Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Dem Petrusgrab ganz nah.” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Vatikan-Nekropole

Vatikan-Nekropole
Vatikanstadt, Italien
390669885318
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Im Voraus buchen
66 $*
oder mehr
Platz Nr. 11 von 34 Aktivitäten in Vatikanstadt
Zertifikat für Exzellenz
Unna
Beitragender der Stufe 
16 Bewertungen
7 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 7 "Hilfreich"-
Wertungen
“Dem Petrusgrab ganz nah.”
5 von 5 Sternen Bewertet am 6. Oktober 2013

Interessante 1 1/2 Stundenführung durch die antike Zeit der Christenheit. Der Gang der Geschichte wird umfangreich und informativ dargelegt.

Aufenthalt September 2013
Hilfreich?
3 Danke, timor468!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

457 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    370
    61
    19
    6
    1
Datum | Bewertung
  • Chinesisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Koreanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Lichtenstein, Deutschland
Beitragender der Stufe 
3 Bewertungen
common_n_attraction_reviews_1bd8 6 "Hilfreich"-
Wertungen
“Faszinierendes Erlebnis”
5 von 5 Sternen Bewertet am 5. Juli 2013

Während einer Studienreise in Rom bot sich mir und meiner Gruppe die Gelegenheit, die Nekropolen besuchen zu können. Schon vor Reiseantritt (Besichtigung NUR mit Voranmeldung möglich) freute ich mich am meisten auf diese Sehenswürdigkeit und ich kann sagen: ich wurde keineswegs enttäuscht.
Wir wurden in kleine Gruppen von 10 Personen geteilt. Zudem brachte unsere Führerin noch Verwandte/Bekannte mit in die Gruppe. An dieser Stelle hätte man sich aufregen können, schließlich hatten wir eine Privatführung gemietet, aber wie sich später herausstellte, waren diese Menschen eine große Bereicherung.
Ich bin nicht christlich, niemand von uns Studenten war es. Die Führerin war sich dessen bewusst und gestaltete die Führung eher historisch. Man merkte: diese Frau wollte uns nicht den christlichen Glauben näher bringen. Nein, sie zeigte uns Argumente auf, warum man davon ausgehen kann, dass hier Petrus‘ Grab ist. Ich muss sagen, ihre Vortragsweise erinnerte mich an eine Lehrerin, die ihren Schülern unbedingt etwas beibringen will, sie war mit Leidenschaft dabei. Aber diese Art von Führung liebe ich und es erweckte fast neues Leben in die Nekropole. Es war entgegen unserer Erwartungen sehr, sehr warm dort unten, obwohl in Rom kaum 20 Grad und Wolken vorherrschten. Es war auch stickig und eng, aber auf so etwas muss man gefasst sein, wenn man eine historische Stätte besucht. Taschen durften wir übrigens mit hineinnehme, nur große Rucksäcke mussten in den Händen gehalten werden (anstatt auf dem Rücken). Fotografieren ist streng verboten. Allein aus Respekt vor dem Glauben anderer, sollte man sich an dieses Verbot halten.
Mit viel Mühe und Ehrgeiz führte uns die Führerin durch die Totenstadt und war dabei wirklich sehr nett. Sie fungierte als Türsteher und ließ uns erst vorbei, wenn wirklich jeder gesehen hatte, worüber sie uns erzählte und wollte uns die Geschichte des Vatikans näherbringen. Sie erklärte uns auch nüchtern, dass man nie zu 100% Wissen könnte, ob Petrus hier liege, aber die wissenschaftlichen Argumente würden dafür sprechen. Ich war begeistert von dieser modernen Ansicht und Ehrlichkeit. Der letzte Punkt, der auch sicherlich nicht zur eigentlichen Führung gehört, war fantastisch. Am Ende verabschiedete sich die Führerin vor uns mit dem Blick auf den Altar, und bat uns, in ein Gebet einzustimmen. Christliche Gruppenmitglieder begannen das Vaterunser und um ehrlich zu sein, war das der erhabenste Moment, den ich je erlebte. Ich bin nicht christlich, aber ich war bekam Gänsehaut. Faszinierend für einen Außenstehenden wie mich, was für eine Wirkung dieser Ort auf Gläubige haben kann. Der Besuch dieses heiligen Ortes trug für mich sicherlich zum Verständnis des Christentums bei. In fünf Tagen Rom schoss ich über tausend Bilder, um alles in Erinnerung zu halten. Doch obwohl ich von der Totenstadt kein einziges Foto schießen konnte, wird mir dieses Moment wohl immer an deutlichsten in Erinnerung bleiben.

Und ein Tipp: Wer zuerst in die Nekropole geht, kommt ohne stundenlanges Anstehen auch in den Petersdom, da man sich schon auf vatikanischem Grund befindet.

Aufenthalt Mai 2013
Hilfreich?
6 Danke, Soppoe!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Uzwil, Schweiz
Beitragender der Stufe 
61 Bewertungen
18 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 60 "Hilfreich"-
Wertungen
“sehr interessant - NUR MIT VORANMELDUNG”
4 von 5 Sternen Bewertet am 30. April 2013

Ich bin alles andere als religiös, dennoch war ich vom Besuch der Nekropole unter dem Petersdom sehr fasziniert. Eine wirklich beeindruckende Entdeckung, sehr interessant erklärt und unglaublich gut erhalten.

Preis p.P. war bei uns 13 €, die Führung dauerte ca. 90 Minuten und war sehr spannend und ausführlich.

Wichtig: Eine Führung (in den meisten Sprachen angeboten) ist nur nach vorheriger schriftlicher Anmeldung und Zusage möglich! - Pro Tag dürfen max. 120 BEsucher in die Nekropole.

Aud der HP und der Zusage wird darauf hingewiesen, dass keine Rucksäcke mitgenommen werden dürfen - unsere komplette Gruppe hatte den Rucksack dabei...

Besonderer Tipp: Die Führung endet im Petersdom, wer also erst die Nekropole besucht, erspart sich das Anstehen an den Sicherheitskontrollen am Petersplatz.

Aufenthalt April 2013
Hilfreich?
4 Danke, mc_brasil!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mülheim an der Ruhr, Deutschland
Beitragender der Stufe 
37 Bewertungen
22 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 28 "Hilfreich"-
Wertungen
“Sehr interessant, Voranmeldung nötig”
4 von 5 Sternen Bewertet am 1. April 2013

Wir waren im März 2013 in Rom und haben uns die Gelegenheit nicht entgehen lassen, auch die unterirdische Nekropole (Totenstadt) unter dem Petersdom anzuschauen.

Vorweg: Man muss eine Reservierung direkt per Mail an den Vatikan stellen. Mit etwas Glück bekommt man einen Termin zugesprochen. Der Eintritt kostet pP 12,-€.

Wir waren eine kleine Truppe von ca. 10 Leuten und wurden von einem Deutschen Geistlichen durch die Nekropole geführt. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden. Wer während dieser Zeit auf frische Luft verzichten kann und diese gegen trockene, stickige Luft eintauscht, sollte keine Probleme haben.

Sehr interessant waren die Totenhäuser, die teilweise noch erstaunlich gut erhalten sind. Ein wenig enttäuscht waren wir vom Petrusgrab an sich. Hier sieht man bis auf ein Modell fast gar nichts. Fragen, wie warum man nicht mehr sieht bzw. ob man sich wirklich sicher ist, ob es sich hier um das Grab Petrus handelt (Gentest, etc.) wurden gekonnt ignoriert ;)

Wer historisch interessiert ist, dem sei die Führung auf jeden Fall ans Herz gelegt. Man wird nicht enttäuscht.

Aufenthalt März 2013
Hilfreich?
1 Danke, Trip-Kempi!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bobingen, Deutschland
Beitragender der Stufe 
9 Bewertungen
9 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 3 "Hilfreich"-
Wertungen
“Unheimlich beeindruckend, schwül und infotmativ!”
5 von 5 Sternen Bewertet am 24. März 2012

Ich war zum 3. Mal in Rom, aber zum ersten Mal in der Nekroploe. Wir hatten als Führerin eine österreichische Kunstgeschichtlerin, die in Rom gerade ihren Doktor schreibt, und sie hatte unheimlich viel Wissen und hat alles gut vorgetragen. Durch die extrem hohe Luftfeuchtigkeit von etwa 90% und den engen "Gassen" und düsteren Ecken, waren nicht nur die Informationen beeindruckend, sondern auch das Gefühl wurde mit auf die Reise genommen. Alles in allem ein außergewöhnliches Erlebnis!

Aufenthalt November 2011
Hilfreich?
1 Danke, Beate B!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Vatikan-Nekropole angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Vatikan-Nekropole? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen