Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Einfach superklasse !!!”

Secrets of the Porta Nigra
Platz Nr. 1 von 2 Konzerte & Shows in Trier
Details zur Sehenswürdigkeit
Bewertet am 23. Oktober 2013

33 € kostete die Eintrittskarte für 2 Erwachsene und 2 Kinder. Und es war jeden Cent wert.Absolut genial !!! Wer in Trier ist muss das unbedingt mitmachen. Meine 12 jährige Tochter war auch richtig begeistert und erzählt ständig davon. So kann Geschichte Spaß machen und auch in Erinnerung bleiben. Der Schauspieler, der durch die Führung schauspielert ist absolut klasse und wer da nicht lachen kann, dem ist nicht mehr zu helfen.

Danke, Simone S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben
Bewertungen (68)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

8 - 12 von 68 Bewertungen

Bewertet am 2. September 2013

Wieder einmal Trier besucht.Viel los in der Fußgängerzone.
Nach Riol zur Sommerrodelbahn gefahren.Etliche Stunden in der herrlichen Umgebung verbracht.Beide Enkel waren Begeistert.

Danke, kemalpasha!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 15. Juli 2013

eine ganz tolle Idee Geschichte mit ´´Leben ´´ zu füllen - die Führung durch einen Schauspieler bringt den Besucher dicht ans Geschehen und bezieht Ihn mit ein - ein echtes Erlebnis , lustig und spannend zugleich - so werden Daten und Fakten angenehm nahegebracht - man sieht so ein altes Bauwerk einmal mit anderen Augen - der Schauspieler war mit Herzblut dabei und die Zeit verflog wie im Flug - super !!!!! - leider war die Gruppe etwas zu groß - man muß früh genug buchen

3  Danke, gauditour!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 19. Oktober 2012

Die Porta Nigra steht im Zentrum der schönen Stadt Trier. Das Bauwerk kann besichtigt beziehungsweise bestiegen werden. Im September 2012 waren gerade Restaurationsarbeiten im Gange. Meines Erachtens reicht jedoch der Blick von aussen auf das Bauwerk. Bedenkt man das Alter dieses Bauwerkes, ist die Dimension des Bauwerkes wirklich beachtlich. Schönes Fotomotiv bei (auch bei Nacht).

1  Danke, butschst!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 12. Juni 2012

Bei einer Stadtbesichtigung in Trier werden Sie selber – falls Sie allein unterwegs sein sollten – oder bei geführter Stadtbesichtigung die Porta Nigra nicht auslassen. Die Porta Nigra gehört zu Trier wie das Brandenburger Tor zu Berlin. Geschichtlich liegen aber zwischen beiden Toren rund 1600 Jahre und ihre Bedeutungen sind auch grundverschieden – das Brandenburger Tor wurde in den Jahren 1788-1791 auf Anweisung von Friedrich Wilhelm II erbaut und ist als Friedenstor zu verstehen. Die Porta Nigra in Trier ist Teil einer früheren römischen Stadtmauer der antiken Stadt Augusta Treverorum, und es war ein Stadttor der Befestigungsanlage.
Wenn ich den Ausdruck nutzte „a must go“, so meinte ich damit Vielerlei: Es ist eines der best erhaltenen Stadttore aus der Zeit um 200 n Chr. Es gehört seit rund 1800 Jahren zum Stadtbild Triers und wurde 1986 von der UNESCO zusammen mit den anderen römischen Kulturdenkmälern in die Liste des Welterbes aufgenommen.
So ist es nun heute – so wie für mich im April 2012 – Ziel touristischer Erkundungen und Besichtigungen. Aus der Ferne mcht das Tor mit seinen 3-4 Stockwerken einen mächtigen Eindruck, und die schwarze Färbung wirkte auf mich ein wenig bedrückend. Tritt man näher heran, so kann man doch recht viele Details erkennen, wie z.B. die Verbauung unterschiedlicher Quader, und nicht alle Stellen erscheinen vollständig verbaut zu sein. Es gibt viele Fensternischen und unmittelbar an das Tor grenzt das romanische Simeonstiftgebäude. Es sind die Reste der Doppelanlage Simeonsstift und Kirche – die kirchlichen Anbauten an die Porta Nigra wurden auf Veranlassung von Napoleon ab 1802 zurückgebaut. Das Gebäude des Stiftes, angelehnt an die Porta Nigra, ist heute Stadtmuseum mit sehenswerten Sammlungen zur Stadtgeschichte.


Mein Tipp: Nicht nur aus der Ferne sollten Sie die Porta Nigra anschauen, sondern Sie sollten einmal durch das Tor gehen – dann wird Ihnen etwas besonders auffallen: Die Konstruktion zur Stadtseite ist eckig – linear, während die Aussenseite als Rundbau erscheint.

3  Danke, Corvus2010!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Secrets of the Porta Nigra angesehen haben, interessierten sich auch für:

Trier, Rheinland-Pfalz
Trier, Rheinland-Pfalz
 
Trier, Rheinland-Pfalz
 

Sie waren bereits im Secrets of the Porta Nigra? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen