Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
INNSIDE by Meliá Düsseldorf Seestern
Hotels in der Umgebung
Meliá Düsseldorf(Düsseldorf)
83 $*
Booking.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
115 $*
Booking.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
Hotel Indigo Düsseldorf - Victoriaplatz(Düsseldorf)(Großartige Preis/Leistung!)
103 $*
89 $*
HotelIndigo.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
89 $*
Booking.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
172 $*
86 $*
Hotels.com
zum Angebot
  • Restaurant
  • Zimmerservice
Holiday Inn Express Düsseldorf - City North(Düsseldorf)(Großartige Preis/Leistung!)
70 $*
61 $*
HIExpress.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Inklusive Frühstück
117 $*
91 $*
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Pool
Stage 47(Düsseldorf)
168 $*
154 $*
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Zimmerservice
135 $*
128 $*
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Pool
280 $*
266 $*
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
Bewertungen (599)
Bewertungen filtern
599 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
177
247
110
41
24
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
177
247
110
41
24
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
249 - 254 von 599 Bewertungen
Bewertet 26. März 2014

Bei der Vergabe von Gutscheinen sollte transparent im Vorfeld kommuniziert werden, dass jeder Gutschein direkt bei dem betreffenden Aufenthalt eingelöst werden muss. Es kann nicht sein, dass ich einen Gutschein erhalte und dann im Kleingedruckten auf Regeln der Melia Gruppe verwiesen wird. Dann besser gleich keine Gutscheine mehr ausgeben!

  • Aufenthalt: Februar 2014, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Bewertung gesammelt in Zusammenarbeit mit Melia Hotels International
Danke, Stefan B!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 26. März 2014

Das Hotel liegt nahe der U-Bahn, von wo man schnell die Innenstadt, sowie Sehenswürdigkeiten erreichen kann. Nur am WE muss man 2 Stationen weiter gehen ( ca. 10 Min.), da diese Station nicht oft angefahren wird.
Die Zimmer waren sehr sauber, das offene Bad ist gewöhnungsbedürftig, aber mal was anderes.
Das Frühstücksbuffet bietet für jeden etwas und war auch sehr ansprechend angeboten.
Für eine Städtetour ist das Hotel jederzeit zu empfehlen.
Kleiner Tipp:Wir haben uns im Hotel die Welcome-Karte geholt (gibt es für unterschiedliche Zeiträume), so konnte wir die Verkehrsmittel frei nutzen und viele Eintritte sind frei oder vergünstigt.

  • Aufenthalt: März 2014, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Bewertung gesammelt in Zusammenarbeit mit Melia Hotels International
Danke, Rita G!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 25. März 2014 über Mobile-Apps

Anlässlich meines Aufenthaltes während der PRO WEIN besuchte ich das Restaurant in diesem sehr stylischem Hotel.

Auf Empfehlung des Restaurantleiters, Herrn Brandt, wählte ich ich als Vorspeise Entenlebermousse mit Spätlese-Gelee, ein Hochgenuss!
Auch die Weinenpfehlung dazu war perfekt und harmonierte großartig.

Das Rinderfilet auf dem Süßkartoffelschaum gehört zu dem Feinsten, was man sich nach einem anstrengenden Messetag gönnen kann!

Der großartige kulinarische Gesamteindruck wurde durch die hervorragende Rotwein-Empfehlung (und zusätzlich auf meinen Wunsch hin parallel einem hochinteressanten Weißwein auf Empfehlung von Herrn Brandt) nachhaltig angenehm geprägt!

Viele Gründe für einen baldigen erneuten Besuch ...

Aufenthalt: März 2014, Reiseart: allein
Danke, Johannes D!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 24. März 2014

Innside Seestern Düsseldorf liegt in einer mit dem Taxi gut erreichbaren Gegend. Man ist schnell in Oberkassel mit guten Restaurants. Das Hotel hat Zimmer mit einer Glasdusche im Zimmer. Die Bewertung hierfür soll hinsichtlich der Nutzung beim Nutzer selbst liegen. Waschbecken und Fönbereich ist praktisch angelegt. Jedoch - und soetwas nervt - Architekten haben sich mit diesen katastrophalen nicht funktionierenden VOLA Armaturen ein Denkmal gesetzt. Die Armatur am Waschtisch ist so schlecht nutz- und einstellbar, dass nur jedem geraten werden kann, nicht mit hellen Hosen davor zu stehen und den Bereich zu nutzen. Die Dusche ist ebenfalls in die Jahre gekommen. Man kann nur hoffen, dass Verantwortliche in der Hotelausstattung endlich sich für Produkte entscheiden, die nicht den schwachsinnigen Achitekten Mainstream unterstützen oder zumindest sich auf Produkte einlassen, die praktikabel sind.Das Fühstück ist über eine Büffet sehr gut gestaltet und schmackhaft. Zeitungen liegen in ausreichender Anzahl vor. Die Bar ist gut sortiert. Das Personal ist höflich und nett. Im Deskbereich jedoch manchmal unbeholfen, wenn etwas unvorhergesehenes entschieden werden muss. Dies habe ich zum wiederholten Male erleben müssen. Insgesamt, und weil man in dieser Preiskategorie auch schon besseres erleben kann, nur ein Befriedigend.

  • Aufenthalt: März 2014, Reiseart: geschäftlich
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, brepus!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 17. März 2014

Vorab wollte ich darauf hinweisen, dass man bei der Anmeldung nicht angeben konnte, dass man mit den Firmenangestellten vor Ort ist und somit wurde die Kreditkarte einer mitreisenden Person belastet, da keine Rechnung mit Firmenbezeichnung vor lag. Vorab telefonierten wir also mit diesem Hotel und uns wurde versichert, dass wir am Tag der Abreise die Rechnung mit korrigierter Firmenanschrift erhalten würden, sonst hätten wir dieses Hotel natürlich nicht gebucht, da wir die Kosten über unser Unternehmen absetzen wollten. Das Hotel wirbt mit 4 Sternen und die Bilder versprachen so einiges, außerdem hat das Hotel über 80% positive Bewertungen, also fackelten wir nicht lange und buchten das Hotel ohne zu wissen, was uns das noch für einen Ärger einbringen wird. Freitags spät abends kamen wir in Düsseldorf an und die Freude verflog in dem Moment als wir realisierten, dass wir vor einem großen Bunker mit Luftlöchern standen, es kam ein leichtes Knastfeeling auf. Wir überwundeten uns trotzdem und sind ins Hotel zum einchecken. An diesem Abend arbeiteten zwei Herren an der Rezeption. Als der Jüngere uns sah, ist er schon schnell in ein Büro geflüchtet und der andere Herr, sichtlich genervt, nahm unsere Daten auf. Komisch war schon von Anfang an, dass diese Personen unsere Daten scheinbar über Internet ermitteln wollten, da bei der Anmeldung der Mitreisenden plötzlich alle Felder des Formulars ausgefüllt waren obwohl ich bei der Buchung nichts außer das Alter und des namens angeben musste. Natürlich waren diese Angaben alle falsch und wir durften erst einmal einige Minuten damit verbringen alles zu korrigieren. Wir fragten wo man parken könnte und uns wurde gesagt, dass wir an der Tiefgarage eine Karte ziehen sollten und da könnten wir dann stehen bleiben (20€/Tag). So wirklich verstanden hatten wir diesen Mann nicht, da er sehr undeutlich gesprochen hatte. Hier machte ich noch einmal beim Einchecken darauf aufmerksam, dass die Rechnung auf unsere Firma umgeschrieben werden müsste und er nahm auch tatsächlich unsere Firmendaten auf und sagte, dass er es fertig machen würde und wir uns die Rechnung am Abreisetag abholen könnten. Somit war das Thema erst einmal vom Tisch. Kurz bevor er uns die Karten ausgehändigt hatte, meinte er, dass er unsere Kreditkarte nochmal mit 300 € belasten müsse, bevor wir das Zimmer nutzen könnten. Das schmeckte uns so gar nicht und da wir die Kreditkarte nicht vor Ort dabei hatten, sonst jeder nur Bar bezahlt und der Herr weder eine Diskussion riskieren wollte, noch sonst was, ermahnte er uns nichts aus der Minibar zu nehmen,uns zu benehmen und ließ uns endlich auf unser Zimmer. Wir fanden das Ambiente an der Rezeption dann eigentlich schon wieder ganz nett, doch der Schein trügte denn als wir aus dem Glasaufzug ausstiegen wurde unser Knastfeeling sogar noch bestärkt, denn rechts war die Betonwand, links die Zimmer und zwischendrin konnte man durch ein Gitterzaun auf den Gitterboden sehen. Tolle Aussicht. Zwischen den gefühlten 100 Türen waren kaputte Lampen 50 von 100 waren durchgebrannt und bei einer fehlte das Glas. So sank die Stimmung unaufhaltsam. Wir hatten Zimmer 419 und 420 gebucht, welche wir dann auch betraten. Auf dem ersten Blick war das Zimmer 420 eigentlich sehr nett, auf dem 2. Blick für 4 Sterne der Horror. Ich hatte die gepflegten, freundlichen Zimmer aus dem Internet vor Augen und sah links von mir ein rieseigen Holzklotz, der den Schrank darstellte und auf dem Boden ein agressiv roter Teppich. Entspannung ist hier jedenfalls schwierig gewesen. Ich wurde dann skeptisch als ich unser Waschbecken gesehen hatte, überall waren Wasserflecken und so habe ich dann mal genauer nachgeschaut und auf dem Schrank war meter dicker Staub, genau so wie im Schrank und neben dem Waschbecken war noch die Wand kaputt. Für 4 Sterne...nunja... Unsere Mitreisenden aus Zimmer 419 kamen dann zu uns und beschwerte sich, dass ihr Waschbecken sogar geschimmelt wäre (was sich dann leider auch als Tatsache raus gestellt hatte), außerdem war die Lüftung auf der Toilette kaputt und der rote Teppich an einer Stelle aufgerissen. Wir waren dann erleichtert, dass wir die 300€ Kaution nicht vorgelegt hatten, da wir sonst unser Geld nie wieder bekommen hätten...scheint so eine Masche zu sein?! In der Minibar, die so groß angeprisen wurde waren 4x 0,2 L Flaschen Wasser, Orangensaft, noch ein Wasser und eine Cola. Super Auswahl! Als wir dann schlafen gingen, mussten wir zu unserem Bedauern feststellen, dass wir keine ordentlichen Kissen in unsrem "Queensbett" hatten, sondern durchgelegene Kissenfetzen. Der einzige Trost - Zimmer 419 ging es nicht anders (haha). Und so lagen wir die ganze Nacht in unseren unbequemen Betten und versuchten Ruhe zu finden. Am nächsten Morgen aren wir alle sehr fertig und starteten in Richtung Messe. Ábends sind wir dann noch einmal kurz mit dem Auto unterwegs gewesen und als wir aus der Tiefgarage fuhren, mussten wir feststellen, dass die Karte hätte ausgewechselt werden müssen. Hier lag die Schuld ganz klar bei dem "netten" Herrn vom Vorabend, der uns so überaus freundlich Informiert hatte. Uns wurde nun eine Saisonkarte ausgestellt, aber hauptsache erst einmal 10 Minuten vor der Schranke stehen müssen. Als wir ein paar Sachen in unser Hotelzimmer bringen wollten, ging die Schlüsselkarte plötzlich nicht mehr und wir mussten diese Austauschen lassen. Irgendwas wurde wohl überspielt. Am Abend war unser Plan eigentlich mit der Bahn nochmal in die Stadt zu fahren. Das Hotel wirbt auf http://www.melia.com/de/hotels/deutschland/dusseldorf/innside-dusseldorf-seestern/index.html mit einer hervorragenden Verkehrsanbindung, die eher bescheiden ist, da ab 19/20 Uhr keine Bahnen mehr dort fahren. Haben es aber dennoch mit Taxi und Bus in die Stadt geschafft. Immerhin. Am nächsten Morgen mussten wir dann feststellen, dass es außer dem schlechten Bett/Kissen auch ziemlich in der Nähe des Hotels eine Kirche sein muss, die uns ab 9 nicht mehr schlafen ließ, da das Hotel äußerst hellhörig ist. Wir sind dann zum auschecken an die Rezeption, wo uns dann eine Dame betreute. Sie war eigentlich sehr nett, aber teilte uns mit, dass sie unsere Rechnung nicht korrigieren könnten, da die Buchung über einen Drittanbieter gelaufen sei und so wurden wir dann nach hause geschickt. Zuhause angekommen versuchten wir an die Daten des Drittanbieters über eigene recherchen zu erlangen, leider bekamen wir selbst aber nur eine falsche Telefonnummer angezeigt, also riefen wir noch ein mal im Hotel an. Dort ging ein jüngerer Herr ans Telefon, wir schilderten die Situation und da atmete der gute Mann nur genervt aus und meinte er könne dazu keine Auskunft geben, da es dort 30 verschiedene gäbe, wir sollten es bei Expedia versuchen. Gesagt getan, die Dame dort war sehr nett, hatte sich viel Zeit genommen, um mit uns alles zu überprüfen. Leider kamen wir zu dem Ergebnis, dass der Drittanbieter nicht Expedia sein kann, also erneuter Anruf im Hotel. End vom Lied der Herr ging genervt dran erkannte die Stimme und sagte er habe keine Zeit. Eine absolute Frechheit!! Nicht empfehlenswert.

Zimmertipp: Schaut gleich nach, ob irgendwelche offensichtliche, als auch versteckte Mängel sichtbar sind!
  • Aufenthalt: März 2014, Reiseart: geschäftlich
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Vanny S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen