Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Ein Ort der Erinnerung”
Bewertung zu Hill 60

Hill 60
Im Voraus buchen
Weitere Infos
358,85 $*
oder mehr
Australische Schlachtfeldtour in Flandern in kleiner Gruppe ab Brüssel
Platz Nr. 7 von 75 Aktivitäten in Ypern
Zertifikat für Exzellenz
Details zur Sehenswürdigkeit
Bochum, Deutschland
Beitragender der Stufe 
187 Bewertungen
99 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 216 "Hilfreich"-
Wertungen
“Ein Ort der Erinnerung”
Bewertet am 20. Juni 2012

Hill 60 liegt etwa 4,5 Kilometer Luftlinie südöstlich von Ypern nahe der Ortschaft Zillebeke. Der künstliche Hügel entstand beim Bau der Eisenbahnlinie Ypern-Comines, er bekam wegen seiner Höhe von 60 Meter über N/N auf englischen Gefechtskarten den Namen Hill 60. Er war fast während der ganzen Zeit von 1914 bis 1918 heftig umkämpft, da seine strategische Lage mit Blick auf die Stadt Ypern sehr wichtig war. Hill 60 war auch der nördliche Endpunkt des großen Minenschlages vom 7.Juni 1917, als die britische Armee 19 Minen, die unter den deutschen Stellungen vergraben wurden, gleichzeitig zündete. Im Vorfeld dieser Aktion wurde am Hill 60 auch häufig unterirdisch gekämpft, da beide Seiten die Tätigkeit der Mineure durch Gegentunnel stören wollten. Hill 60 erscheint auf den ersten Blick wie ein Stück eingezäunter Weide, sieht man aber genauer hin, so entdeckt man unzählige kleine und größere Krater und Reste von Bunkern. Direkt an der Eisenbahnlinie sind die Reste der einen großen Minenexplosion zu sehen, während auf der anderen Seite der Eisenbahn nach einem kurzen Weg über eine Wiese Caterpillar Crater erreicht wird. Seine Größe lässt vielleicht erahnen, welch eine Wirkung dieser bis dahin größten menschengemachten Explosion folgte.
Hill 60 ist seit dem Ende des Krieges praktisch unverändert geblieben, noch immer liegen wahrscheinlich tausende Soldaten beider Seiten unter ihm begraben. Deshalb ist Hill 60 nicht nur der Schauplatz kriegerischen Geschehens, sondern auch ein Ort der Stille und der Einkehr, eben ein Friedhof.
Da es kaum deutsche Literatur über das Geschehen dort gibt, ist man auf englischsprachige Veröffentlichungen angewiesen, außerdem erschien 2011 ein australischer Spielfilm "Beneath Hill 60", der zumindest ansatzweise verstehen lässt, was hier vor fast 100 Jahren geschah.
Jacques Rijckebosch, langjähriger Kurator des Talbot House in Poperinge und jetzt als Battlefield Guide bei Flanders Battlefield Tours tätig, sagte vor einigen Jahren zu mir, für ihn sei Hill 60 der grauenvollste Ort, den er an der ganzen Westfront kennen würde.
Ja, Hill 60 ist sicher grauenvoll, wenn man versucht, sich in die Lage der Soldaten zu versetzen, die hier gelebt haben und gestorben sind, wie jeder andere Kriegsschauplatz auch, er ist aber auch von einer so erhabenen Stille, die einen nachdenklich werden läßt.
Festes Schuhwerk ist auf jeden Fall empfohlen, da der Untergrund oft matschig und rutschig ist.

Aufenthalt November 2011
Hilfreich?
8 Danke, Gerd H!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

432 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    237
    152
    33
    10
    0
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst

Reisende, die sich Hill 60 angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Hill 60? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen