Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Sakrale Kunstwerke”
Bewertung zu Sint-Janshospitaal

Sint-Janshospitaal
Im Voraus buchen
Weitere Infos
57,28 $*
oder mehr
Tagesausflug von Brüssel nach Gent und Brügge
Platz Nr. 29 von 154 Aktivitäten in Brügge
Zertifikat für Exzellenz
Weitere Details zu Sehenswürdigkeiten
Details zur Sehenswürdigkeit
Empfohlene Besuchsdauer: 1-2 Stunden
Hilfreiche Informationen: Angebote für Kleinkinder, WC, Angebote für Jugendliche, Rollstuhlgerechter Zugang
Bewertet am 28. März 2013

Die Werke des deutschen Maler Hans Memling gehen in die Richtung Kirche und Glauben. Im Jahre 1465 wurde Memling Bürger der Stadt Brügge. Er arbeitete als Künstler fast dreißig Jahre lang und starb hier auch. Einer seiner bekanntesten Meisterwerke ist der Ursulaschrein aus dem Jahre 1489. Mir persönlich haben seine Malereien sehr gefallen. Wer sich für diese Sakrale Kunstwerke begeistert, sollte diese Ausstellung von Hans Memling besuchen. Das Museum öffnet von Dienstag bis Sonntag von 9 Uhr 30 bis 17 Uhr. Die Eintrittspreise richten sich wieder nach dem Alter.

1  Danke, moonschein74!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (1.034)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

34 - 38 von 1.034 Bewertungen

Bewertet am 16. September 2012

der Schrein von der heiligen Ursula erzählt ihre Geschichte sehr interessant und ist schön gearbeitet. Auch sehenswert sind die Reliquien die in sehr kunstvollen Gefässen aufbewahrt werden. Auch der Altar ist sehr schön gemalt und ein schönes Stück für Personen die keine Kunstkenner sind.

Danke, DD22Wien!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 11. August 2012

Meine Tochter wollte dieses Museum unbedingt sehen, da hier (angeblich) Exponate zur Geschichte der Pflege und Medizin zu sehen sind. Wir sind in dieser Beziehung leider sehr enttäuscht worden. Der Ausstellungssaal ist zwar der alte Krankensaal, aber das und eine Vitrine mit alten Instrumenten (leider ohne irgendeine Erklärung) war das einzige, was wir zu diesem Thema gesehen haben...
Da hatte der freundliche Herr, der uns letztes Jahr an der Kasse den Hinweis gab, dass es sich bei diesem Museum um ein Kustmuseum handelt, doch recht!!! Aber weil wir überall im Internet immer wieder gelesen haben, dass man hier zu dem Themenkomplex 'Geschichte der Krankenpflege' sehr viel sehen kann, haben wir gedacht, wir schauen uns das mal an :-(

1  Danke, URP_12!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 5. Dezember 2011

Das Museum zeigt eindrücklich den Alltag in einem Hospital in der alten Zeit. Es gibt sehr schöne Details, wie z.B einen alten Arzt- und Apothekerkoffer. Für Mediziner könnte es allerdings mehr Fachliches sein, als was hier gezeigt wird. Sehr beeindruckend ist auch der Dachstuhl. Die zugehörige Apotheke ist nicht so spannend.

Danke, KVSRZ!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Diese Bewertung wurde maschinell aus dem Englischen übersetzt Was ist das?
Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet am 13. Dezember 2017

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Sint-Janshospitaal angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Sint-Janshospitaal? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen