Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Gotik pur”

Dom Zu Meissen (Meissen Cathedral)
Im Voraus buchen
Weitere Infos
479,09 $*
oder mehr
Weihnachtsmarkt Meißen und Dresden: ganztägige private Tour ab Prag
Platz Nr. 3 von 15 Aktivitäten in Meißen
Zertifikat für Exzellenz
Details zur Sehenswürdigkeit
Bewertet am 22. Mai 2014

Der Dom zu Meissen erfreut den Besucher mit teilweise schönen Fenstern aus früherer Zeit, speziellen Grabplatten. Bei einem Besuch der Altstadt sollte eine Dombesichtigung eingeplant werden.

Danke, OldieCH!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben
Bewertungen (190)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

56 - 60 von 190 Bewertungen

Bewertet am 24. März 2014

Nicht nur die Füstenkapelle mit den Grablegen der Wettiner, auch der Hauptraum, die Kapelle und der Altarraum hinter dem Lettner mit Figuren des Meisters von Naumburg sind beeindruckend.

Danke, HaraldN128!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 22. September 2013

Der Dom zu Meißen trägt den Namen Dom St. Johannis und St. Donatus, er ist den Heiligen Johannes und Donatus von Arezzo geweiht.
Zum wiederholten Male besuchten wir den Burgberg und den Domplatz von Meißen. Jedes Mal hatten wir eine hervorragende Aussicht auf Meißen und das Elbtal. Neu war im August 2013 allerdings der Zugang. Nachdem wir den PKW in dem neuen Parkhaus in der Meisastraße abgestellt hatten, fuhren wir bequem barrierefrei auf den Burgberg hinauf. Vor 9:00 Uhr ist die Fahrt sogar kostenfrei. Zum ersten Male stand für uns eine Besichtigung des Domes an. Dieser prägt mit seinen markanten Türmen die unverwechselbare Silhouette der Stadt an der Elbe. Der größte Schatz des um 1260 begonnenen und 1477 durch Arnold von Westfalen vollendeten Doms sind die Stifterfiguren im Hohen Chor. Die Mitte des 13. Jahrhunderts hergestellten Skulpturen stellen unter anderem Kaiser Otto I. und seine Gemahlin Adelheid dar. Sehenswert sind der vollständig erhaltene Lettner und die Gräber der Kurfürsten Friedrich der Streitbare und Georg sowie das Altar Kruzifix und Kandelaber aus Meißner Porzellan des berühmten Porzellankünstlers Johann J. Kändler. Auch wenn man für die Besichtigung des Doms einen Obolus bezahlen muss, dieser kleine Beitrag für die Erhaltung dieses kulturellen Denkmals sollte es dem Besucher wert sein.

3  Danke, annafrieda!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 11. August 2013

Ein Rundgang im Dom ist nur mit Eintitt möglich und das in einem Gotteshaus.Die Führung dann war eher mäßig, ich war enttäuscht.

2  Danke, Urlauber383!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 6. August 2013

Selten habe ich einen Dom gesehen, der so groß und doch so "gemütlich" ist. Die Nebenkapellen sind absolut sehenswert, alles ist toll erklärt und das Servicepersonal auch gerne zu einem kleinen Schwatz aufgelegt!

1  Danke, mwmwiesner80!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Dom Zu Meissen (Meissen Cathedral) angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Dom Zu Meissen (Meissen Cathedral)? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen