Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Werke von internationaler Bedeutung”
Bewertung zu Museum Oskar Reinhart

Museum Oskar Reinhart
Platz Nr. 5 von 44 Aktivitäten in Winterthur
Details zur Sehenswürdigkeit
Bewertet 10. März 2014 über Mobile-Apps

Meine cousins aus den staaten haben kunst studiert in chicago. Selbst dort sind die Winterthurer museen und die hier gezeigten werke thema in unterricht.

Danke, MisterOc!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (65)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
Filtern

13 - 17 von 65 Bewertungen

Bewertet 4. März 2014

Wir staunten schon sehr, wie viele und gute Maler Winterthur hatte! Es lohnt sich hinzugehen, die Ausstellung ist recht umfangreich. Wiklich toll!

Danke, Werner B!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 5. Juni 2012

Werke von deutschen, schweizerischen und österreichischen Künstlern vom 18. bis 20. Jahrhundert.

Danke, schoro!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 17. März 2011

Das Museum Oskar Reinhart am Stadtgarten in Winterthur beherbergt einen Teil der Sammlung des Kunstsammlers Oskar Reinhart und umfasst über mehr als 500 Bilder, Zeichnungen und Plastiken vom 18. Jahrhundert bis ins früher 20. Jahrhundert. Das Museum ist in einem sehr repräsentativen Bau, einer ehemaligen Schule, untergebracht und erstreckt sich über 3 Etagen. Die Sammlung umfasst deutsche, schweizerische und österreichische Künstler, darunter so berühmte wie Hodler, Segantini, Giacometti, Spitzweg und Caspar David Friedrich. Wer hätte z.B. gedacht, dass die berühmten "Kreidefelsen auf Rügen" von Friedrich in Winterthur hängen?

Das Dachgeschoss wurde vor einigen Jahren sehr modern mit einer sehenswerten Stahltreppe ausgebaut und dient für Wechselausstellungen. Auch werden hier immer wieder Teile der umfangreichen grafischen Sammlung ausgestellt.

Obwohl das Museum weltberühmte Kunstschätze beherbergt, führt es ein stiefmütterliches Dasein. Selbst eine so namhafte Ausstellung wie die von Alber Anker, die Ende 2010/Anfang 2011 lief, zog kaum die Massen an (ganz anders als zuvor in Bern, wo die Ausstellung auch gezeigt wurde).

Aus meiner Sicht liegt das daran, dass im Museum ein Mief der alten Zeit liegt (siehe z.B. den Empfangsbereich und die Garderobe im Erdgeschoss). Auch konzentriert man sich nur auf die Gemälde, anstatt auch auf das Leben der Künstler, ihre Biografie etc. einzugehen. So fehlte z.B. in der Anker-Ausstellung jeglicher Hinweis auf sein Leben.

Trotzdem ist das Museum wegen der herausragenden Kunstwerke und dem schönen Ambiente der Ausstellungssäale empfehlenswert, auch wenn z.B. ein gemütliches Museumscafe fehlt und nur Getränke an der Kasse verkauft werden. Sehr empfehlenswert sind die zahlreichen Führungen, die angeboten werden.

2  Danke, PMG8000!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Weitere Bewertungen anzeigen
Diese Bewertung wurde maschinell aus dem Englischen übersetzt Was ist das?
Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet 28. Mai 2017

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Museum Oskar Reinhart angesehen haben, interessierten sich auch für:

Winterthur, Kanton Zürich
Winterthur, Kanton Zürich
 
Winterthur, Kanton Zürich
 

Sie waren bereits im Museum Oskar Reinhart? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen