Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (249)
Bewertungen filtern
249 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
113
79
39
12
6
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
113
79
39
12
6
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
164 - 169 von 249 Bewertungen
Bewertet 25. Oktober 2011

Das Hotel liegt in weitläufigem, parkartigen Gelände nicht weit vom Elbufer, aber weit außerhalb der Stadt. Die Innenstadt ist zu Fuß nur zu erreichen, wenn man engagierter Wanderer ist. Aber in der Nähe gibt es eine Straßenbahn.
Das Hotel selbst war, anders, als es uns das Personal weiszumachen versuchte, nicht eine Fabrikantenvilla, sondern eines der „Gesellschaftshäuser“, wie sie im 19. Jahrhundert in wohlhabenden Städten überall aus dem Boden schossen und teilweise absonderliche Namen trugen. Während der Zeit der DDR völlig herunter gekommen, wurde es nach der Wende von privater Seite durch Restaurierung und Anbauten zu einem Hotel umfunktioniert.
Unser Zimmer war, anders als im Internet angepriesen („überdurchschnittlich große, individuell eingerichtete Zimmer“), vergleichsweise klein und wies die auch von anderen Gästen mehrfach bemängelten Defizite, gemessen am Vier-Sterne-Anspruch und am Preis auf. Ergänzend der Hinweis, dass man gut beraten ist, ein eigenes Kopfkissen mitzubringen, denn in den Kopfkissen dieses Hotels befindet sich fast keine Füllung, und das Kopfende des Betts lässt sich in der Höhe nicht verstellen.

Zum Frühstück können wir nichts sagen, denn wir verweigerten dieses verärgert. Beim Einchecken, wir hatten ohne Frühstück über booking.com gebucht, wurden wir mündlich und schriftlich (ein entsprechendes Kärtchen wurde überreicht) darauf aufmerksam gemacht, dass unser Frühstück pro Person € 16 kostet, aber wenn wir künftig beim Hotel direkt unter Umgehung der Buchungsportale im Internet (explizite als Beispiele wurden booking.com und HRS genannt) direkt über die Internetseite des Hotels buchen, nur € 5. Das stellte sich dann aber als primitive Bauernfängerei heraus: Eine Prüfung der Zimmerpreise auf der Internetseite des Hotels ergab, dass diese genau um die Differenz des angepriesenen Frühstückspreises teurer sind.

Der Barkeeper wird gelobt. Allerdings mussten wir 10 Minuten warten, bis er Zeit hatte, unsere Bestellung aufzunehmen, und ebenso lange dauerte es, bis von den nicht mehr besetzten Nachbartischen die leeren Gläser abgeräumt waren.

Die Küche des Restaurants ist uneingeschränkt lobenswert, und der uns versorgende Ober war gut geschult. Aber der Restaurantchef ist eine Katastrophe. Er begrüßt das Restaurant betretende Gäste nicht am Eingang, sondern „lässt sie kommen“, d.h. er erwartet sie in der Mitte des großen Saals und begleitet ihren Weg zu ihm mit fragendem Blick. Sodann fragt er nach der Reservierung und erklärt, als er erfährt, wir seien gerade angereiste Hotelgäste, er sei ausgebucht. Man wird dann ob der geäußerten Überraschung, dass man als gerade angereister Hotelgast während des ganzen Abends keinen Platz bekommt, im alten DDR-Stil („Wir wissen, wie es in der Welt zugeht, und repräsentieren Weltstandard!) belehrt, dass es weltweit kein Hotel gibt, dessen Restaurant so viele Plätze wie das Hotel Betten hat. Erst nach längerem Insistieren wurde ein Tisch hergerichtet, aber der Wunsch, auf der anderen Seite des Tisches zu sitzen, führte beinahe zur Weigerung, das inzwischen (noch nicht vollständig) aufgelegte Gedeckt zu verschieben.

Wir haben gut gegessen und getrunken, aber ansonsten ist dieser ehemalige Ballsaal als Restaurant schlecht konzipiert: Er hat zwei Eingänge, einer führt direkt nach draußen, der andere weiter in die Hotel-Lobby, und so herrscht im Restaurant ein munterer Durchgangsverkehr, der wegen des Holzfußbodens nicht überhörbar ist.

Wir möchten den Eindruck nicht verschweigen, dass das Hotel zu Sparmaßnahmen gezwungen ist, die dem Anspruch der vier Sterne und der Preispolitik zuwider laufen. Quintessenz für uns: Besser ein Hotel in der Innenstadt und sicher sein, abends noch ein Abendessen zu bekommen.

  • Aufenthalt: Oktober 2011, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, No-group!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 25. September 2011

Das Hotel erfüllt alle Erwartungen, die man bei einem Haus dieser Kategorie haben kann. Das Zimmer war sehr schön, das Frühstücksbuffet ist üppig, das Essen im Restaurant ausgezeichnet. Das Personal im Hotel und Restaurant ist sehr freundlich und kompetent. Wir haben auch das kleine (aber durchaus ausreichende) Schwimmbad genossen. Parkplätze sind ausreichend vorhanden, die Fahrt in das Stadtzentrum dauert nur wenige Minuten. Wir reisten mit Hund und daher war besonders wichtig, dass es vor und hinter dem Hotel kilometerweit Park und Auwälder gibt, wo man herrlich mit dem Hund (auch am Elbeufer) spazieren gehen kann.

  • Aufenthalt: September 2011, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, ThLachs!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 10. September 2011

Der Charme der beginnenden 90ger Jahre trifft auf Jugendstiel, sehr großes Zimmer. Restaurantpersonal träumt von eigener Überlegenheit, schade. So gut war das Essen dann auch nicht...Wundervoller Park, sehr gute Möglichkeiten, sich in den Elbauen zu bewegen. Sehr gute Verkehrsanbindung an die Innenstadt mit der Straßenbahn.

  • Aufenthalt: August 2011, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
Danke, drbra!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 1. September 2011

Ich finde dieses Hotel auch nach mehrmaligen Besuchen einfach klasse. Ich liebe es dorthin zu fahren. In Summe war ich schon etwa 5 mal dort. Es gibt nichts an den Zimmern und am Hotel auszusetzen. Ggf. könnte es langsam Flachbildfernseher geben, aber dies ist kein negativer Punkt. Das Essen ist sehr nobel. Selten habe ich in einem Hotel Jacobsmuschelsalat bekommen. Das Personal ist sehr gewählt und zuvorkommend. Der Speisesaal ist mit seinen großen und alten (natürlich nich alt:-)) Stühlen sehr gemütlich und ein echter Hingucker. Das Flair in diesem Hotel ist einfach Klasse und die Lage direkt an der Elbe lockt im Sommer und auch Winter zu gemütlichen Spaziergängen. Es ist wirklich ein Hotel für alle und eines meiner liebstens Überhaupt.

  • Aufenthalt: Dezember 2010, Reiseart: geschäftlich
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Anke K!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 22. August 2011

Unser Aufenthalt im Historischen Herrenkrug Parkhotel war für uns ein Erlebnis. Die Ausstattung, das historische Ambiente, die Lage im wunderschönen Park, das köstliche Abendessen (noch nie haben wir auf einer Speisekarte Kalbsbries gefunden) und das hervorragende Frühstücksbuffet trugen dazu bei, dass der Tag unserer Goldenen Hochzeit für uns unvergesslich bleiben wird. Unser Zimmer war sehr geräumig und komfortabel eingerichtet. Das ganze Hotel war innen und außen eine Sehenswürdigkeit. Auch das Personal war äußerst zuvorkommend und freundlich. Wenn wieder einmal Magdeburg, dann nur das Herrenkrug Parkhotel.

  • Aufenthalt: Juli 2011, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Juckeltante!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen