Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“das Brauhaus in Köln”
Bewertung zu Gaffel-Haus

Gaffel-Haus
Platz Nr. 505 von 2.469 Restaurants in Köln
Küche: deutsch
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Geeignet für: regionale Küche
Optionen: Mittagessen, Abendessen, Spätabends, Reservierung empfohlen
Stadtviertel: Altstadt-Nord
Bewertet am 6. Juni 2013

Service ist schnell und angenehm, viele Einheimische, gutes, bodenständiges Essen, toller Platz um draussen zu sitzen. Jederzeit, immer wieder gerne

Danke, Diane P!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben
Bewertungen (113)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

23 - 27 von 113 Bewertungen

Bewertet am 5. Mai 2013

Ist es eigentlich zwangsläufig so, dass alternde Menschen (was wir alle sind) die Vergangenheit glorifizieren - und je älter man denn wird dieses Gefühl immer stärkere Ausprägung erfährt ? War früher wirklich vieles besser ? Nein, kann man eigentlich so nicht sagen, aber heute kam es mir mal wieder so vor - im Gaffel Brauereiausschank am Alter Markt. Ich bin frühe rhier sehr gerne hingekommen - ich mag Gaffel (trotz des bedauerlichen Zwists der Inhaber, der seit Jahren die Brauerei bedroht) und ich mag die kölsche Küche. Also machen wir einen Historienaufguss und ab geht es ins Gaffel Brauereiausschank am Alter Markt.

Mittags ist es überschaubar gefüllt und ich bleibe im vorderen Bereich. Die Karte ist streng kölsch geprägt und ich bleibe stehen bei einer Schnibbelbohnensuppe zur Vor- und einem Rindertartar zur Hauptspeise, engagiert assistiert von einigen Gaffelkölsch. Die Suppe ist überraschenderweise gebunden und sehr heiss. Ich hatte mit einer klaren Suppe gerechnet und somit füllt die schwere Bohnensuppe meinen Körper, was jetzt noch ein immenses Völlegefühl in mir vorhalten lässt. Lecker war sie, aber die Löwenkopfterrine hätte auch nicht ganz voll sein müssen ("hättest es ja auch nicht auffuttern müssen"), andererseits war die gute Mettwurst in der Suppe auch eine Sünde wert. Kölsch hin, Kölsch her - es war deftig lecker.

Das Tartar war aus gutem Rindfleisch gedreht und kam dreistöckig originell im Tellergestell - oben ein kleiner Tartarkuchen, der in Petersilie gewälzt war, darunter die Tartarbeilagen (Kapern, rote Zwiebeln, ein halbes gekochtes Ei, Paprika) und ganz unten eine Scheibe Schwarzbrot mit Butter. Nett angerichtet. Irgendwie habe ich das nach langem Kneten zu einer konsistenten Masse verarbeitet, die aber nicht 100%ig pikant war - es fehlten noch ein paar Gewürze - ich versuchte mit Senf, Salz und Pfeffer zu ergänzen. Am Ende war es lecker - keine Frage - aber auch keine Sensation.

Danach war ich wirklich dick und träge gefuttert und zahlte einer sehr professionellen Bedienung eine nicht unstattliche Rechnung bevor ich mich aus dem Lokal rollen sah. Es war reichlich, es war mampfig, aber es war nicht mehr extraordinär. War es das früher ? Meine Erinnerung sagt ja, mein Verstand sagt nein. Ich nehme mal die Mitte und bin zufrieden.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Danke, zettikowski!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 22. Februar 2013

Da wir als Kölner viele ausländische Gäste haben, besuchen wir regelmässig die verschiedensten Kölner Lokale. Trotz schlechter Erfahrung aus früheren Besuchen haben wir mehrere Gäste in dieses Lokal eigeladen und haben uns für diese Entscheidung heftig schämen müssen.
Eine unfreundliche Bedienung brachte zunächst nur widerwillig Nachschub an Getränken um dann anschließend das meiner Meinung nach schlechteste Essen zu servieren, die wir jemals in einem Kölner Brauhaus vorgesetzt bekommen haben.
Die in Fett schwimmenden Bratkatoffeln waren im Vergleich zum Rest des Essens noch das kleinste Übel, da man noch nicht einmal bereit war, unverzehrbares halbrohes Schweinefleisch noch einmal in die Pfanne zu legen sondern uns stattdessen unverschämterweise auch noch als Kölner Dauerbesucher von Restaurants belehren wollte, das müsse in Kölner Brauhäusern so sein!!!
Wir haben dann unter Protest gezahlt und sind woanders essen gegangen.
Selbverständlich werden wir dieses Lokal nie mehr wieder besuchen!!!

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
7  Danke, Petrolf!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 2. Januar 2013

Unglaublich ! So einen miesen Service habe ich noch nie erlebt ! Wir hatten EINEN Tisch für 18 Personen zu Sylvester reserviert und wurden auf verschiedene Tisch augeteilt. Der sogenannte Köbes war an unorganisierter Langsamkeit nichtn ztu übertreffen. Kölsch brachte nur abgezählt und sporadisch, trotz meiner Ermahnung, vielleicht einmal einen vollen Kranz mitzubringen. Zum Essen gab es u.a. das doppelt dicke Kotellet, innen komplett roh, Pommes Frites in tranigem Fett gebraten, vor Fett triefende Bratkartoffeln und Heringsstipp aus der Dose. Das ganze lieblos und unprofessionell auf Teller drapiert. Meine Empfehlung : Ganz großen Bogen darum machen, wenn schon Gaffel dann auf jeden Fall besser das Gaffel am Dom !

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
5  Danke, Jochen M!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 9. September 2012

Das Essen wr ja ok aber die Bedienung war eine einzige Enttäuschung.
Wir waren schon oft in Kölner Brauhäusern(FRÜH o.GAFFEL/DOM) ,dort bekam man immer unaufgefordert ein Kölsch(bis der Deckel auf den Glas liegt).
Anstatt mal den Kranz voll zu machen ,kommt der Köbes mit 2-3 Kölsch raus.
Um überhaupt ein neues Kölsch zu bekommen ,muß man schon winken oder sich anders bemerkbar machen.Dieses war jetzt schon das 3. mal in diesem Jahr und immer das gleiche.
Weil man schön sitzen kann ,haben wir es nochmal versucht ,doch ab sofort gehen wir lieber unser Gaffel im Gaffel am Dom trinken.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
3  Danke, volker013!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Gaffel-Haus angesehen haben, interessierten sich auch für:

Köln, Nordrhein-Westfalen
 
Köln, Nordrhein-Westfalen
Köln, Nordrhein-Westfalen
 
Köln, Nordrhein-Westfalen
 

Sie waren bereits im Gaffel-Haus? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen