Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Interessanter Zwischenstopp mit erstaunlichen Ansichten”
Bewertung zu Milano Centrale

Milano Centrale
Im Voraus buchen
Weitere Infos
26,25 $*
oder mehr
Hop-on-Hop-off-Tour durch Mailand
Bewertet 9. Juni 2011

Kommt man mit dem Zug im Mailänder Bahnhof an, hat man den Eindruck eines alten etwas schmuddeligen Kopfbahnhofs. Die eher düstere Halle, in der die Gleise enden, entspricht so gar nicht dem Pompösen, das wir erwarteten.

Unser Zug kam - alle Vorurteile bestätigend - mit guter Verspätung an, so dass der Anschlusszug weg war. Wir gingen zu einem Servicepoint, um Informationen über unseren weiteren Reiseverlauf zu erhalten und standen mit vielen anderen Reisenden, deren Züge ebenfalls verspätet eingelaufen waren, in einer langen, langen Schlange. Nach ca. 45 Min. Wartezeit hatten wir uns an einen der beiden Schalter vorgearbeitet, wo man uns nicht wirklich Auskunft geben konnte über die genaue Weiterfahrt in die italienische Provinz. Mit einem Bestätigungsstempel, dass unser Zug verspätet eingelaufen war und wir so den reservierten Anschlusszug verpasst hatten - was laut Aussage nötig ist, um einen späteren Zug mit dem gelösten Fahrschein zu benutzen - stiegen wir in den nächsten Schnellzug in die gewünschte Richtung, in dem der Schaffner uns dann endlich weitere Information zum Umsteigen gen Endziel geben konnte.

Auf dem Rückweg liefen wir pünktlich ein und hatten die Möglichkeit, uns ein wenig umzusehen. Als wir mit der Rolltreppe in die Vorhalle runterfuhren, fanden wir uns in einer riesigen hohen Halle mit Wandfriesen, Skulpturen, Säulen u.ä. wieder: eine Art Klassizismus mit etwas Jugendstil und Art Deco, alles in übergroßem Format. So richtig pompös wirkt der Bahnhof jedoch erst draußen vom Vorplatz aus gesehen: hier hat man den Eindruck, in die Zeit der Monumentalarchitektur des dritten Reiches zurückversetzt zu sein! Mussolini, in dessen Amtszeit der Bahnhof fertiggestellt wurde, lässt grüßen! Nicht schön aber beeindruckend, wenn auch vom Stil her eine bunte Mischung.

Eine im wahrsten Sinne des Wortes bunte Mischung auch in der Vorhalle: zwischen den alten Wandfriesen und -dekorationen hängen ebenso übergroße bunte Werbeplakate ... was würden die Erbauer wohl sagen zu den spärlich bekleideten Models zwischen ihren klassizistischen Kunstwerken?

Fazit: Wer etwas Zeit beim Umsteigen hat, sollte auf jeden Fall auf den Vorplatz und in die Eingangshalle gehen und sich umsehen. Von den Fliegenden Händlern, die Reisende nerven - wie von anderen Kommentatoren beschrieben - haben wir nichts bemerkt. Vielleicht deshalb, weil auf dem Vorplatz ein großer Markt - überwiegend Flohmarkt und Ramschwaren - stattfand.

Danke, kikigajo!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (2.754)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
Filtern

32 - 36 von 2.754 Bewertungen

Bewertet 4. Mai 2011

Der Centrale ist zwar ein guter Ankunfts- und Abreisepunkt in Mailand, man kommt von hier ab 4€ per Bus zu allen größeren Flughäfen der Gegend (rechts neben dem Centrale findet man die Haltestellen) und auch per Bahn zu vielen Zielen, allerdings wird das ganze Areal von vielen fliegenden "Händlern" zur Belästigung der ankommenden Reisenden missbraucht. Hier hilft nur das vollständige Ignorieren, kein Blick und kein Wort in deren Richtung hilft meist, um von ihnen verschont zu bleiben.
Nachts (ab ca. 22 Uhr) leeren sich die Hallen deutlich und das Gebiet dient dann vielen Obdachlosen als Schlafstätte, was das Gelände zu dieser Zeit nicht besonders empfehlenswert macht. Auch der Geruch in den Metro-Haltestellen ist an vielen Stellen gelinde gesagt streng und läd nicht gerade zum längeren Verweilen ein.
Also, keine wirkliche Sehenswürdigkeit, sondern Mittel zum Zweck.
Ein kleiner Tipp für Reisende mit Ziel MXP: der Malpensa Express fährt mittlerweile auch von hier z.T. direkt zum Flughafen (45 min.), man spart sich also ggfs. den Umweg zur Station Cadorna

Danke, MJayMJay!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 3. Mai 2011

Fast schon etwas größenwahnsinnig wirkt dieser Bau, und jeder, der hier ankommt, bekommt gleich einen Eidruck von der Großartigkeit, die diese Stadt mit diesem Bau dokumentieren will. Gebaut aus Marmor und Stein, Glas und Eisen am Beginn des 20. Jahrhunderts zielten die Erbauer auf einen monumentalen Eindruck und errichteten einen der größten Kopfbahnhöfe Europas. Teils schöne Bars und Geschäfte!

Danke, Siciliana15!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 26. April 2011

Bei unseren letzten Besuch in Mailand haben wir in der Nähe des Bahnhofs im Hotel Cristallo übernachtet. Abends haben wir uns dieses Gebäude angesehen. Es ist der zweitgröße Bahnhof Italiens (Größe und Verkehr). Auch der Zugang zu zwei Metrostationen. Sowie etliche Bus- und Tramlinien. Leider kann man nicht die Architekturkünste genießen. Alle paar Meter wird man von einem fliegenden Händler mit billigst Ware aufgehalten. Was natürlich sehr schade ist. Nachdem man die "Vorhalle" durchquert hat kommt man in einem Bereich mit Geschäften wie Benetton oder Zara. Weiterhin gibt es Apotheken und Geschäfte für den Reisebedard.

Danke, ravi1967!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Weitere Bewertungen anzeigen
Bewertet 23. Februar 2011

Der Bahnhof von Mailand ist alleine von der Größe her einfach überwältigend. Er war für mich erster Anlaufpunkt in der Stadt nachdem ich aus Bergamo kam. Die einzelnen Bahnsteige sind leicht zu finden und gut ausgeschildert. Auch ein Wechsel zwischen den Bahnsteigen geht problemlos. Denn die Centrale ist ein Kopfbahnhof. Im Erdgeschoss und hinter den Gleisen sind Shops untergebracht. Fahrkartenautomaten gibt es an jeder Ecke. Bedienung sogar in unserer Sprache möglich. Im Untergeschoss fährt die Metro. Ich empfehle aber auf alle Fälle einen Gang durch alle Hallen des Bahnhofs und auch auf den Vorplatz. So mancher Dom hat nicht die gewaltigen Ausmaße wie die schneeweißen Marmorhallen des Centrale Bahnhofs mit all den Rundbögen und Verzierungen.

Danke, monikasch!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Milano Centrale angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Milano Centrale? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen