im Glas, Knäcke- und Reisbrot. Gute Wecken. Bitterer Orangensaft à la Bioschmäh, Ananassaft, Wasser im Krug

Tee und Kaffee sowie Früchte konnte man laufend gratis essen, zu jeder Zeit. Abends kann man statt diesem sich auf freiwilliger Basis 0,25 l Cola um 25 DKK gönnen.
Ich fand das Hotel halb-OK. Essen kann man auch beim Mac um 30 DKK ist 5 Gehminuten entfernt und schmeckt besser.

Ich kann keine eindeutige Empfehlung aussprechen, da die Zimmer weder leise sind, noch Erholung bieten, da viel zu klein. Abraten würde ich auch nicht, da es abends etwas zu beißen gibt.

  • Aufenthalt: Mai 2011, Reiseart: als Paar
    • Schlafqualität
    • Service
3  Danke, celles!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 7. Juli 2011

Für einen Städtetrip ein gut gelegenes, komfortables Hotel mit Frühstück und kleinem Abendbuffet, welches wir nicht probiert haben, da wir lieber authentisch in einem dänischen Restaurant essen wollten. Total zentral gelegen, man kann alles zu Fuß erledigen oder nimmt einen der Hop on-Hop off-Busse. Die Zimmer sind ok, Betten super bequem, nur das Bad ist etwas klein und hatte eine Tür, die nicht ganz schliesst. Find ich etwas merkwürdig...
Das Frühstück ist nicht schlecht, allerdings, die Location etwas zu klein und das Personal kommt mit dem Nachfüllen nicht nach...
Das Hotel hat eine schöne gemütliche Bar mit sehr leckeren Cocktails und direkt daneben liegt die Absolut Ice Bar, ein echtes Highlight!

  • Aufenthalt: Juli 2011, Reiseart: mit Freunden
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, nikeshadow!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 3. November 2010

Das 27 Hotel ist ein cooles Hotel, ABER MAN KANN NICHT SCHLAFEN. Der Lärm der Straße und der benachbarten Bars schallen ungebremst ins Zimmer. Das tägliche Spektakel beginnt um ca. 23:00 Uhr. Nichts für Leute, die nach einem Stadttrip mal eine Nacht Schlaf brauchen.

  • Aufenthalt: November 2010, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, EinReisenderAusWien!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 8. September 2010

Das Hotel 27 liegt absolut zentral in der Innenstadt Kopenhagens, unweit des Rathausmarkts und der Fussgängerzone. Auch vom Hauptbahnhof ist es mit wenig Gepäck gut fußläufig zu erreichen.
Das Hotel hat sich als modernes Design-Hotel am Markt positioniert, was man gleich am stylischen Empfang merkt. Die Zimmer sind modern und sauber, aber wie in Kopenhagen üblich, relativ klein. Im Erdgeschoss befindet sich ein angenehmer Frühstückssaal und im Nachbargebäude die Icebar von Kopenhagen.
Die Zimmer zur Strasse sind aufgrund des typischen Stadtlärms sicher nicht so ruhig, wer das vermeiden will, sollte unbedingt ein Zimmer nach hinten oder zum Innenhof nehmen.
Wenn man in der Innenstadt Kopenhagens nächtigen will, ist das Hotel auf jeden Fall zu empfehlen.

  • Aufenthalt: Februar 2009, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Globalexpress66!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 22. August 2010

Kopenhagen und das Hotel 27 gehören für mich zusammen. Modernes, skandinavisches Design, daher nicht steril sondern lebenswert. Das Personal ist top, Frühstück super, das Abendbuffet mit kleinen Leckereien ist im Preis inbegriffen. Gut gemischtes Publikum, in der Cocktailbar tobt das Leben... und eben nicht nur Hotelgäste. Ideal für einen Städtetrip.
Das Hotel liegt sehr zentral in einer Seitenstraße (ganz nah am Rathaus) gelegen, daher ruhig. Fußgängerzone, Einkaufsstraßen schnell zu Fuß zu erreichen.
OK, die Zimmer sind nicht die größten, aber das Hotel ist toll.

  • Aufenthalt: Juli 2010, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, JoHamburg!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 9. August 2010

Designhotel in perfekter zentraler Lage, 200 Meter vom Rathausplatz entfernt. Gleich nebenan ist die ABSOLUT-Icebar (das Erlebnis ist den hohen Eintrittspreis allemal wert).

Netter Service am Empfangstresen und im Restaurantbereich. Gutes Frühstücksbuffet und (im Preis inbegriffen) kleines Dinner-Buffet mit Kleinigkeiten.

Die Zimmer sind teilweise sehr klein, aber bei einem Städtetrip ist man doch eher unterwegs... Eine kleine Zwischenrenovierung wäre optimal.

Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Ich war selbst schon das dritte Mal in dem Hotel und würde es jederzeit empfehlen.

  • Aufenthalt: Juli 2010, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Hamburger40!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
Reisende haben außerdem diese Hotels in Kopenhagen angesehen:
Indre By (Innenstadt)
First Hotel Kong Frederik
First Hotel Kong Frederik
Nr. 65 von 118 in Kopenhagen
1.002 Bewertungen
Indre By (Innenstadt)
Scandic Palace Hotel
Scandic Palace Hotel
Nr. 21 von 118 in Kopenhagen
2.211 Bewertungen
Indre By (Innenstadt)
Hotel Danmark
Hotel Danmark
Nr. 60 von 118 in Kopenhagen
86 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen
Indre Vesterbro (das innere Vesterbro)
First Hotel Mayfair
First Hotel Mayfair
Nr. 28 von 118 in Kopenhagen
1.016 Bewertungen
Indre By (Innenstadt)
The Square Copenhagen
The Square Copenhagen
Nr. 34 von 118 in Kopenhagen
2.502 Bewertungen
Indre By (Innenstadt)
Hotel Alexandra
Hotel Alexandra
Nr. 10 von 118 in Kopenhagen
1.312 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen

Sie waren bereits im First Hotel Twentyseven? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über First Hotel Twentyseven

Anschrift: Loengangstraede 27, Kopenhagen 1468, Dänemark
Lage: Dänemark > Seeland > Kopenhagen > Indre By (Innenstadt)
Ausstattung:
Bar/Lounge Geschäftszentrum mit Internetzugang Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Restaurant Zimmerservice Suiten
Hotelstil:
Nr. 29 der Luxushotels in Kopenhagen
Preisklasse: 134€ - 287€ (Basierend auf den durchschnittlichen Preisen eines Standardzimmers)
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — First Hotel Twentyseven 4*
Anzahl der Zimmer: 200
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Expedia, Booking.com, TripOnline SA, Hotels.com, Agoda, Ctrip TA, Hotelopia, TUI DE, 5viajes2012 S.L., HotelsClick, Weg, HotelQuickly und Evoline ltd als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei First Hotel Twentyseven daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Clarion Collection Hotel Twentyseven Kopenhagen
Hotel Twentyseven
Clarion Collection Hotel 27
Copenhagen 27
Twentyseven Kopenhagen
Kopenhagen Hotel Clarion Collection Twentyseven
1st Hotel Twentyseven
Clarion Collection Copenhagen
Clarion Collection Twentyseven

Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen