Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (1.064)
Bewertungen filtern
1.064 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
65
185
308
206
300
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
65
185
308
206
300
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
35 - 40 von 1.064 Bewertungen
Bewertet 26. Juni 2012

Das einzig wirklich Positive an diesem Hotel war, dass es kurzfristig noch ein Zimmer für uns zu bieten hatte. Schon der Preis von 120 Euro (pro Zimmer, pro Nacht) war dann aber eher Durchschnitt. Und das Zimmer ein Witz. Gerade das Bett passte in dieses Kellerloch, das allerdings wenigstens sauber war. Sonst: Kein Schrank, kein Regal und ein kleiner Tisch, der vollkommen nutzlos den Weg zur Toilette versperrte.
Die Toilettentür ließ sich auch nicht schließen, weswegen stets offen stehen musste. Bei einer Raumgröße von etwa sechs Quadratmetern und einem Fenster, das sich nicht öffnen lässt, nicht gerade angenehm.
Pünktlich um acht lärmten dann am Morgen die ersten Gäste und das Personal durchs Haus und exakt zwei Minuten nach der Check-Out-Zeit wurden wir aufgefordert, unser Zimmer zu verlassen. Ein entspannter Städtetrip sieht anders aus. Wir sind dann direkt in das nahegelegene Boutique Hotel View umgezogen und haben uns dort sehr wohlgefühlt.

  • Aufenthalt: Juni 2012, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, m m!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 6. Oktober 2011

Dafür, dass Amsterdam eine ansonsten sehr teure Stadt ist, eine gute Alternative.
Die Zimmer sind zwar nicht besonders groß und die Badezimmer nachträglich eingebaut aber es ist sauber.
Problem für manche können die sehr steilen Treppen sei, über die man hoch muss.
Der Aufzug scheint schon länger defekt zu sein!

  • Aufenthalt: August 2011, Reiseart: mit Freunden
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, MOFF113!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 2. September 2011

Als wir in unser Zimmer kamen haben wir uns schon erschrocken: "Ist das klein" - selbst für Amsterdmer Verhältnisse.

Es stellte sich durch geschickte Raumaufteilung dann gar nicht als so unpraktisch heraus. Man muss halt das Gepäck unters Bett schieben, das nur von einer Seite zugäglich ist. Das Zimmer selber war ruhig sauber und hell. Es gab deutsches Fernsehen.

Die Treppen sind - typisch Amsterdam - extrem steil, eine Auzug gab es nicht. Dafür gab es keine Zwischentreppen auf den Etagen wie in anderen Amsterdamer Hotel.

Es gibt ein typisch holländisches Frühstücksbuffet (Toast) an dem man sich gut sattessen konnte. Der Frühstückraum hat Blick auf einen Kanal, was uns sehr gefallen hat.

Ein weiterer Pluspunkt ist das frei zugängliche Internetterminal.

Die Lage ist Ideal: in wenigen Schritten ist am am Leidseplein, dem Zentrum des Amsterdamer Nachlebens. Und doch ist es ruhig.

Kreditkartenzahlung geht nur gegen Aufpreis - leider in Amsterdam üblich, nicht nur in dem Hotel.

Zusammenfassend: bei den kleinen billigeren Amsterdamer Hotels hat man - im Vergleich zu Deutschland - ohnehin ehr höhere Priese und kleinere Zimmer, und das Quentin Hotel ist in dieser Kategerie eines der besseren und angenehmeren Häuser.

  • Aufenthalt: August 2011, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, CarstenFfm!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 23. August 2011

Viel habe ich nicht erwartet, trotz der 89 Euro pro Nacht. Und doch war ich überrascht wie zentral und es von außen einen ordentlichen Eindruck gemacht. Das Haus war schon mal am Stück, was nicht immer der Fall sein muss in AMS, wo viel Hotels aus mehreren Gebäuden besteht und sie somit inne nicht alle auf gleicher Höhe sind. Hier musste man nicht über verschiedene Etagen auf sein Zimmer. Was aber uns nicht erspart blieb sind die Steilen Treppen vor dem Haus und im Haus, aber dieses gehört nun mal dazu.
Von außen eine klassizistischer Backsteinbau und die kleine Lobby mit Kaffeebar und gleichzeitig auch die Frühstücksausgabe machte einen ordentlichen Eindruck. Hohe Stuckdecken, mit modernem Leder Sofa und alte Tische kombiniertes styling zeigt das etwas Herz beim einrichten dabei war. Bilder sind an allen Wänden im ganzen Haus und auf den Zimmer wieder zu finden. Sie machen sich sehr gut und verstecken so manche schrammen an den Wänden, die sich aber in Grenzen halten. Die modernen Lampen geben eine gutes Licht ab und wirken somit stylisch.
Man hat den Eindruck man ist noch nicht ganz fertig mit dem modernen einrichten, es tut sich was und man wird bei nächsten mal sehen was es neues gibt.

So die Überraschung war sehr groß als wir ins Zimmer kamen, "WOW so klein?"
Da stand wir nun zu 2 und 2 kleine Koffer in einem Raum mit Bett unter drm Fenster quer zum Raum was die Breite ergab, also 2 Meter breit und ca 4 Meter tiefe und da war noch da Bad ausgespart, was wohl eine Größe von ca 1 Meter auf 3 Meter hatte.
Es mag sich sehr eng anhören, was es auch ist, aber man hat schnell sein Ordnung gefunden. Koffer unters Bett geschoben, das Bett dient als Sitzplatz und schon ist Platz da Der schmale Schrank ist eigentlich fehl am Platz und nimmt unnötig Raum ein, Regalböden ins Eck wären besser als Ablage und würde es geräumiger machen.

Das BAd ist ca 1 Meter schmal und mit einem kleinen Waschbecken in der Mitte linkes das WC, recht die Dusche, alles auf einer Ebene. Ich kenne diese begehbaren Duschen nur zu gut aus AMS und finde es eine praktische Sache. Alles in weiß gehalten nur der Boden schwarz gefliest, was es zu einer Art Designbad macht.

Das Frühstück ist für 7 Euro extra OK. MAn bekommt helles und dunkles Toastbrot, Schicke, Käse und Wurst. Marmelade und Honig, sowie Cornflakes und Müsli. Kaffee, Tee, Milch Säfte gehören auch dazu. Von 8-10 Uhr wird es gereicht, etwas knapp gerade am Wochenende aber ausreichend.

Im großen und ganzen kann man sagen wir haben was für unser Geld bekommen, es war sauber und ordentlich, wenn auch etwas teuer, aber so ist es nun mal in AMS.
Durch die Lage am Leidsekade Plain ist es der Ideale Startpunkt die Stadt zu Erobern ob am Tage oder am Abend. Ich werde es weiterhin buchen, wenn wir in AMS sind.
Auf der HP habe ich gesehen das es die Übernachtungen schon ab 59 Euro die Nacht gibt. Es gibt auch größere Zimmer und 3 Bettzimmer.

  • Aufenthalt: August 2011, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, prinz66!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 1. August 2011

Eklig, widerlich, zum abgewöhnen. Hygiene ist in diesem Hotel ein Fremdwort. Steile Treppen, zwar normal in Amsterdam, aber Lift außer Betrieb und mit Koffern in den vierten Stock schon fast gefährlich. Die Zimmer schlicht eine Zumutung in Sachen Größe Austattung und Sauberkeit. Personal sehr unfreundlich und unverständig.

  • Aufenthalt: Juli 2011
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Yagayaga2!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen