Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“wundervoll eingerichtetes Palais, lädt zum Verweilen ein”
Bewertung zu Wittumspalais

Wittumspalais
Platz Nr. 16 von 87 Aktivitäten in Weimar
Zertifikat für Exzellenz
Weitere Details zu Sehenswürdigkeiten
Details zur Sehenswürdigkeit
Empfohlene Besuchsdauer: 1-2 Stunden
Beschreibung des Inhabers: Das barocke, im Zentrum Weimars gelegene Stadtpalais zeigt ein anschauliches Bild adliger Wohnkultur. Nach dem verheerenden Brand des Residenzschlosses im Mai 1774 diente es Herzogin Anna Amalia bis zu ihrem Tod als Witwensitz. Im Wittumspalais fanden ihre berühmten Abendgesellschaften statt, bei denen sich die Persönlichkeiten der Stadt zu Geselligkeit und Gedankenaustausch versammelten. Einen Höhepunkt bildet die nahezu authentische Einrichtung des Grünen Salons, einst Wohnzimmer der Herzogin, im frühklassizistischen Stil aus dem Jahr 1785. Seit 1998 zählt das Wittumspalais als Teil des Ensembles »Klassisches Weimar« zum UNESCO-Welterbe.
Bewertet am 19. August 2013

Im Wittumspalais wohnte Anna Amalia Der Besuch dieses Museums lehrt: Nicht nur Schiller oder Liszt schliefen in winzigen Kammern mit wenigen Möbeln, auch sie tat dies. In prunkvoll ausgestatteten Räumen sieht man Mobilar und Bilder/Zeichnungen/Portraits von Familienmitgliedern und von ihr. Der Audioguide liefert interessante Informationen zum Haus und seiner Bewohnerin. Für mich war es kein Gebäude, in dem ich nur eine halbe Stunde verbringen würde. Es war ein Highlight meiner Museumsroute - getreu dem Motto: klein aber wirklich sehr fein.
Tip: Das Wittumspalais war Station Nr. 8 auf meiner Museumstour durch Weimar mit der Thüringencard. Weitere Informationen dazu sind unter meinem Beitrag zur Fürstengruft zu finden.

Danke, Holi27day!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (43)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

25 - 29 von 43 Bewertungen

Bewertet am 26. April 2013

Hier fühlt man sich beim Rundgang direkt in die Zeit der Anna Amalia versetzt. Schöne gut erhaltene Gegenstände und Möbel. Sehr sehenswert

Danke, chichileila!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 7. Juli 2012

Sie können es nicht verpassen…das Wittumspalais in Weimar: Sie gehen in der Fussgängerzone, der Einkaufsstrasse Richtung Theater, dann blicken Sie, bevor Sie auf den Theaterplatz kommen, bereits auf ein schönes Stadtpalais in gelb-rötlichem Anstrich.
So haben wir es im Juni 2012 bei unserem geführten Stadtrundgang erlebt.
Herzogin Anna Amalia erwarb dieses Haus 1774 und wohnte darin bis sie 1807 starb.
Der Eingang befindet sich auf der Rückseite.
Im Untergeschoss kann man sich auf Schautafeln über die Geschichte des Hauses informieren
Im Erdgeschoss und auf der 1. Etage des Hauses kann man sehr schön die Raumgestaltung und Wohnkultur Ende des 18. Jahrhunderts anschauen. Und man kann in dem Tafelrundenzimmer nachempfinden, wie sich hier Adelige, Künstler und Gelehrte trafen zu Diskussionsrunden, zu denen die Herzogin eingeladen hatte, das nun in regelmässiger Folge immer montags.
Wir schauten uns die Bilder an, die Ansichten aus der Region darstellen und die Gemälde, die Familienmitglieder des Herrscherhauses seinerzeit zeigen – woran man sehr schön die Familiengeschichte studieren kann, besonders dann, wie in unserm Fall, die Museumsaufsicht uns detaillierte Hinweise gab.
Aber man kann auch einfach die Einrichtung der Räume auf sich wirken lassen, besonders der kleine Saal ist gut erhalten.

Unser Tipp: Wenn Sie den kleinen Rundgang im Wittumspalais beendet haben, könnten Sie zurückkehren auf den Theaterplatz und sich das Bauhaus Museum anschauen oder aber ein paar Schritte nur zurückgehen auf der Schillerstrasse zum Schiller Haus.

Danke, Corvus2010!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 14. Mai 2011

Von der Schillerstraße läuft man auf eine Sehenswerte Fassade und natürlich das Gebäude zu. Alles schön restauriert und farbig abgesetzt wirkt das Haus. Da haben wir uns gefragt, was das ist. Doch man muss wirklich fast einmal um das Gebäude laufe, um das Schild mit der Aufschritt Wittumspalais zu finden. Die Fürstin war damals allerdings erst Mitte dreißig, als sie Ihren "Altersruhesitz" bezog, erfahren wir erst im Inneren. Spannend ist hier eigentlich eher, wer aus und ein gegangen ist. Sicher ist die Einrichtung von ausgesuchter Eleganz und zeugt vom Geschmack der Besitzerin. Hier hielten Goethe, Wieland und Herder so eine Art literarisches Kränzchen ab. Insofern ist das Haus allemal einen Besuch wert, auch wenn man in Weimar viele eingerichtete Palais besichtigen kann.

Danke, Margret1312!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Diese Bewertung wurde maschinell aus dem Englischen übersetzt Was ist das?
Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet am 30. Juli 2017

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Wittumspalais angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Wittumspalais? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen