Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
The Vine Hotel
Hotels in der Umgebung
130 $*
122 $*
Pestana Hotel Group
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Pool
  • Restaurant
152 $*
128 $*
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
371 $*
356 $*
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
297 $*
285 $*
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenlose Parkplätze
  • Inklusive Frühstück
151 $*
143 $*
Melia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
Porto Santa Maria Hotel(Funchal)
243 $*
229 $*
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenlose Parkplätze
  • Pool
Hotel Madeira(Funchal)
136 $*
112 $*
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Pool
Baia Azul(Funchal)
148 $*
133 $*
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenlose Parkplätze
  • Pool
Suite Hotel Eden Mar(Funchal)
145 $*
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenlose Parkplätze
  • Pool
146 $*
TripAdvisor
zum Angebot
  • Kostenlose Parkplätze
  • Pool
Bewertungen (2.384)
Bewertungen filtern
2.384 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
1.514
685
141
28
16
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
1.514
685
141
28
16
Das sagen Reisende:
FilternAlle Sprachen
Eintrag wird aktualisiert …
183 - 188 von 2.384 Bewertungen
Bewertet 30. Januar 2014

Wir haben uns während unseres Aufenthaltes in diesem Hotel sehr wohl gefühlt.
Der Service war ausgezeichnet und das Personal immer zuvorkommend und hilfsbereit.
Die Zimmer waren sauber und gut ausgestattet. Auch das Angebot beim Frühstück war für uns reichhaltig. Die Lage des Hotels ist super, da dieses zentral in Funchal liegt. Für die Besorgung von diversen Kleinigkeiten ist es auch von Vorteil, dass sich im selben Gebäude ein Shopping-Center und ein Supermarkt befinden. Zur Qualität des Restaurants können wir nichts sagen, da wir nur mit Frühstück gebucht hatten. Auch zum Spa kann keine Bewertung abgegeben werden, da wir diesen nicht genutzt haben. Alles in allem ist dieses Hotel absolut weiter zu empfehlen.

  • Aufenthalt: Januar 2014, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Bewertung gesammelt in Zusammenarbeit mit diesem Hotel
3  Danke, Albert292014!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 13. Januar 2014

Der Hauptvorteil dieses Hotels ist, dass es das einzige Fünf-Sterne-Hotel in der Innenstadt von Funchal ist. Damit waren wir inmitten der Altstadt, aber auch umgeben von allen Annehmlichkeiten eines 5-Sternen-Hotels. Eine Alternative wäre es gewesen, uns für ein entsprechendes Hotel im Westteil Funchals, d.h. in der sogenannten Touristen-Zone, zu entscheiden. Da uns die Perspektive, in einer Art Touristenghetto übernachten zu müssen und zudem von den Linienbussen und Taxis abhängig zu werden, wenig begeisterte, entschieden wir uns für „The Vine Hotel“. Ein Zimmer gerade hier zu buchen, war eine absolut richtige Entscheidung, die wir später gar nicht bereuten. Das Hotel befindet sich in einem modernen Gebäude, das auch noch ein Einkaufszentrum beherbergt. Diese Tatsache erwies sich als nützlich, da das Einkaufszentrum bis 23 Uhr geöffnet hat und uns eine gute Möglichkeit bot, uns jederzeit mit allem Nötigen einzudecken, ob Wasser, Wein, Süßwaren oder Sonstiges, zumal sich im Untergeschoß ein gut sortierter Supermarkt befindet. Die unschlagbare Lage des Hotels gestattete es uns, alle Sehenswürdigkeiten der Stadt schnell und unproblematisch zu Fuß zu erreichen. Auch zahlreiche Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten waren in der Nähe. Uns als Hotelgästen stand auch WLAN gratis zur Vergügung.
Trotz der sehr positiven Erfahrung mit dem Hotel gibt es auch ein paar wichtige Kritikpunkte, auf die ich ausführlicher eingehen würde. Der Grund für die Kritik ist, dass man beim Entwerfen des Hotelkonzepts dem Designerteam allem Anschein nach ganz bewusst zu viel Handlungsspielraum gestattete – und das zu Lasten der irdischen Funktionalität. Daher sieht man sich da ab und zu mit recht peinlichen Überraschungen konfrontiert. Anfangen würde ich mit dem Badebereich – ich schreibe gerade „Badebereich“ und nicht „Badezimmer“, da die Sanitärvorrichtungen lediglich durch Rauchglaswände voneinander bzw. vom restlichen Wohnraum getrennt sind. Diese von vielen Bewertern hier zu recht kritisierten Trennwände zwischen den Duschen und den Klozellen sind zudem unten schlecht abgedichtet, so dass das Duschwasser in die Klozellen eindringt. Das Abflusssieb in unserer Duschzelle war auch viel zu klein, so dass das Ablaufen des Wassers nur langsam erfolgte. Ärgerlich sind auch die Fläschchen mit Duschgel und Shampoo. Die kleinen Behälter sind aus hartem und druckfestem Plastik hergestellt und haben zudem schmale Hälse. Da die angesprochenen Flüssigkeiten auch noch dickflüssig sind, muss man über einen besonders ausgeprägten Einfallsreichtum verfügen, um Duschgel und Shampoo herauszuholen.
Nun weiter. Die Beleuchtung ist für die Hotelzimmer dieser Größe viel zu spärlich. Das bekommt man im Badebereich besonders zu spüren – ich fand die Beleuchtung beim Rasieren einfach unzureichend. Ein weiteres Beispiel dafür, wie die vernünftige Funktionalität von der Zimmerausstattung der Designerphantasie zum Opfer fiel, ist der Einbauschrank auf unserem Zimmer. Der Schranktürgriff war derart unauffallend, dass wir gleich nach der Ankunft im Hotel den Schrank nicht sofort entdecken konnten, da der Schranktürgriff wie ein Scharnier aussah. Entsprechend unbequem war der Schranktürgriff im Gebrauch. Der Einbauschrank selbst war auch viel zu klein und unbequem. Trotz der großzügigen Größe unseres Zimmers, waren die Abstellgelegenheiten recht bescheiden. Und das insbesondere im Badebereich – der schmale Raum am Waschbecken reichte nicht einmal aus, um dort die Kulturtaschen unterzubringen. Dieser chronische Mangel an Stauraum führte auch dazu, dass die Haken für die Bademäntel gerade am entgegengesetzten Ende des Zimmers angebracht waren, und zwar an der Wand zwischen der Balkontür und dem Tresor.
Das Restaurant samt ihrem Frühstücksbuffet bot im Grunde alles Nötige, was man hier unter Umständen erwarten kann. Zu bemängeln wäre lediglich die Regel, der zufolge alle warmen Getränke nur bis zu einer Grenze von 2 Kännchen kostenfrei sind. Möchte man ein drittes Kännchen Tee oder Kaffe haben, so gilt ein derartiger Wunsch schon als kostenpflichtige Zusatzbestellung (2 Euro pro Kännchen).
Nun ein paar Tipps zur Zimmerwahl. Hellhörig Schlafende müssten lieber Zimmer mit dem Blick zum Innenhof hin buchen. Die Zimmer mit dem Blick auf die Stadt bieten zwar eine authentischere Aussicht, können jedoch manch einen um seine nächtliche Ruhe bringen, da schon ab den frühen Morgenstunden in den umliegenden Straßen Linienbusse verkehren. Zudem versammeln sich abends gerne in der Umgebung partygeile einheimische Jugendliche, für die das im selben Gebäude befindliche Einkaufszentrum eine Art Treffpunkt zu sein scheint. Das Einkaufszentrum hat bis 23 Uhr geöffnet, es wird jedoch weit über diesen Zeitpunkt hinaus gefeiert, getanzt und gelegentlich auch noch gegrölt - insbesondere während der Weihnachtsferien. Dafür bieten die Hotelzimmer mit dem Blick auf die Stadt (insbesondere zum Hafen hin) die Möglichkeit, das Silversterfeuerwerk zu genießen, ohne das Zimmer verlassen zu müssen. Wir beschlossen es, auf die Möglichkeit zu verzichten, das Feuerwerk von der Dachterrasse des Hotels zu verfolgen, und sind auf unserem Zimmer geblieben – und bereuten es am Ende auch nicht. Von unserem Balkönchen aus war praktisch die ganze Show zu sehen (siehe die Bilder), während die Dachterrasse hoffnungslos überlaufen war, da dorthin nicht nur die Hotelgäste, sondern auch alle Zahlungswilligen Zutritt fanden.
Fazit: Trotz der beschriebenen Defizite bewerte ich das Hotel mit „ausgezeichnet“, da unser Aufenthalt darin sehr angenehm war und uns viele positive Eindrücke bescherte. Zudem war der Service im Hotel ausgezeichnet, und das Hotel selbst wirkte sauber und ordentlich. Ebenso war das Personal stets zuvorkommend, freundlich und bemüht.

  • Aufenthalt: Dezember 2013, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, GlobetrotterMoskau!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 3. Januar 2014

The Vine nennt sich selbst "divine" - also "göttlich". Mal abgesehen vom Wortspiel gibt es aus meiner Sicht auch viel irdisches zu berichten. Trotzdem fange ich mit dem Positiven an: Ein modernes Hotel in bester Lage mit einmaliger Dachterrasse und mit allem, was man von einem 5-Sterne-Hotel als selbstverständlich erwarten darf. Das ist alles ok.
Die Lobby bei der Ankunft macht einen vornehm-düsteren Eindruck, der sich durch das gesamte Haus bis in die Zimmer fortsetzt. Die allgemeine Düsternis hat eine geradezu mittelalterliche Anmutung. Man spürt zwar den entschlossenen Willen der Designer, etwas Neues schaffen zu wollen, doch leider schlägt das Erbebnis auf's Gemüt. Wer dann glaubt, daß eine Suite auch einen Blick in die Umgebung zulassen sollte, ist enttäuscht. Gleich an zwei Fronten blickt man in einen modernen Hinterhof. Nix göttliches. Auch kein Balkon. Das Zimmer selbst ist unpraktisch wie bislang noch nicht erlebt. Dusche und WC (getrennt) in Rauchglasverschlägen, der Rest vom "Bad" offen zum Zimmer hin. Noch offener die Badewanne (ein Designstückchen, versteht sich): Sie steht vor dem Bett. Hinter dem Bett die nahezu einzige Ablagemöglichkeit. Der Nachttisch ist nur ein türenloser Metallwürfel. Die Lichtsteuerung ist eine Katastrophe und auch mit mehreren akademischen Graden nicht zu beherrschen. Einen guten Eindruck gibt das Bild "chambre" von pucca2.
Für wen also ist das Hotel nicht geeignet? Für den, der Funktionalität schätzt, zurückhaltendes Design und helles, freundliches Ambiente. Für den, der gerne auf dem Balkon ein Glas Wein trinkt und die Umgebung genießt. Für alle eigentlich, die normal geblieben sind.
Für wen ist das Hotel bestens geeignet? Für alle Design-freaks. Und für den alternden Chef, der seiner jungen Sekretärin vom Bett aus beim Baden zuschauen will.
Eines aber sollte man unter keinen Umständen tun: Das Silvesterarrangement buchen (295-365 €/Person). Man stelle sich 150 Gäste auf der Terrasse und 2 Barkeeper vor. Dann wissen Sie, wie es um die all inclusive Getränke bestellt ist...

Zimmertipp: Blick nach außen wählen, Richtung Funchal oder Meer.
  • Aufenthalt: Dezember 2013, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Raffles-Typ!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 2. Januar 2014

Lage des Hotels war perfekt - Zimmer sehr sauber - Funchal ist eine Reise wert !

einige Kritikpunkte, aber subjektiv - anderen Gästen gefällt dies vielleicht :
Frühstück entsprach nicht unseren Vorstellungen z.B. kein frisches Gemüse
Bedienung war sehr hektisch und dadurch teilweise unaufmerksam
Zimmerausstattung wurde von einem Designer entworfen - es fehlt teilweise die Funktionalität
( Thema z.B. Lichtbedienung, fehlende Trennung - wenn auch nur prov. bzw. optisch, was möglich wäre - Schlafraum / Sanitäreinheit oder WC / Zimmer, ... )

  • Aufenthalt: Dezember 2013, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Bewertung gesammelt in Zusammenarbeit mit diesem Hotel
1  Danke, 2Weltenbummler2009!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 31. Dezember 2013

Das "the vine" befindet sich in einem Einkaufszentrum. Für die Anreise mit dem Auto gibt es vor dem Einkaufszentrum einen gekennzeichneten Parkplatz für Hotelgäste. Der Hotelparkplatz befindet sich zwischen den Taxiparkplätzen. Der einzige Parkplatz für Hotelgäste ist fast immer belegt von Taxifahrzeugen. Das liegt daran, weil viele Taxifahrer per Hand ohne Motorkraft ihre Fahrzeuge über den Hotelparkplatz bewegen bzw. nachrücken. Das Hotelparkplatzschild wird von den Taxifahrern ignoriert. Ob für Hotelgäste oder Hotelpage ist es einfach lästig immer mit den Taxifahrern zu diskutieren und den Hotelparkplatz einzufordern. Meist blieb einem nichts anderes übrig aufgrund der beengten Verkehrssituation und mangelnder Haltemöglichkeiten das Auto auf der Straße einfach zu parken und einen Verkehrsstau zu verursachen. Den Autoschlüssel gab man anschließend an der Hotelrezeption ab und der Page fuhr dann den Wagen in die Hoteltiefgarage vom Einkaufszentrum. Im Reisezeitraum vom 15.08.-22.08.2013 war das Hotel voll ausgelastet. Bei Anreise spät abends war nur noch ein Zimmer im 2. Stock zur Straßenseite verfügbar. Der verursachte Verkehrslärm durch die fahrenden Fahrzeuge auf dem Kopfsteinpflaster war im 2. Stock deutlich im Schlafzimmer hörbar. Auch mit Ohropax Geräuschschutz fand man keine Ruhe und konnte bis 04.00 Uhr morgens nicht einschlafen. Wegen Vollauslastung der insgesamt 79 Zimmer und Suiten war ein Wechsel in Räumlichkeiten zum Innenhof des Einkaufszentrums nicht sofort möglich. Das Frühstück war unterdurchschnittlich. Sehr lange Wartezeiten auf kostenpflichtige Zusatzbestellungen. Das Servicepersonal wirkte bei Vollauslastung gestresst und überfordert. Aufgrund von gefährlichem Rauch verursacht durch diverse Waldbrände war die Aussicht auf dem Dach des Hotels, wo sich der Hotelpoolbereich befand zeitweise stark eingeschränkt. Diverse Polster von Liegen und Stühlen am Poolbereich hatten Löcher (von Zigaretten). Einige Damen an der Rezeption waren durch die Vollauslastung des Hotels ebenfalls sehr überfordert und gaben dem Gast unmissverständlich das Gefühl unerwünscht zu sein.

  • Aufenthalt: August 2013, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
5  Danke, eureisen!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen