Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Auch für ältere Menschen gut zu begehen.”
Bewertung zu Höhenweg

Höhenweg
Platz Nr. 19 von 58 Aktivitäten in Merano (Meran)
Details zur Sehenswürdigkeit
München, Deutschland
2 Bewertungen
“Auch für ältere Menschen gut zu begehen.”
Bewertet am 19. Februar 2014

Die Ausicht auf die umgebende Landschaft ist bezaubernd.Die Wege gut gepflegt und die Cafes oder Wirtschfaten sind gut geführt.

Aufenthalt September 2013
Hilfreich?
Danke, Mechthild W!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

61 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    45
    13
    2
    1
    0
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Heilbronn, Deutschland
Beitragender der Stufe 
41 Bewertungen
15 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 51 "Hilfreich"-
Wertungen
“Wunderschön!”
Bewertet am 27. Oktober 2012

Der Meraner Höhenweg ist angeblich in 5 Tagen zu schaffen, wir haben nur drei Tage eingeplant und uns für die Südroute entschieden. Das Tolle an dem Weg ist das man jederzeit ein- und aussteigen kann, ganz wie es einem beliebt. Die Schönheit der Texelgruppe ist atemraubend, und nicht nur die, auch der Weg selber ist kein Spaziergang. Der Höhenweg ist einerseits für jedermann da er nicht gefährlich ist, andererseits sollte man trittsicher sein und frei von Höhenangst. Die Höhenmeter die da so gelaufen werden sind keine Hochleistung, aber eine Couchpotatoe wird schwer ins schwitzen kommen !

Die Spronser Seenplatte gehen wir nächstes mal an, dafür hatten wir keine Zeit.

Wer gerne wandert sollte sich den Weg mal genauer ansehen

Aufenthalt Oktober 2012
Hilfreich?
2 Danke, PeS_12!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Pfaffenhofen an der Ilm, Deutschland
Beitragender der Stufe 
23 Bewertungen
common_n_attraction_reviews_1bd8 20 "Hilfreich"-
Wertungen
“Perfekter Wanderurlaub”
Bewertet am 23. August 2012

Bin den Meraner Höhenweg Anfang August im Uhrzeigersinn gegangen. Es war eine wunderbare Erfahrung.

Die Tour ist insgesamt als durchaus anspruchsvoll zu bezeichnen - Bei 6 Tagesetappen hält sich das ganze aber in Grenzen. Wenn man 5 Tage anpeilt, werden die Tagesetappen schon sehr lang.

Auch wenn der Meraner Höhenweg im Profil sehr "eben" aussieht, sind die Höhenunterschiede, welche in die Seitentäler führen, sowie die kurzen, knackigen An- und Abstiege.

Ich kann den Weg nur empfehlen - er macht Riesenspass, man trifft nette Menschen.

Folgender Hinweis zum Thema Gepäck:
Mit Ausnahme einer Etappe (Pfelders nach Magdfeld, wo es nur eine Möglichkeit zur Einkehr gibt), sind auf allen weiteren Etappen im Abstand von maximal 2,5 Stunden Hütten und Jausenstationen vorhanden - man kann sich also das Gewicht einer Jausendose sparen.

Bezgl. Wasser: 2 mal 0,5 Liter in PET Flaschen reichen ebenfalls aus - es gibt ausreichend Möglichkeiten Wasser aufzufüllen.

Aufenthalt August 2012
Hilfreich?
1 Danke, Familie_Welchering!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Frankfurt am Main, Deutschland
Beitragender der Stufe 
102 Bewertungen
40 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 72 "Hilfreich"-
Wertungen
“Wanderwege mit wunderschönem Panorama”
Bewertet am 8. Juli 2012

Wir sind schon einige Etappen des Meraner Höhenwegs gelaufen und man kann sagen die Wanderwege sind leicht bis mittelschwer. Oft wird der Meraner Höhenweg unterschätzt weil man im Prinzip immer mit der Seilbahn hochfährt und relativ eben wandert ohne viele Höhenmeter, aber es gibt auch anstrengende Etappen. Entschiedend ist auch die Länge der Etappe. So ist eine Wanderung von Katharinaberg (Hinfahrt mit dem Bus) zur Seilbahn Unterstell oberhalb von Naturns mit 2 bis 2 1/2 Std eher eine kurze wanderung, man kann sie aber auch ausdehnen mit einem Umweg verbunden mit einem anstrengenden Aufstieg (30min) zum sehr schönen und urigen Dickhof wie es nur noch wenige gibt in Südtirol.
Auch der Weg durchs Pfossental ist sehr schön und auch gut zu gehen durch einen breiten Fahrweg. Hier sollte man mit dem Auto zum Vorderkaser fahren, zum Eishof wandern und wieder zurück (4 Std). Hier muss man leider hin und zurück denselben Weg gehen, aber eine Einkehr am schönen Eishof (sehr gutes Essen; unbedingt die Geschichte des Eishofs in der Speisekarte duchlesen) mit Bergpanorama entschädigt dafür. Der Eishof hat seinen Namen übrigens nicht umsonst, auch im Sommer liegt hier oft noch Schnee. Beim Vorderkaser kann man zum Abschluss noch einen der sehr leckeren Strudel essen:-)
Sehr schön ist auch die Wanderung vom Giggelberg (Texelbahn ab Partschins/Rabland) bis zur Bergstation Unterstell oberhalb von Naturns mit 3 1/2 Std. Sehr schön zu gehen mit einem wunderschönen Panorama, aber die 1000 Stufenschlucht zwischendurch hat es in sich und auch die Hängebrücke nach der Schlucht ist nicht jedermanns Sache. Ein sehr schöner Hof ist der Pirchhof mit sehr leckeren südtiroler Spezialitäten und einer tollen Terrasse.
Anstrengender und lang, aber sehr schön ist der Weg von der Leiteralm zum Giggelberg mit 5 1/2 Std und mehr Höhenmetern. Ganz witzig ist dabei der Korblift ab Vellau. Die Hütten zum einkehren sind alle nett, aber besonders schön ist die Tablander Alm, weil sie urig ist. Leider wird sie auch schon renoviert und ist dieses Jahr zu.
Man sollte sich vorher informieren, wie es aktuell steht mit dem Höhenweg. Dieses Jahr gab es einen Erdrutsch zwischen Hochforch und Pirchhof und der Höhenweg war dort gesperrt.
Besonders bei den Wanderungen zwischen Unterstell und Leiteralm kann man ein wunderschönes Panorama genießen. Das ist der Grund warum dieser Höhenweg so schön ist!
Für trainierte Wanderer ist eine Wanderung auf dem Höhenweg zumindest ein guter Einstieg am Anfang des Urlaub vor anstrengenderen Touren.

Aufenthalt Juni 2012
Hilfreich?
5 Danke, SonjaBo!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Zürich, Schweiz
Beitragender der Stufe 
146 Bewertungen
49 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 54 "Hilfreich"-
Wertungen
“tolle Aussicht”
Bewertet am 20. Juni 2012

Wanderweg um Meran. Wir haben das Stück oberhalb dem Dorf Tirol gemacht. Von der Bergstation Hochmuth Richtung Westen zur Leiteralm oberhalb Vellau. Respektive Richtung Osten zum Gasthof Longfallhof. Der Hans Frieden Felsenweg ist sehr spektakulär. Gutes Schuhwerk und Trittsicherheit ein absolutes Muss. Der Weg zum Longfallhof führt grösstenteils durch einen sehr schönen Wald. Zurück zum Dorf Tirol kann man alternativ auch dem sehr schönen Kuenser Waalweg nach Kuens folgen. Von Kuens nach Tirol ca 30 Minuten oder Bus.

Aufenthalt Juni 2012
Hilfreich?
Danke, suedwind-luzern!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Höhenweg angesehen haben, interessierten sich auch für:

Merano (Meran), Südtirol
Merano (Meran), Südtirol
 

Sie waren bereits im Höhenweg? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen