Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
VOI Arenella resort
Hotels in der Umgebung
Antico Hotel Roma 1880(Syrakus)
204 $
192 $
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Inklusive Frühstück
131 $
115 $
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Inklusive Frühstück
Rabattbenachrichtigung! 55 % unter den Durchschnittspreisen

Der von Ihnen gefundene Preis ist 55 % niedriger als der durchschnittliche Preis dieses Hotels von 255 $ pro Nacht.

Wir analysieren Preise über einen Zeitraum von 60 Tagen hinweg und vergleichen Ihre Auswahl mit dem durchschnittlichen Preis für vergleichbare Aufenthalte, damit Sie das beste verfügbare Angebot nutzen können.

128 $
Booking.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
154 $
150 $
Expedia.com
zum Angebot
  • Kostenlose Parkplätze
  • Inklusive Frühstück
84 $
Booking.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
220 $
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
87 $
Booking.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
LoLHostel Siracusa(Syrakus)(Großartige Preis/Leistung!)
87 $
55 $
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
Algila Ortigia Charme Hotel(Syrakus)
364 $
342 $
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Inklusive Frühstück
369 $
359 $
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Inklusive Frühstück
Bewertungen (1.913)
Bewertungen filtern
1.913 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
650
661
330
164
108
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
650
661
330
164
108
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
23 - 28 von 1.913 Bewertungen
Bewertet 3. Juni 2012

Reisezeit war Anfang Mai.

Das beeindruckendste sind die Farben vom Meer. Es gibt einen Sandstrand und einen Strand auf Klippen, inklusive 3 Holz-Plattformen, über die man ins Wasser gelangt. Erreichbarkeit des Strands mit einem kleinen Zug.
Das Essen ist wirklich lecker, insbesondere die typisch sizilianischen Speisen. Zu empfehlen sind die Dessert: "Cannoli" und die "Cassata". Man tut sich wirklich schwer diese enicht jeden Tag zu essen........
Die Zimmer sind relativ gross und praktisch eingerichtet. Der Wellnessbereich ist klein und fein: Wir waren im bedeckten Schwimmbad (Das Wasser im Meer war noch eher frisch....) und fast alle Tage noch in der Sauna.
An einem Tag gings dann als Ausflug nach Siracusa und die Oritgia-Insel besichtigen (Mietwagen!). Können wir nur empfehlen!

Zusammenfassend: Falls möglich werden wir bald wieder das Arennella besuchen, für Familien ist dies wirklich ein schönes Resort und Sizilien ist einfach eine traumhafte Region.

  • Aufenthalt: Mai 2012, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Bixxio71!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 14. Oktober 2011

So eine unfreundliche Begrüßung haben wir selten erlebt, weder Buongiorno, noch Benvenuto; einzig interessant waren Name und Voucher und basta. Alle weiteren Informationen erhielt man auf einem Merkblatt, das man erst studieren musste, um dann wieder an die Rezeption zurückzukehren und dort Einzelheiten über Geldkarte, Tresoranleitung etc. zu erhalten. Leider sprach dort auch niemand ausreichend Englisch, was von einem 4-Sterne Resort schon zu erwarten wäre. Eine Dame sprach ein paar Brocken deutsch, leider zu wenig.
Der Weg von unserem Zimmer zu den Pools oder gar zum Meer war recht weit. Es steht aber ein kleiner Zug zur Verfügung. An den 3 Plattformen am Meer gabs leider weder eine Toilette noch eine Kabine zum Umziehen. Einer der beiden Pools war geschlossen, so dass sich alle Pool-Begeisterten am anderen konzentrierten. Der außerdem noch vorhandene große Pool am Wellnesscenter (ganz in der Nähe unseres Zimmers) war in der Nachsaison (Anfang Oktober) praktisch ganztägig leer; dennoch durften keine Gäste hin - außer gegen Gebühr. Die Bademeister waren beauftragt, alle Gäste wegzuschicken, die nicht aus dem Wellnesscenter kamen. Das erledigten sie mit großem Eifer, keinerlei Hinweise auf Gebühren für Wellnesscenter, Wochenkarte o.ä. - einfach geht nicht und Schluss.
Das Essen war eine einzige Katastrophe. Die warmen Gerichte sahen aus wie in der Kantine (absolut kreisrunde, flache panierte Schnitzel, trockener Fisch, lauwarme Pasta). Die Vorspeisen waren einigermaßen OK. Das Obst (Pfirsiche, Nektarinen, Birnen, Kiwis) unreif, steinhart und geschmacklos. Als Dessert gabs nur noch fertige Kuchen; die kleinen süßen Teilchen, die es noch am ersten Abend gab, waren verschwunden (Nachsaison??). Das Personal im Speisesaal war kurz angebunden (unfreundlich) und wenig kompetent. Die Essenszeiten wurden äußerst strikt eingehalten, d.h. die Kaffeemaschine beim Frühstück um punkt 9.30 h ausgeschaltet. Ab 9:00 war die Tischwahl bereits sehr eingeschränkt, da viele Tische schon für das Mittagessen eingedeckt wurden.
Großer Lichtblick war eine Mitarbeiterin an der Hotelbar, die sogar lächlen und englisch konnte! Danke Schirin.
Die Außenanlagen (Bepflanzung) waren sehr gepflegt und ansprechend gestaltet.

  • Aufenthalt: Oktober 2011, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Sabine M!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 11. Oktober 2011

Ich verbrachte im April eine Woche im Arenella Resort, um dort Fahrrad zu fahren. Von März bis Mai bietet der Veranstalter Mallorca Aktiv hier Radsportferien mit eigener Radstation an (Verleih von hochwertigen Fahrrädern, Fahrradwerkstatt, geführte Touren mit Radguides in verschiedenen Schwierigkeitsstufen).

Das Wetter ist im April ideal für einen Fahrradurlaub, wir hatten eine Woche lang 25 Grad und nur einmal ein wenig Regen. Für Strand- oder Poolurlaub ist April naturgemäß die falsche Jahreszeit. Das Wasser im Pool war anfangs noch ziemlich kalt.

Die Hotelanlage ist sehr gepflegt und erst wenige Jahre alt. Die Zimmer sind sehr großzügig geschnitten und haben alle einen Balkon (1. Stock) bzw. Terrasse (Erdgeschoss). Die Matratzen waren etwas hart. Der Fernseher hatte nur 2 Sender und hatte einen sehr schlechten Empfang.

Das gravierendste, was mich im Zimmer gestört hat, ist der Haarfön, dieser bestand aus einem Schlauch mit Aufsatz, der warme Luft bläst. Für Haarstyling absolut ungeeignet.

Das Essen war insgesamt sehr lecker, jeden Tag gab es ein Vorspeisenbuffet, 3 Sorten Nudeln mit verschiedenen Soßen, Fleisch, Fisch und Beilagen sowie ein Dessertbuffet.

Für meinen Geschmack waren das Vorspeisenbuffets sowie das Dessert das Highlight, Nudeln und Fisch waren nicht so gut. Der Fisch war meist viel zu lange gebraten und entsprechend trocken. Zum Essen gab es kostenlosen Tischwein und Wasser, so dass die Nebenkosten für Getränke sich im Rahmen hielten.

Wer Sightseeing-Urlaub machen will, braucht unbedingt einen Mietwagen, da das Hotel 10 km von Siracusa entfernt liegt. Zwar gibt es einen Linienbus, aber mit Mietwagen ist man einfach mobiler.

  • Aufenthalt: April 2011, Reiseart: mit Freunden
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Sibylle1969!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 31. März 2011

Ich habe einen insgesamt wunderbaren Radurlaub im Hotel Arenella verbracht. Für das Wetter kann das Hotel nichts....
Das Hotel liegt abgelegen ca. 10 km von Siracusa entfernt und es gibt in der Nähe keinen Supermarkt oder ich habe ihn nicht gefunden ;-)
Ich habe das Hotel direkt zu Saisonbeginn besucht und war insgesamt zufrieden.
Bei meinem Zimmer handelte es sich um ein 4-Bett-Zimmer, das ich allein benutzt habe. Da das Wetter sehr wechselhaft und noch kühl war, war ich froh, dass es eine Klimaanlage gab, die auch heizen konnte - wenn man die Fernbedienung durchschaut hatte, denn eine Anleitung gab es hierzu leider nicht. Außerdem gab es diese nur im "Wohnbereich". Im Bad musste man frieren, denn dieses war leider nicht geheizt. Der Fernseher war sehr, sehr klein und die wenigen Sender schlecht eingestellt, so dass man ständig flimmerndes Bild ertragen musste.
Das Personal war recht ruppig und manchmal unfreundlich. Je mehr Italienisch man sprach, desto freundlicher wurde man behandelt. (Glück gehabt ;-))
Die Bezahlung an der Bar erfolgte ausschließlich mit einer Chipkarte, die man an der Rezeption mit Guthaben laden konnte. (Achtung, der Wein an der Bar ist nicht zu empfehlen!!)
Das A bendessen war in Ordnung. Es gab unterschielichste Antipasti und immer Fisch- und Fleischerichte sowie Pasta zur Auswahl. Die Dessertauswahl war sehr überschaubar und das Eis z. T. bereits angetaut und wieder gefroren. Ich schreibe es der geringen Gäsgtezahl zum Saisonanfang zu. Mir wurde erzählt, dass dies sonst anders sei.
Den Wein, den es kostenlos zum Abendessen aus einem großen Fass gab, fand ich untrinkbar und eine Zumutung.
Den allergrößten Minuspunkt erhält jedoch das Frühstück!!! Das Essen ist okay und für uns Deutsche ausgerichtet (die Italiener essen halt nur ein Cornetto und trinken dazu einen Cappo). Aber genau das ist der Punkt. Der Cappuccino ist ein nicht trinkbares Fertiggebräu. Nescafé mit Creamer. Ich fand es ekelerregend, im Urlaub in Italien so etwas vorzufinden und habe ausschließlich Tee zum Frühstück getrunken. Anschließend bin ich entweder in die Hotelbar gegangen oder habe mich auf die erste Radpause in einer Bar gefreut und dankbar einen Cappuccino aus der Siebträgermaschine bestellt. Ich habe mich lange nicht so auf einen Caffé aus meiner heimischen (italienischen) Kaffeemaschine gefreut. Da fahre ich in das Land des Caffé und bekomme sowas vorgesetzt. Ich war maßlos enttäuscht.

Für den Radurlaub war das Hotel okay, aber für einen anderen Urlaub würde ich es niemals buchen. Es ist viel zu weit abgelegen (auf jeden Fall Mietwagen buchen, wenn nicht jeden Tag Radtouren geplant sind!!!) und der Kaffee zum Frühstück sowie der Tischwein sind deutliche Negativpunkte.

Die von mir gebuchte Radreise war toll, auch wenn es das Hotel nicht immer war! Auf diesem Weg vielen Dank an das Team von friendsonbikes.de, über das ich die Reise gebucht habe... Sizilien ist echt toll zum radeln. Ich komme auf jeden Fall wieder hierher! Zum Glück ist das nur eine Woche. Um kulinarischen Genuss und Hotelkomfort in Italien zu erleben gibt es glücklicherweise noch andere Locations.

  • Aufenthalt: März 2011, Reiseart: allein
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Strandperle2008!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 17. Oktober 2010

Das dreckigste Hotel was ich jemals gesehen habe,kein feedback von dem Hotel Direktor und schon garnicht von der Reiseleiterin im Hotel,meine Beschwerde bezüglich der Gläser Küche ,die Fenster im Restaurant und auch Speiseteller im speisesall ,die so dreckig waren,dass mir es hoch kam ,hat die Reiseleitung nicht beachtet und mir als beschwerde nur eine laute Baustelle in der Umgebung als grund angegben werden kann um das Hotel zu wechseln,so musste ich dort 7 tage verbeliben.

  • Aufenthalt: September 2010, Reiseart: mit Freunden
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
3  Danke, Teresa1960_10!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen