Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Respekt vor der eigenen Vergänglichkeit”

Cimitero delle Fontanelle
Im Voraus buchen
Weitere Infos
209,80 $*
oder mehr
Fontanelle Cemetery and Sanità District Private Tour
Weitere Infos
238,57 $*
oder mehr
Esoteric Naples Walking Tour
Weitere Infos
101,90 $*
oder mehr
Private Tour: Neapel Rundgang mit typischem Mittagessen
Platz Nr. 20 von 763 Aktivitäten in Neapel
Zertifikat für Exzellenz
Bewertet am 13. Juni 2014

Wir waren fast allein auf diesem besonderen Friedhof, der einer unglaubliche Vielzahl an Totenschädeln und Gebeinen als letzte Ruhestätte dient. Bei einigen Totenschädeln werden Gaben, wie z.B. Spielsachen bei Kinderschädeln, Rosen, Kreuze, etc. bei anderen, niedergelegt als Gabe an die Verstorbenen. Die Stille und der ständige Blick der Totenschädel aus deren leeren Augenhöhlen macht einem seine eigene Vergänglichkeit bewusst und regt an nachzudenken, was wirklich wichtig ist.
Nur wenige Besucher scheinen diesen Ort aufzusuchen, evtl. auch wegen dem etwas umständlichen weg und fehlender Ausschilderung. Aber es hat sich für uns auf jeden Fall gelohnt und wir können den Besuch dieses außergewöhnlichen Friedhofs nur empfehlen.

2  Danke, Eyvoe!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben
Bewertungen (1.787)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

19 - 23 von 1.787 Bewertungen

Bewertet am 30. Oktober 2013

Schade, daß nicht mehr Besucher den Weg dorthin finden. Es ist ein wenig umständlich aber es lohnt sich. Wir sind mit der U-Bahn Linie 1 bis Station Materdei gefahren und den Rest, ca. 20 Minuten zu Fuß gelaufen. Kurz vor dem Eingang zu diesem imposanten Friedhof ist rechts eine kleine Bar an der wir uns einen caffè al banco, also stehend an der Theke, genehmigt haben. Kostenpunkt Euro 1,--! Dann noch die paar Meter weiter und diesen berühmten Friedhof besucht. Wir waren die Einzigen(!). Da die Beleuchtung sehr schummerig ist, sollte man bei einem Besuch unbedingt eine Taschenlampe dabei haben. Es ist beeindruckend wie manche der Totenköpfe dazu benutzt werden, um sich im Jenseits einen guten Einstand zu verschaffen. Es liegen kleinere Münzen da, Papierblumen und bei dem einzigen Kindersarg auch Barbiepuppen. Die Neapolitaner haben einen speziellen Totenkult, indem sie einen dieser Toten "adoptieren" für seine Seele beten und dadurch erhoffen sie sich auch eine Fürsprache dieser Toten im Jenseits. Leider gab es auch hier den immer in Neapel befindlichen Müll und ich hätte mir ein paar Besucher mehr gewünscht. Leider sind die Bilder von der Freilegung des Friedhofes bereits von Nässe und Sonne vergilbt und schlecht leserlich. Der Eintritt ist frei und das Ganze wird von zwei städtischen Angestellten betreut. Wir hätten gerne etwas bezahlt, wenn der Friedhof dafür gepflegt würde.
Danach sind wir zurück zu der kleinen Bar und haben noch frisch für uns zubereitete Panini genossen. Wir haben uns wohl gefühlt und alle wollten wissen woher wir kommen und was uns auf den Friedhof treibt. Zu keiner Zeit hatten wir ein schlechtes Gefühl, daß uns etwas abhanden kommen könnte oder ähnliches.

1  Danke, LaBefanauna!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 24. September 2013

Wer gute Nerven hat, sieht sich diesen Friedhof "neapolitanischer Art" am besten selbst an und findet heraus, was es damit auf sich hat.

Danke, nanenoc!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 4. August 2013

Es ist imposant,wie die Totenköpfe und die Gebeine sortiert und aufgebart sind. Dort kann man auch über die Mittagszeit hingehen.
Auch gibt es gleich daneben einen Alimentali mit kalten Getränken. Im Sommer sehr gut.

Danke, vesuv!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 15. Mai 2012

Schwer zu finden, aber den Weg wert. Im Stadtteil Sanita, im hintersen Eck der Via Fontanelle findet man eine authentischen historischen Ort des neapolitanischen Totenkultes (Bus hält direkt davor). In großen Gewölben aus dem gelben Tuffstein der Gegend liegen die Vorfahren. Ordnung herrscht auch im Tode: Totenkopf zu Totenkopf, Schenkelknochen zu Schenkelknochen.
Ein völlig aus der Zeit gefallener Kultort, der bis heute fortlebt. Angehörige und Besucher hinterlassen auf den ausgebleichten Schädeln als Gruß und für die kleinen Ausgaben des Jenseits eine kleine Geldmünze, häufig 5 Cents. Demnach gilt also vermutlich auch dort der Euro...

4  Danke, guest2020!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Cimitero delle Fontanelle angesehen haben, interessierten sich auch für:

 
Neapel, Province of Naples
Neapel, Province of Naples
 

Sie waren bereits im Cimitero delle Fontanelle? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen