Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Fenster von Chagall und Marq”

Katholische Pfarrkirche St. Stephan
Im Voraus buchen
Weitere Infos
185,19 $*
oder mehr
Tagesausflug nach Wiesbaden und Mainz ab Frankfurt
Platz Nr. 1 von 66 Aktivitäten in Mainz
Zertifikat für Exzellenz
Lübeck-Travemünde, Deutschland
Beitragender der Stufe 2
5 Bewertungen
“Fenster von Chagall und Marq”
Bewertet am 3. Februar 2014

Wir besuchten die Kirche wegen der Glasmalereien von Chagall und Marq. Das Sonnenlicht lies die Farben in den Fenstern leuchten. Wir waren sehr beeindruckt.

Aufenthalt Februar 2014
Hilfreich?
Danke, Backbord!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

639 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    414
    200
    24
    1
    0
Datum | Bewertung
  • Chinesisch (traditionell)zuerst
  • Chinesisch zuerst
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Griechisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Koreanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Slowakisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Mainz, Deutschland
Beitragender der Stufe 5
45 Bewertungen
8 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 23 "Hilfreich"-
Wertungen
“Solche Kunst, überwältigend und absolut sehenswert”
Bewertet am 20. Januar 2014

Die Kirche St.Stephan hat aus ihrer Geschichte den Zweitnamen
>der zweite Dom zu Mainz<, als Ersatz für den 990 unmittelbar nach der Weihe in Flammen aufgegangenen Dom. Nachdem im Feb 1945 die Bomben auch St. Stephan trafen ,war es 1978 dem damaligen Pfr.Monsig. Klaus Mayer zu verdanken, dass sich Chagall und einige seiner Schüler bereit erklärten die Fenster neu zu gestalten. Heute wird man beim Betreten von einem allumfassenden Blau eingehüllt, das alles Andere in der Kirche in den Hintergrund treten lässt.Durch eine doppel- flügelige Tür tritt man in den gut restaurierten Kreuzgang, in dem einige Reste der Trümmer aus der Bombennacht zur Erinnerung ausgestellt sind. Auf dem Rückweg lohnt sich ein kurzes Verweilen an der Doppeltür die auf der Aussenseite mit den Zeichen aller Mainzer Zünfte behauen ist.

Aufenthalt Januar 2014
Hilfreich?
1 Danke, Hans- Jurgen S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Hamburg, Deutschland
Beitragender der Stufe 6
94 Bewertungen
27 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 41 "Hilfreich"-
Wertungen
“Neben Dom und Gutenberg Museum ist St. Stephan eines der wichtigsten Denkmäler von Mainz”
Bewertet am 20. Januar 2014

Solange Pfarrer Mayer noch seine Führungen in St. Stephan macht, die Chagall Fenster interpretiert, solange ist St Stephan ein absolutes MUSS für jeden Mainz Touristen.
Nehmen sie sich die Zeit und die Muse und lassen sie die wunderbaren Werke der blauen Fenster eines der größten Künstler des 20igsten Jh. Marc Chagall auf sich wirken.

Aufenthalt Oktober 2013
Hilfreich?
Danke, Kimsoomkum!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mainz, Deutschland
Beitragender der Stufe 6
58 Bewertungen
9 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 43 "Hilfreich"-
Wertungen
“Ein verstecktes Juwel: Der Kreuzgang von St. Stephan”
Bewertet am 7. Januar 2014

Jeder - also wirklich: JEDER - besucht die Stephanskirche wegen der berühmten Fenster von Chagall und Marq und das natürlich völlig zurecht. Neben dem Kirchenschiff versteckt sich aber noch ein echtes Juwel von Mainz, der spätgotische Kreuzgang.

Man tritt durch die Tür in der dem Haupteingang gegenüberliegenden Wand und fühlt sich sofort in einen Ort der Ruhe und der Besinnung versetzt. Der Blick fällt gleich auf die leuchtenden Schlusssteine an der Decke des Gewölbegangs. Sie erinnern an die Frömmigkeit und Stifter von St. Stephan, darunter auch die aus der neueren Zeit des Wiederaufbaus.

An den Wänden finden sich uralte Grabplatten, die früher in der Kirche lagen, und Denkmäler, darunter eine Kreuzigungsgruppe aus dem späten 15. Jahrhundert, also der Zeit der Fertigstellung des Kreuzgangs. Dieser wurde von 2006 bis 2008 renoviert - und zwar so originalgetreu, dass man sich des Alters des Bauwerks mit seinen schiefen Wänden und Fenstern sehr gut bewusst wird.

Der Kreuzgang von St. Stephan ist sicher einer der schönsten Orte in der Mainzer Altstadt - und einer der unbekannteren Art.

Aufenthalt Januar 2014
Hilfreich?
1 Danke, Oli-6!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Beitragender der Stufe 2
7 Bewertungen
common_n_attraction_reviews_1bd8 2 "Hilfreich"-
Wertungen
“Schöner Ort, um kurz zu verweilen”
Bewertet am 7. Dezember 2013

- Kirchenfenster von Marc Chagall
- relativ zentral, in der Nähe vom Schillerplatz
- Der Turm diente in vergangenen Zeiten als Wachturm für die "Feuerwehr"

Aufenthalt Januar 2013
Hilfreich?
Danke, Fauth!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Katholische Pfarrkirche St. Stephan angesehen haben, interessierten sich auch für:

Mainz, Rheinland-Pfalz
Mainz, Rheinland-Pfalz
 
Mainz, Rheinland-Pfalz
Mainz, Rheinland-Pfalz
 

Sie waren bereits im Katholische Pfarrkirche St. Stephan? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen