Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Neu! Finden und buchen Sie Ihr perfektes Hotel auf TripAdvisor und profitieren Sie stets von den günstigsten Preisen.

“Ein Gefängnis, das singt” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Museum für Musik (HMB)

Museum für Musik (HMB)
Platz Nr. 36 von 134 Aktivitäten in Basel
Weitere Details zu Sehenswürdigkeiten
Details zur Sehenswürdigkeit
Beschreibung des Inhabers: Das Museum im GefängnisDas Museum für Musik befindet sich in den geschichtsträchtigen Räumen des Lohnhofs. Erst Teil einer Klosteranlage, wurden sie zuletzt bis 1995 als Gefängnis genutzt. Die heutigen Besuchenden des Museums für Musik im Lohnhof können sich glücklicherweise «auf freiem Fuss», durch die grösste Musikinstrumentensammlung der Schweiz bewegen. Die Ausstellung präsentiert auf drei Stockwerken rund 650 Instrumente aus fünf Jahrhunderten. Die ehemaligen Gefängniszellen dienen als Ausstellungsräume, und damit nicht vergessen wird, wer die Zellen einmal bewohnte, befindet sich eine Zelle noch in ihrem originalen Zustand. Die übrigen 24 Zellen machen Musik- und Instrumentengeschichte¬¬(n) zum Erlebnis der Sinne. Interaktive Bildschirme ermöglichen das Abspielen von Musikbeispielen und Klangproben und erwecken die Instrumente in ihren Vitrinen damit zum Leben. Erkunden Sie auf Ihrem Rundgang vertraute, aber auch kuriose Arten des Musizierens.
Basel, Schweiz
Beitragender der Stufe 
29 Bewertungen
20 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 11 "Hilfreich"-
Wertungen
“Ein Gefängnis, das singt”
5 von 5 Sternen Bewertet am 15. April 2014

Das mittelalterlche Lohnhofgefängnis wurde in den 19-er Jahren zu einem Musikmuseum umgebaut. In jeder Zelle kann man eine bestimmte Instrumentengruppe sehen und auf der interaktiven Tafel sich auch Musikstücke mit den betreffenden Instrumenten anhören.
Eine Zelle ist als Zelle belassen worden - mit den Graffitis und der Einrichtung aus der Zeit.

Aufenthalt Februar 2014
Hilfreich?
2 Danke, Bea B!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

35 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    24
    10
    2
    0
    0
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Basel, Schweiz
Beitragender der Stufe 
131 Bewertungen
35 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 71 "Hilfreich"-
Wertungen
“pop@basel”
5 von 5 Sternen Bewertet am 26. März 2014

Die aktuelle Ausstellung "pop@basel - Pop- und Rockmusik seit den 1950ern" ist nicht nur für Basler lohnend. So erfährt man, dass in Basel 1957 die erste Rock'n'Roll-Aufnahme entstand oder, ebenso in Basel, 1992 der erste Mundart-Rap aufgenommen wurde. Die vielen Hörbeispiele machen diese tolle Ausstellung absolut sehenswert. Noch bis 29.. Juni 2014.

Aufenthalt Februar 2014
Hilfreich?
2 Danke, Schnapsbrenner Z!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Eglisau, Schweiz
Beitragender der Stufe 
60 Bewertungen
34 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 26 "Hilfreich"-
Wertungen
“spannende, alte Instrumente”
5 von 5 Sternen Bewertet am 9. Januar 2011

Wie war ich erstaunt, als ich gratis ins Musikmuseum (erster Sonntag/ Monat) durfte. Die Räume, welche auf mehrer Etagen verteilt sind, beherbergen verschiedenste alte Instrumente. Dank den Computern kann man von den Instrumenten genauere Informationen erlesen oder gar die Instrumente erkingen lassen. Ein Raum ist fürs Ausprobieren gedacht. Das machte grossen Spass. Hier durfte ich im ganzen Museum auch den Blitz für gute Fotos benutzen. Die Idee aus einem ehemaligen Gefängnis ein Museum zu machen, fand ich toll. Eine ehemalige Gefängniszelle wurde in ihrem ursprünglichen Zustand belassen.

Aufenthalt Januar 2011
Hilfreich?
4 Danke, Eglisau!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Museum für Musik (HMB) angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Museum für Musik (HMB)? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen