Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Sehenswert bei genügende Zeit”
Bewertung zu Kathedrale St-Pierre

Kathedrale St-Pierre
Im Voraus buchen
Weitere Infos
27,67 $*
oder mehr
Genf-Pass
Weitere Infos
93,66 $*
oder mehr
Day Trip to Geneva from Chamonix
Weitere Infos
105,37 $*
oder mehr
Genf Altstadt Segway Tour
Platz Nr. 8 von 157 Aktivitäten in Genf
Zertifikat für Exzellenz
Bewertet am 4. Dezember 2011

Die Kathedrale St Pierre ist eine Sehenswürdigkeit bei einer Genfer Stadtrundfahrt. Die Kathedrale liegt mitten in der Stadt. Das Innere der Kirche ist
nicht unbediengt einer der schönsten. Dafür sind die beiden Glockentürmen Interessant zu sehen. Beide kann man besteigen und von oben hat man einen Traumblick über die Stadt.
Mann muss diese Kathedrale nicht unbediengt gesehen haben aber falls man Zeit hat doch noch interessant.

1  Danke, defTicinoHasi!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben
Bewertungen (2.195)
Es gibt aktuelle Bewertungen für Kathedrale St-Pierre
Aktuellste Bewertungen anzeigen
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

27 - 31 von 2.197 Bewertungen

Bewertet am 24. September 2011

Die Kathedrale St. Pierre liegt inmitten der Altstadt Genfs und ist eine der Hauptsehenswürdigkeiten dieser Stadt. Was die Architektur des Gebäudes betrifft, so ist vor allem die Fassade des Haupteingangs sehenswert. Das Innere des Gotteshauses und insbesondere der Altarraum kommen dagegen vergleichsweise nüchtern daher.

Die Hauptattraktion der Kathedrale St. Pierre dürfte hingegen die Möglichkeit darstellen, die beiden Türme zu besteigen. Hierzu muss man ein Ticket an der Information in der Kirche erwerben (Kostenpunkt: 4 CHF bzw. 4 Euro, der Umrechnungskurs ist leider für “Euro-Zahler“ eher unvorteilhaft). Empfehlenswert ist eine Turmbesteigung insbesondere kurz vor der vollen Stunde, da man dann die Kirchenglocken aus unmittelbarer Nähe hören kann.

Der Weg führt einen zunächst auf den Dachstuhl des Hauptschiffes hinauf, der gleichzeitig auch als Verbindungsgang zwischen den beiden Türmen dient. Von den beiden Türmen hat man einen herrlichen Ausblick in alle Himmelsrichtungen, natürlich auch auf den Genfer See und die Wasserfontäne Jet d'Eau.

Durch die teilweise leider nicht ganz sauberen Scheiben offenbart sich dem Besucher ein Blick auf die Glocken, ein Modell des Gotteshauses - oder aber kurioserweise auf ein schon seit Jahrzehnten nicht mehr genutztes WC im verglasten Aussichtsturm.

Danke, netfuture!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 3. September 2011

Die Kathedrale St. Peter in Genf ist nach Apostel Paulus benannt und steht auf der Place du Bourg-de-Four 2. Der Bau begann im romanischem Stil, wurde aber zehn Dekaden später im gotischen Stil vollendet. Wer fit ist, kann Treppen steigen und sich dann mit einem wunderbaren Blick auf den See belohnen lassen! Auch die Ausgrabungen sind interessant und sollte man auf keinen Fall verpassen! Und im Turm gibt es noch 8 Glocken, die läuten, also aufgepasst!

Danke, kasalla!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 30. Mai 2011

Die Katherdrale St Pierre haben wir auf unserer Kursfahrt und während des 2 tägigen Aufenthalts in Genf angeschaut.

Sie ist schön, jedoch kein absolutes Highlight. Ganz interessant sind die vielen (acht oder so) Glocken. Insgesamt kann sie aber bspw. mit dem Kölner Dom oder auch der Kathedrale von Notre Dame nicht mithalten.

Kein Must See wenn man aber in der Gegend ist, kann man sie sich anschauen.

Danke, mla4ever!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 5. Mai 2011

Der um 1160 begonnene Bau wurde 1232 fertiggestellt. Das ursprünglich
romanische Innengewölbe erhielt später einen gotischen Ausbau. Seit der Reformation ist das majestätische Gebäude ausschliesslich evangelischen Gottesdiensten vorbehalten. Sehenswert sind der "Stuhl Calvins" und das geschnitzte Chorgestühl, das Grabmal und die Marmorstatue des Herzogs von Rohan, des in der Kathedrale beigesetzten Anführers der Hugenotten zur Zeit Heinrichs IV. und Ludwigs XIII. Eine Wendeltreppe mit 157 Stufen führt auf den Nordturm, der einen einzigartigen Rundblick über Stadt und Umgebung bietet. Das Glockenspiel zeichnet sich durch eine Besonderheit aus: Die Melodie ändert sich jeden Monat.

Danke, holenweger!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Kathedrale St-Pierre angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Kathedrale St-Pierre? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen