Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Lloyd Hotel
Hotels in der Umgebung
Room Mate Aitana(Amsterdam)
243 $*
222 $*
Booking.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
292 $*
278 $*
Kimpton
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
Mercure Hotel Amsterdam City(Amsterdam)(Großartige Preis/Leistung!)
219 $*
189 $*
Expedia.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
Hampton by Hilton Amsterdam / Arena Boulevard(Amsterdam)(Großartige Preis/Leistung!)
150 $*
138 $*
Booking.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Inklusive Frühstück
Dutch Design Hotel Artemis(Amsterdam)(Großartige Preis/Leistung!)
117 $*
110 $*
Expedia.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
193 $*
161 $*
Agoda.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
XO Hotels Couture(Amsterdam)(Großartige Preis/Leistung!)
120 $*
94 $*
Booking.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
WestCord Fashion Hotel Amsterdam(Amsterdam)(Großartige Preis/Leistung!)
273 $*
177 $*
Agoda.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Pool
XO Hotels Park West(Amsterdam)(Großartige Preis/Leistung!)
118 $*
100 $*
Agoda.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
446 $*
Booking.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
Bewertungen (1.629)
Bewertungen filtern
1.629 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
579
609
213
124
104
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
579
609
213
124
104
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
48 - 53 von 1.629 Bewertungen
Bewertet 19. April 2014

Ich wollte für unseren 2-tages Tripp in Amsterdam etwas spezielles buchen und habe mich daher aufgrund von Empfehlungen für das Hotel Lloyd entschieden. Im Nachhinein würde ich die Buchung so nicht mehr tätigen.

Das Zimmer 221 war riesig und das Hotel wirkt wie ein Spital aus dem Jahre 1970. Es gibt zwar verschiedene Details und Entdeckungen an verschiedenen Orten im Hotel, welche Interessant sind. Wer für solche künstlerisch/verspielte Geschichten offen ist, fühlt sich hier zuhause. Für uns war dies aber leider nicht der Fall.

Auch unser 5* Zimmer hat den Erwartungen nicht ganz entsprochen. Das Zimmer 221 besteht aus 2 Stöcken. Unten Tisch und Toilette, oben Dusche und ein riesiges Bett.

Nachdem wir nach unserer Rückkehr Nachts einiges an Zeit investiert hatten, um herauszufinden wo die Elektroschalter im Raum versteckt sind und welche Lampe damit betrieben wird, mussten wir erkennen das wir in unserem Raum keine Möglichkeit hatten das Licht vom Bett oben aus im Untergeschoss ein- oder auszuschalten. Somit gab es auch keine Möglichkeit das Licht in der Nacht anzuschalten und die steile Treppe zur Toilette runterzugehen. Auch durch die Reception sowie durch den Hausservice konnte unser Problem nicht behoben werden. Nebenbei war der TV ebenfalls defekt und hat nicht funktioniert und auch die Elektroschalter waren teils nicht funktionstüchtig.

Ein weiteres Detail im Zimmer war ein Fenster, welches den Blick auf das Restaurant ermöglicht hat. Abends fanden wir dies noch witzig. Aber am Morgen haben wir natürlich das Aufdecken des Frühstücksbuffet sehr gut mitbekommen. Somit war nix mit ausschlafen.

Bezüglich Lage ist das Hotel zwar etwas ausserhalb, jedoch mit dem Tram schnell von der Central Station aus erreichbar.

Zimmertipp: Ich denke, Paare sollten aufgrund der Bilder auf der Webseite eine Zimmerpräferenz angeben. Zimmer 221 ist für ein Paar auf jeden Fall nicht die richtige Wahl.
  • Aufenthalt: April 2014, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, althaue!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 20. November 2013

Das Lloyd-Hotel ist das einzige mir bekannte Hotel, in dem mehrere "Sternekategorien" in einem Haus angeboten werden, wobei der Unterschied zwischen drei und vier Sternen nicht so klar auszumachen war. Wir wohnten für ein verlängertes Wochenende mit einer Gruppe von 12 Personen dort in unterschiedlichen Kategorien. Interessant ist es auf jeden Fall, da junge holländische Designer und Architekten beim Einrichten und Konzipieren des Hotels "spielen" durften und so auch ein Sammelsurium an unterschiedlichen Stilelementen besteht, die aber alle irgendwie zusammen "gehen". Das frühere Gefängnis und davor "letzte Station für Amerikaauswanderer" hat jedenfalls ein besonderes Flair.
Die überwiegend jungen Mitarbeiter sind sehr freundlich, das Restaurant mit einer kleinen Karte war gut und die Speisen schmackhaft. Wer ausserhalb speisen möchte, kann dies im gegenüberliegenden spanischen Restaurant tun, - war auch ganz ok.
Die Verkehrsanbindung mit der Strassenbahn in das Zentrum von Amsterdam funktioniert vorzüglich.
Die Tiefgarage unter dem Hotel ist auch sehr hilfreich.
Uns hat es dort gefallen!

Aufenthalt: Mai 2013, Reiseart: mit Freunden
2  Danke, Walter E!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Diese Bewertung wurde aus der folgenden Sprache übersetzt: Englisch. Sehen Sie sich das Original an.
Bewertet 28. Oktober 2013

Nachdem uns gesagt wurde, dass wir eine Stunde warten sollten, mussten wir 5 Stunden warten, bis wir das Zimmer kriegten. Nach 6 Stunden war es verfügbar, aber niemand sagte uns Bescheid, ich musste nochmal fragen, wann wir es kriegen könnten.
Das Zimmer war sehr schön und hatte eine italienische Dusche, aber war nicht sehr sauber als wir ankamen.

Danke, Knl_baechler!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.Ursprünglich bei www.tripadvisor.com auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Diese Bewertung wurde aus der folgenden Sprache übersetzt: Englisch. Sehen Sie sich das Original an.
Bewertet 23. Oktober 2013

Der erste Bewerter bezahlte 450 Euro und wir nur 105 Euro, also waren wir überglücklich. Als ich buchte, wusste ich, dass es Gemeinschaftsbadezimmer auf dem Flur waren. Ich wusste nicht, dass das Hotel 5 Sterne hat und das ist vielleicht etwas übertrieben, aber ich fand es toll, wie schräg dieses Hotel war. Stellen Sie es sich sehr klinisch vor. Als wir auf das Zimmer kamen, bestand das Zimmer aus Fliesen vom Boden bis zur Decke, die nicht einmal sauber aussahen (waren sie aber), das Bett war gemütlich und so klinisch weiß, wie es nur ging. Die Möbel waren klinisch. Das ganze Zimmer war der Traum eines Fotografen. Kommen Sie mit einem offenen Gemüt und genießen Sie es.

Danke, stewartlane60!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.Ursprünglich bei www.tripadvisor.com auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Bewertet 21. August 2013

Meine Freundin und ich waren diesen Sommer zwei Wochen lang in Amsterdam und haben für diese Zeit in einem 3-Sterne Zimmer des Llyod Hotels gewohnt.

Das Zimmer im Dachgeschoss welches wir zugeteilt bekamen war zwar schön anzuschauen, jedoch war uns der Tageslicht Einfall durch das einzelne, klitzekleine Fenster nicht genug.
Nach kurzer Nachfrage erhielten wir jedoch ohne Probleme ein anderes Zimmer mit grösseren Fenstern.

Die Zimmer wurden von Holländischen Designern eingerichtet, was in der Regel eher schlicht ausfällt. Das Badezimmer auf unserem Zimmer existierte quasi nicht, sondern man musste eine Wand ausklappen, die den Raum unterteilt, um die Dusche freizulegen. Ansonsten war das Zimmer befriedigend und erfüllte seinen Zweck.

Das Hotel an sich besticht durch seine interessante Architektur und vorallem durch sein modern eingerichtetes Interieur. Einerseits top modern andererseits fühlt man heraus das dieses Gebäude einst als Gefängnis genutzt wurde, das Personal allerdingst war freundlich und Hilfsbereit. die Lage empfanden wir als gut, das Tram fährt gleich ums Eck und mit dem Fahrrad ist man ja sowieso schnell überall, und direkt am Fluss gelegen lohnt sich auch mal ein abendlicher Spaziergang in der Nachbarschaft.

Das Frühstück war uns eindeutig zu teuer, da lohnt es sich mehr in die Stadt zu gehen und dort in einem der vielen Kaffees etwas zu frühstücken. Eine Tramstation vom Hotel entfernt (Linie 10) findet man auch gleich das "Helena Primakoff" welches genau diesen Zweck erfüllt.
Abendessen gibt's im Hoteleigenen Restaurant oder auch im benachbarten "De Cantine".
Definitiv lohnen tuen sich die fünf Gehminuten zum "Mercat", ein stylisch eingerichtetes, spanisches Restaurant.

Alles in allem waren wir zufrieden mit der Ausgangslage und konnten unseren Aufenthalt in Amsterdam sehr geniessen.

  • Aufenthalt: Juli 2013, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, hari_d_109!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen