Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
“Schönes Haus in den schönen Bergen mit herrlicher ...”
weitere Reisende haben dieses Unterkunft gebucht.
Warten Sie mit Ihrer Buchung nicht zu lange, denn für dieses Objekt gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Sichern Sie sich Ihre Daten, bevor Ihnen jemand anders zuvorkommt.
Verfügbarkeit prüfen
Buchung anfragen
Anfragen
Dieses Objekt ist an den ausgewählten Daten nicht verfügbar.
Nicht aufgeben! Senden Sie Anfragen zu verfügbaren ähnlichen Unterkünften. -
Alle verfügbaren Unterkünfte anzeigen
Übersicht
Ferienhaus -
2 Schlafzimmer, 1 Bad, 4 Schlafmöglichkeiten
San Sebastián de la Gomera, La Gomera, Kanarische Inseln

Bewertungen von Reisenden

Sehr gut - anhand von 3 Bewertungen
Bewertung schreiben

Bewertungen von Reisenden

Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Deutsch zuerst
Englisch zuerst
Spanisch zuerst
Beliebig
Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Guide7305 ...
1 Bewertung
“Idyllisches Tal das als Ausgangspunkt für Wanderungen einlädt.”
Bewertet am 2. April 2018 für einen Aufenthalt im Januar 2018

8.1- 22.3.18
Das Casa liegt abseits in einem kleinen Tal im Ort Chejelipes. Chejelipes ist ein Ortsteil von San Sebastian. Es ist ein wunderschönes ruhiges Tal das ca. 8 km vom Zentrum San Sebastian entfernt liegt. Vom Haus aus hat man einen Blick über den Stausee, der derzeit aufgrund der heftigen Regenfälle im Februar prall gefüllt ist. Vom 2. Wintergarten kann man das Tal Chejelipes übersehen.
Wir haben den Großteil unserer 19 Wanderungen vom Casa aus gestartet. Nach La Laja sind es ca. 2,5 km zu Fuß ca. 1 Stunde bergauf. Ins Zentrum von San Sebastian läuft man ca. 1 ½ Stunden auf der Straße. Diese windet sich durch diverse Täler und führt einen direkt ins Zentrum.
Es fährt von Montag – Samstag (7:00 und 13:00 Uhr) 2x am Tag vom Busbahnhof San Sebastian ein Bus bis La Laja. Zurück von La Laja nach San Sebastian hält der Bus ca. 7:20 Uhr und 13:20 Uhr in Chejelipes direkt vor der Haustür.
Wir hatten nur die ersten Tage ein Auto (eine große Garage gehört zum Casa) um uns mit Lebensmittel und Getränke zu versorgen. Auch haben wir Ausflüge damit gemacht. Dabei aber festgestellt, dass wir kein Fahrzeug benötigen. Da ein großer Supermarkt - und am Samstag Markttag - unterhalb des Busbahnhofs ist, sind wir nach dem Frühstück nach SS gelaufen und mit dem Bus (Ticket 1,40 pro Person) um 13 Uhr zurück gefahren. Für uns war das perfekt. Wir haben auch das Eine oder andere Mal das Taxi nach Chejelipes genutzt und zwischen 10 und 12 Euro bezahlt.
Im Ort Chejelipes, wie auch in La Laja, gibt es kein Cafe, Restaurant oder Bar sowie keine Einkaufsmöglichkeiten - bis auf frischen Ziegenkäse. Diesen kann man auf der Ziegen- und Schafsfarm ca. 500m vom Casa entfernt zwischen 8-14 Uhr kaufen. Sehr positiv: täglich frisches Brot das der Bäcker bringt; abends Geld in einen Kasten (direkt am Haus) gelegt, morgens Brot abgeholt.
Nun zum Casa: Das Haus liegt direkt an der (wenig befahrenen) Straße. Es hat zwei Eingänge die jeweils in einen kleinen Wintergarten mit Blick aufs Tal führen. Diese sind mit Korbmöbel ausgestattet. Die Rattan-/Korbmöbel sind schon in die Jahre gekommen und bröseln.
Die Küche ist soweit ok. Ein Wasserkocher wären gut gewesen. Das Geschirr einfach, die Töpfe rar aber zweckmäßig sowie auch das Besteck und Küchenutensilien. Notwendige Erneuerungen wurden von uns beschafft, die Kosten erstattet. Der Esstisch ist sehr klein auch wenn dieser auszuklappen ist. Wenn dieser ausgeklappt ist, ist die Tischplatte lose und kann kippen. Zum Esstisch gehören 2 Klappstühle und 2 Hocker. Diese fanden wir sehr unbequem und luden nicht unbedingt zu einem gemütlichen Essen ein.
Das Schlafzimmer ist von der Ausstattung ok. Jedoch ist die Matratze durchgelegen und aufgerissen. Es gab auch keine Wechselbettwäsche, so dass wir schau’n mussten dass diese nach dem Waschen bis zum Abend wieder trocken wurde.
Generell war die Ausstattung an Wäsche sehr gering. 2 Geschirrtücher, 2 Handtücher und 2 Badehandtücher. Wir haben somit diverse Dinge wie u.a. Geschirrtücher, Wäscheklammern und Kleiderbügel gekauft. Die Waschmaschine ist ok, läuft aber pro Maschine ca. 3 Stunden.
Warmwasserboiler ca. 6l befindet sich in einem Küchenschrank. Ausgiebiges/langes Duschen nach dem Wandern war damit nicht möglich, zur Reinigung langet es. Zu beachten war, dass der Ablauf der Warmwasserleitung am Boiler undicht ist und den Schrank sowie dann auch die Arbeitsplatte der Küche unter Wasser setzt. Es wurde wohl in den 10 Wochen die wir im Haus wohnten 1x gerichtet, aber es war bis zu unserer Abfahrt immer noch undicht.

Dicht war auch das Dach über der Küche nicht. Auch in La Gomera kann es regnen und es hat dieses Jahr richtig geregt. Wie uns Bewohner von Chejelipes erzählten, seit Jahren nicht mehr so heftig und es war auch seit vielen Jahren nicht mehr so kalt. Wir haben D. Nieves um einen Heizstrahler gebeten, da es wie üblich in den Häusern von La Gomera keine Heizung gibt. Die Bereitstellung erfolgte umgehend. Somit war es zumindest in der Küche am Abend etwas gemütlicher.
Bei starkem Wind, der häufig vorhanden ist, zog es heftig durch Türen und Fenster. Drei Tage vor unserer Abreise wurde zumindest die Haustür gut abgedichtet.
Aufgrund der mehrmaligen heftigen Regenfälle stand die Küche -nicht zum 1. Mal (ältere Wasserschäden)- unter Wasser. Es lief von der Decke runter. Wir haben D. Nieves am Morgen (die halbe Nacht versucht das Wasser einzufangen) sofort davon unterrichtet. Das Dach wurde insgesamt 3 x abgedichtet da es beim 1. und 2. Mal nicht geklappt hat. Ob es nun dicht ist, konnten wir nicht mehr überprüfen da es die letzten 3 Wochen keine nennenswerten Regenfälle mehr gab. Je nach Richtung des Regens waren auch die Türen und Fenster undicht. Hier war ebenfalls Trocknung durch uns angesagt.
Die Dachterrasse ist groß und der Ausblick übers Tal herrlich. Jedoch ist diese nur mit Turnübungen zu erreichen, da es keinen direkten Zugang/Treppe gibt. Tisch und Stühle nach oben zu bringen ist somit kein leichtes Unterfangen. Auch ist auf der Dachterrasse zu beachten dass sich am Wasserbehälter ein aktives Wespennest befindet, was nicht unbedingt zum Entspannen führt. (Ein Handwerker der das Dach reparierte wurde gestochen) Obwohl D. Nieves informiert wurde, ist das Nest bis zu unserer Abfahrt nicht entfernt worden. Eine Beschattung ist nicht vorhanden.
Das Zimmer mit der Couch, die zu einer Schlafcouch umgewandelt werden kann, ist ein Raum ohne Fenster. Auch hat die Wand zum Schlafzimmer nur die halbe Höhe. So dass der Raum nicht eigenständig ist. Obwohl relativ groß, war es für uns ein Durchgangszimmer. In dem Raum/ „Wohnzimmer“ befindet sich auch ein Fernseher. Auch nachdem Frau D. Nieves ein Antennenkabel gebracht hat, haben wir das Gerät nicht in Gang gebracht. Ob es an der Antennenanlage oder am Fernseher lag, konnten wir nicht feststellen.
Leider gab es kein WiFi, obwohl dies bei unserer Buchung noch im Angebot vermerkt war, mittlerweile wurde dies in der Beschreibung geändert. Handy und Pads hatten ausreichenden Empfang. Bei Regen nicht so optimal.

Anzumerken ist, dass Frau D. Nieves auf unsere Reklamationen schnell reagierte/antwortete und nach Lösungen suchte.

Es hat sich für uns gezeigt, dass Bilder und Realität doch etwas auseinanderklaffen. Für ein paar Tage ist das Casa sicherlich ok, jedoch für einen längeren Aufenthalt würden wir es nicht empfehlen. Auch hätten wir für das Geld etwas mehr Wohnqualität erwartet. Die vielen Reparaturen, und somit Handwerkerbesuche wie auch die damit verbundenen Besichtigungen von Frau D. Nieves, haben unseren Aufenthalt bzw. unsere Unternehmungen beeinträchtigt.

Eine positive Empfehlung können wir somit nicht aussprechen.

Würden Sie Freunden dieses Hotel empfehlen?   Nein.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
rachelM59 ...
1 Bewertung
Bewertet am 10. Januar 2018 für einen Aufenthalt im Dezember 2017
Diese Bewertung wurde maschinell aus dem Englischen übersetzt Was ist das?
Google Maschinelle Übersetzungen anzeigen

Würden Sie Freunden dieses Hotel empfehlen?   Ja.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ursprünglich bei www.tripadvisor.co.uk auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Ernest A
1 Bewertung
Bewertet am 15. September 2017 für einen Aufenthalt im September 2017
Mit Google übersetzen

Würden Sie Freunden dieses Hotel empfehlen?   Ja.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Daten eingeben, um genauere Preise zu erhalten
2 Gäste
Erwachsene2
Kinder0
Bestätigen
Besitzen Sie eine Ferienwohnung? Zeigen Sie sie hier an.
Zusätzliches Einkommen
Vermieten Sie Ihre Ferienwohnung und bessern Sie Ihr Taschengeld auf. Sie müssen weder Vorabgebühren zahlen noch einen Vertrag unterzeichnen, sodass am Ende mehr für Sie bleibt.
Einfache Verwaltung
Überprüfen und bestätigen Sie Ihre Buchungen mit einem Klick und verfolgen Sie alle Schritte von der Anfrage bis zur Abreise – auch von unterwegs.
Eine vertrauenerweckende Seite
TripAdvisor bietet Millionen von Bewertungen sowie geschützte Online-Zahlungen, damit Reisende vertrauensvoll bei Ihnen buchen können.
Kostenlose Anzeige erstellen