Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Turmbesteigung möglich”
Bewertung zu Kreuzkirche Dresden

Kreuzkirche Dresden
Platz Nr. 36 von 166 Aktivitäten in Dresden
Zertifikat für Exzellenz
Hannover, Deutschland
Beitragender der Stufe 6
165 Bewertungen
70 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 374 "Hilfreich"-
Wertungen
“Turmbesteigung möglich”
Bewertet am 7. September 2013

Der Altmarkt, erstmals 1370 erwähnt, ist mit der Kreuzkirche und dem Rathaus das historische Zentrum von Dresden. Das einzige erhaltene authentische Gebäude am Altmarkt ist die seit dem 13. Jahrhundert nachgewiesene Kreuzkirche, benannt und geweiht nach einem 1234 hierher gebrachten Splitter vom Kreuz Christi. Das heutige Gotteshaus ist bereits der vierte Nachfolgebau und entstand von 1764 bis 1792 im barocken Stil. Der Innenraum ist nach den Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg und dem Wiederaufbau (die Kirche war nur ausgebrannt) sehr vereinfacht wieder hergestellt worden. Sehenswert ist das Altargemälde „Kreuzigung“ von Anton Dietrich aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts. Der Innenraum ist ein barocker Zentralraum auf quadratischem Grundriss und anschließendem halbkreisförmigen Chor. So alt wie die Kirche ist der weltbekannte Kreuzchor, der jeden Samstag von 18:00 Uhr zu hören ist. Die Kreuzkirche am Altmarkt in Dresden ist als evangelische Hauptkirche der Stadt neben dem Dom in Meißen gleichzeitig die Predigtkirche des Landesbischofs der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens. Mit mehr als 3000 Sitzplätzen ist die Kreuzkirche der größte Kirchenbau in Sachsen. Die Kreuzkirche ist Domizil des Kreuzchores, der zu den ältesten Knabenchören der Welt gehört. Als Wirkungsstätte des Dresdner Kreuzchores und der Kreuzorganisten ist sie zugleich das musikalische Kirchen-Zentrum der Stadt. Seit 1992 kann man den Kirchturm wieder besteigen. Der Turm ist von Montag bis Samstag von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Kreuzkirche Dresden
Evangelisch-Lutherische Kreuzkirchgemeinde
Pfarramt

An der Kreuzkirche 6
D-01067 Dresden

Telefon: +49(351)4393920
Telefax: +49(351)4393939

Email: info@kreuzkirche-dresden.de
Internet: http://www.kreuzkirche-dresden.de/

Aufenthalt August 2013
Hilfreich?
Danke, annafrieda!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

168 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    77
    75
    13
    3
    0
Datum | Bewertung
  • Arabische zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Türkisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Bern, Schweiz
Beitragender der Stufe 5
53 Bewertungen
25 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 43 "Hilfreich"-
Wertungen
“Immer wieder”
Bewertet am 17. August 2013

Jedes Mal, wenn ich in Dresden bin, gehört ein Besuch der Kreuzkirche dazu. Dies ist ein besonderer Ort, der davon lebt, wie viele Menschen hier schon gebetet, gesungen und der Musik gelauscht haben. Der Kreuzchor ist für mich der Inbegriff des geistlichen Chorgesangs, kein Chor ist besser.

Aufenthalt Juni 2013
Hilfreich?
Danke, TravelBini!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Unna, Deutschland
Beitragender der Stufe 4
48 Bewertungen
18 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 37 "Hilfreich"-
Wertungen
“Eindrucksvoll”
Bewertet am 15. Mai 2013

Diese Kirche siehr man sehr gut von Weitem, aber dann muss man auch noch den Eingang finden. Das Gebäude ist sehr eindrucksvoll, klassisch eingerichtet, eine tolle Akustik. Wir hatten das Glück, dass jemand Orgel spielte.

Aufenthalt April 2013
Hilfreich?
1 Danke, Burkhard A!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Zürich
Beitragender der Stufe 6
128 Bewertungen
27 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 62 "Hilfreich"-
Wertungen
“Die ehrlichere Rekonstruktion”
Bewertet am 9. Mai 2013

Schön ist sie irgendwie doch, nicht auf den ersten Blick, denn innen wurde alles rauh verputzt, keine Rekonstruktion der alten Bilder, Fresken oder was auch immer: einfach grauer, rauher Verputz. Und gerade das macht diese Kirche eindrücklich: hier wird nicht beschönigt, der Krieg fand statt. Kein Disneyland, nein ein Ort der einem zum Nachdenken über Krieg und Zerstörung anregt, ein Ort der nicht vorgeben will, das alles sei gar nicht gewesen. Genial!

Aufenthalt April 2013
Hilfreich?
2 Danke, Zutha!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Frankfurt am Main, Deutschland
Beitragender der Stufe 6
315 Bewertungen
188 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 269 "Hilfreich"-
Wertungen
“Die älteste Dresdner Kirche”
Bewertet am 28. Januar 2013

Die Kreuzkirche, deren Ursprünge im 13. Jahrhundert liegen, hat eine bewegte Geschichte. Nach dem Einsturz des Renaissanceturms erfolgte ab 1764 der Wiederaufbau zu ihrer heutigen Form, nach dem Brand 1897 eine Umgestaltung im Inneren. Das im Zweiten Weltkrieg erneut schwer beschädigte Gotteshaus wurde 1955 wieder geweiht, die eigentlich provisorische Gestaltung des Innenraums in ihrer Schlichtheit wurde von den Dresdnern als angemessene dauerhafte Lösung angenommen. In der Schütz-Kapelle befindet sich das Nagelkreuz, ein Versöhnungsgeschenk der Kathedrale von Coventry. Seit Jahrhunderten in der Kreuzkirche zu Hause ist der berühmte, aus 150 jungen Sängern bestehende Kreuzchor. Wenn sich das Ensemble nicht auf Tournee befindet, kann man es samstags zur Vesper bei Gottesdiensten sowie bei verschiedenen Aufführungen - etwa in der Oster- und der Weihnachtszeit - erleben. Im Turm führen 256 Stufen vorbei am zweitgrößten Geläut Deutschlands zur Aussichtsplattform in 54 m Höhe. Der Turmaufstieg ist von April bis Oktober sowie im Dezember von 10 bis 18 Uhr und im November, Januar - März von 10 bis 16 Uhr möglich und kostet 3 € pro Erwachsener.

Aufenthalt Dezember 2012
Hilfreich?
2 Danke, Listi!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Kreuzkirche Dresden angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Kreuzkirche Dresden? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen