Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Die aktuellsten Bewertungen. Die günstigsten Preise. Der perfekte Ort für die Hotelbuchung.

“Michelangelo lässt grüßen”

Chiesa di Santa Maria degli Angeli
Im Voraus buchen
Weitere Infos
37,68 $*
oder mehr
Filmtour: Der Pate, von Taormina aus
Platz Nr. 4 von 57 Aktivitäten in Lugano
Zertifikat für Exzellenz
Details zur Sehenswürdigkeit
Eichenzell
Beitragender der Stufe 
7 Bewertungen
common_n_attraction_reviews_1bd8 2 "Hilfreich"-
Wertungen
“Michelangelo lässt grüßen”
3 von fünf Punkten Bewertet am 5. Oktober 2013

Die Gemälde sind sehenswert, aber sehr wenig restauriert. Dadurch fehlt was an der üblichen Atmosphäre einer schönen Kirch. Der Aufgang zur ehemaligen Standseilbahn ist dagegen liebenswert, obwohl halb verfallen.

Aufenthalt Oktober 2013
Hilfreich?
Danke, Rolandthecc!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

343 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    215
    118
    9
    1
    0
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Griechisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Koreanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Rosenheim, Deutschland
Beitragender der Stufe 
146 Bewertungen
85 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 151 "Hilfreich"-
Wertungen
“Im Inneren ist diese Kirche ein einziges Kunstwerk.”
5 von fünf Punkten Bewertet am 6. April 2013

Wer in Lugano ist, sollte sie sich unbedingt ansehen!
Eher zufällig besuchen wir diese außergewöhnliche Kirche. Wir sind mit unseren Kegelfreunden drei Tage unterwegs an den Oberitalienischen Seen und dazu gehört auch der Luganer See, auch wenn wir uns hier auf Schweizer Boden befinden. Wir haben den ganzen Nachmittag Zeit, um Lugano auf eigene Faust zu erkunden. Von der Seepromenade aus gehen wir gleich einmal in Richtung Altstadt. Hier ist gerade Flohmarkt und der interessiert uns natürlich auch. Aber die Preise sind hier leider sehr „gesalzen“. Plötzlich stehen wir, mitten in der Altstadt, vor einer kleinen Kirche (jedenfalls wirkt sie von hier aus klein; sie ist total von anderen Häusern "eingekeilt"). Schon beim Eintreten halte ich die Luft an: ich besuche gern und oft Kirchen, aber solch schöne Gemälde habe ich sehr selten gesehen. Alle Decken, auch alle Wände sind über und über mit Kunstwerken versehen und dennoch wirkt es nicht kitschig. Immer wieder werden sie von Stuckarbeiten und säulenartigen Vorbauten, die mich irgendwie an Griechenland erinnern, unterbrochen. Ich kann mich kaum trennen. Nun merke ich auch, dass die Kirche viel, viel größer ist als von außen vermutet. Ich lese später, dass die Kirche ursprünglich (um das Jahr 1500) zu einem Minoritenkloster gehörig erbaut wurde. Teile dieses Klosters gibt es noch, obwohl das Kloster als solches schon im Jahre 1848 aufgehoben wurde. Einen Klosterflügel mit zwei übereinander liegenden Kreuzgängen können wir aber noch bewundern. Aber bleiben wir bei der Kirche.

Der Hauptaltar ist einfach wunderbar platziert: inmitten einer mit Licht durchfluteten Kuppel, die nicht nur von oben, sondern auch von der hinteren Wand her über zwei unterbrochene Fenster das Licht hereinlässt. Eine vergoldete Heiligenfigur wird oben von zwei großen weißen Marmorengeln ergänzt und der Altar selbst wurde aus rotem und schwarzem Marmor gefertigt. An den Wänden rechts und links hängen riesige Gemälde mit prunkvollen, aber überhaupt nicht kitschigen Rahmen. Unsere Freunde drängen sanft: sie möchten noch Kaffee trinken gehen und wir sind sicher schon 40 Minuten hier drin. Der innere Kirchraum besteht allerdings auch aus mehreren Räumen und ich möchte mir alles anschauen. Herrlich. Ein Ort, den ich sicher öfter aufsuchen würde, wäre ich öfter in Lugano. Mindestens drei der großen Bilder malte ein Schüler Leonardo da Vincis. Er hieß Bernadino Luini und malte "Das Abendmahl", die "Kreuzigung Christi" und die "Muttergottes mit Kind".
Erreichbarkeit
Die Kirche liegt inmitten der Altstadt Luganos und ist zu Fuß gut erreichbar. Wir sind eher zufällig darauf gestoßen, aber wer sie gezielt sucht, findet sie gut.

Muss man gesehen haben
Unbedingt, es wäre schade, Lugano zu besuchen und dabei nicht diese wunderschöne Kirche von innen gesehen zu haben.

Budget-Freundlichkeit
Der Besuch ist kostenlos.

Atmosphäre
Ruhig ist es in fast jeder Kirche, aber diese hier wirkt zudem hell und freundlich. Es ist fast wie ein Museumsbesuch

Architektur
Innen einmalig, außen auch sehr hübsch, vor allem der Glockenturm. Allerdings versteckt sich die Kirche ein wenig zwischen anderen Häusern, das ist schade.
Leonardo da Vincis Schüler malte mindestens drei der großen Bilder. Herrlich.

Aufenthalt Juni 2012
Hilfreich?
3 Danke, Elke H!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Zürich, Schweiz
Beitragender der Stufe 
14 Bewertungen
6 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 14 "Hilfreich"-
Wertungen
“Renaissance vom Feinsten”
5 von fünf Punkten Bewertet am 27. November 2012

Eines der Highlights von Lugano. So man kunstgeschichtlich interessiert ist ein absolutes MUSS. Nur sollte man versuchen so früh oder so spät als möglich den Ort zu besuchen, denn tagsüber in der Hochsaison (Mai bis Ende September) werden Busladungen mit Touristen angekarrt, was zur genauen Betrachtung der Fresken nicht geerade dienlich ist. Auch lassen einige Besucher den Respekt vor dem Gotteshaus missen. Man sollte, wenn man schon den Ort besucht, zumindest in adequater Kleidung erscheinen und nicht in kurzen Hosen, Bauchnabelfreier Bekleidung und kaum zugedeckten Brüsten....

Aufenthalt September 2012
Hilfreich?
1 Danke, Heidi H!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Berlin, Deutschland
Beitragender der Stufe 
80 Bewertungen
31 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 45 "Hilfreich"-
Wertungen
“langer weg”
4 von fünf Punkten Bewertet am 22. Juli 2012

Es war ein langer weg bis zur Kirche, aber der Ausblick ist wunderschön. Von innen ist die Kirche auch sehr schön gestaltet. Leider muss man ungefähr 150m hoch gehen um dorthin zu gelangen.

Aufenthalt Mai 2012
Hilfreich?
1 Danke, helluomaximo112358!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Chiesa di Santa Maria degli Angeli angesehen haben, interessierten sich auch für:

 
Lugano, Kanton Tessin
 

Sie waren bereits im Chiesa di Santa Maria degli Angeli? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen