Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Heute geöffnet: 08:30 - 18:30
Speichern
Im Voraus buchen
Warum Sie auf TripAdvisor buchen sollten?
  • Tour-Highlights und vollständiger Reiseplan
  • Einfache Online-Buchung
  • Niedrigster Preis garantiert
Weitere Informationen
  
übersetzt von Google
Empfohlene Erlebnisse in oder bei Ravenna
ab 242,77 $
Weitere Infos
ab 127,17 $
Weitere Infos
Bewertungen (727)
Bewertungen filtern
727 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
187
196
184
107
53
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
187
196
184
107
53
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
20 - 25 von 727 Bewertungen
Bewertet am 28. Oktober 2013

wie Theoderich der Große in der Deutschen Heldensage heißt, war der Held meiner Kindheit!
Ich erinnere mich noch ganz genau, wie ich als Kind mit meinen Eltern das Grabmal erstmals sah, es hat bis heute nichts von seiner Faszination für mich verloren.
Vielen mag der schmucklose Bau als uninteressant erscheinen, ich stelle mir die Zeit vor, als Theoderich hier bestattet worden ist!
Allein schon die Vorstellung, wie der Monolith, der als Kuppel dient, aufgesetzt worden ist, nötigt höchsten Respekt vor dem handwerklichen Geschick der Erbauer ab.
Und gerade die gewollte Schlichtheit des Baues macht seinen Reiz aus, vermutlich sollte nichts vom hier bestatteten, großen Herrscher ablenken...

Erlebnisdatum: August 2013
Danke, Ridi_Graz!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 13. August 2013

In Ravenna gibt es so vieles zu sehen! Wir besuchten das Mausoleum von Theoderich, dem Ostgotenkönig, das im 6. Jahrhundert gebaut wurde. Es ist ein großes, aus weißem Marmor erbautes Gebäude, das wie ein Turm aussieht. Im Inneren befindet sich nur der Porphyrsarg des Königs

Erlebnisdatum: Juli 2013
1  Danke, Soshula!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 4. August 2013

Die harte Bewertung erklärt sich wie folgt: man sieht von außen einen weißen Kuppelbau, dem man den früher vorhandenen Wandschmuck geraubt hat. Das Untergeschoss des Mausoleums ist leer, sein früherer Zweck ist bis heute teilweise ungeklärt. In der ehemaligen Grabkammer im Obergeschoss steht eine beschädigte Porphyrwanne, die möglicherweise einst die sterbliche Hülle des Kaisers enthielt. Das ist alles. Und dafür zahlt man € 4 Eintritt (2 Euro für Schüler oder Senioren). Wer das Grabmal fotographieren will, der kann das vom Parkplatz aus problemlos tun. Der Bau selber ist reine Geld- und Zeitverschwendung.

Die erklärenden Tafeln in Deutsch, Englisch und Französisch liegen verstreut im Park, Behinderte haben kaum eine Chance zum Besuch - aber sie verpassen ja auch nichts, siehe oben!

Erlebnisdatum: August 2013
Danke, Jochen B!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 7. Mai 2012

Das Mausoleum des Theoderich liegt ausserhalb der Innenstadt von Ravenna unweit des Bahnhofs. man kann es vom Bahnhof aus gut zu Fuß erreichen und sollte es VOR dem Besuch der Mosaiken in Angriff nehmen - sonst kann man es nicht wirklich würdigen bzw ist einfach schon von den Mosaiken erschlagen.
Es liegt in einem schönen Park und ist ein einfacher romanischer Bau. Aber was für einer!

Tipp: Früh kommen! Es ist zwar nie besonders voll aber wenn man die Anlage fast für sich alleine hat, kann man es einfach genießen und besser auf sich wirken lassen!

Erlebnisdatum: Mai 2012
Danke, thetravellist!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 30. April 2012

Theodorico war einer der grossten Könige seiner Zeit, aber er immer versuchte Gleichgewicht zu finden. Sein Tod ist ein weiteres Beispiel für Demut. Ein kleiner Turm, auf der ersten Etage - das Grab, mehrere Altäre. keine besonderen Verzierungen, oder Statuen. wie Grabhügel aus der Steppe, die Staats-und Regierungschefs aufgebaut wurde. Für mich war es nur der guten Beispiel der macht. Der Besuch dauert nur 15 Minuten, nicht mehr.

Erlebnisdatum: April 2012
Danke, comnen!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen