Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Neu! Finden und buchen Sie Ihr perfektes Hotel auf TripAdvisor und profitieren Sie stets von den günstigsten Preisen.

““Paradiso“ - vergesst, was ihr in Physik gelernt habt” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Teatro Lyrick Assisi

Teatro Lyrick Assisi
Platz Nr. 38 von 73 Aktivitäten in Assisi
Details zur Sehenswürdigkeit
Thun, Schweiz
Beitragender der Stufe 
166 Bewertungen
39 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 7.178 "Hilfreich"-
Wertungen
““Paradiso“ – vergesst, was ihr in Physik gelernt habt”
5 von 5 Sternen Bewertet am 26. April 2012

An das Teatro Lyrick hatte ich vorher keine grossen Erwartungen, ich hatte die Reise vor allem wegen der Vorstellung gebucht.
Ein Neubau, 2000 eingeweiht; könnte aber von aussen durchaus interessant sein, wenn nicht der italienische Pfuschi auch etwas mit gebaut hätte.
Wer reingeht findet, nebst der Botteghino (Tickets, div. Artikel zu Theater / Film etc.), ein grosszügiges Foyer. Hier ist auch die Cafeteria mit grösserem Angebot an Snacks und Getränken zu sehr günstigen Preisen.
Überraschend richtig interessant wird es dann im Saal. Assisi besitzt hiermit eines der modernsten und funktionellsten Theater Italiens. Die Reihen steigen stetig an, so dass praktisch von jedem Platz eine uneingeschränkte Sicht gewährleistet ist (der Saal ist ein langes Rechteck, bei Shows mit Vorteil etwas weiter vorne buchen, sonst Feldstecher mitnehmen). Akustik ist sehr gut, Sitze bequem, einige Plätze barrierefrei erhältlich. Der moderne Saal wirkt durch seine Ausstattung mit einer aussergewöhnlichen modern/antiken Dekoration und Bühnengestaltung sehr ansprechend.

Im Programm ist praktisch jede Unterhaltungsform enthalten von Konzert, Ballett, Musical, Comedy, Varieté, Theater, Show etc.; von einheimischem Schaffen bis grossen nationalen und internationalen Stars.
Die Tickets noch verhältnismässig sehr günstig, auch für renommierte Vorstellungen.
Viele Veranstaltungen werden ohne Pause durchgespielt, deshalb Cafeteria vorher geniessen. Zu einigen Vorstellungen gibt es auch ein richtiges Restaurantangebot mit Spezialmenüs.
Eine Garderobe ist zwar vorhanden, wird aber nicht bei allen Vorstellungen bedient.
Parkplätze vor und hinter dem Theater sind reichlich vorhanden und (noch) gratis.

Und nun natürlich noch etwas zur besuchten Vorstellung: “Paradiso“ von Emiliano Pellisari.
Wer in der Schule in der Physik nicht aufgepasst hat, macht nichts, hier ist ohnehin alles anders.
Die Show findet, entgegen den allgemeinen Gepflogenheiten, vorwiegend vertikal statt. Wie das geht? Weiss ich auch (noch) nicht. Einfach hingehen und staunen.
Wer die Laufbahn von Emiliano Pellisari kennt wird schon auf einiges gefasst sein: Philosophiestudium, Intellektueller, Journalist, Dramatiker, Schriftsteller, zwischendurch Handwerker in verschiedenen Sparten, Regisseur und Drehbuchautor, Theater-Schauspieler und /-Techniker, Producer von Live-Events, Choreograf, machte Bühnenbild, Kostüme, und vieles mehr.
Ab 2005 hatte er dann sein eigenes Studio und seither begeistert er im In- und Ausland mit noch nie da gewesenem.
Mit gründlicher Forschung der darstellenden Künste bis in die Antike zurück, szenotechnischen Erfindungen und kreativen Choreografien schafft er Shows, jenseits der allgemein bekannten physikalischen Wirklichkeit, die den Zuschauer entführen zu Tagträumen und ästhetischen Intuitionen.
Um die etwas konservativeren zu beruhigen, die Vorstellungen sind ohne Altersbeschränkung. Die Tänzerinnen sind bei den meisten Auftritten etwas mehr bekleidet als auf den Plakaten.
“Paradiso“ ist der dritte Teil einer Trilogie. Der erste Teil “Inferno“ siehe Teatro di Messina (Messina, Italien), der zweite “Cantica II“ siehe ab Ende Mai Théâtre du Jorat (Mézières (VD), Schweiz).

Hinweis: wer schon beim Theater ist sollte noch ein paar Meter weiter zum Bahnhof. Die meisten Innenräume sind noch mit den historischen prächtigen Holzdecken ausgestattet. Ebenfalls noch ganz erhalten ist der originale schöne Wartesaal (meistens geschlossen (eben deshalb noch erhalten), aber durch die Glasscheiben kann man rein sehen).

Aufenthalt April 2012
Hilfreich?
110 Danke, Daniel W!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

28 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    12
    11
    2
    3
    0
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst

Reisende, die sich Teatro Lyrick Assisi angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Teatro Lyrick Assisi? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen