Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Gibt es doch nicht mehr”
Bewertung zu La Vision - GESCHLOSSEN

La Vision
Preisbereich: 28 $ - 111 $
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Geeignet für: Geschäftstreffen, romantisch
Optionen: Abendessen, Sitzplätze im Freien, Reservierung empfohlen
Stadtviertel: Altstadt-Süd
Hamburg, Deutschland
Beitragender der Stufe 
94 Bewertungen
55 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 40 "Hilfreich"-
Wertungen
“Gibt es doch nicht mehr”
Bewertet am 27. Mai 2014

Dieses Restaurant bietet nur noch Private Veranstaltungen. Ansonsten gibt es dort oben im 11. Stock kein Restaurant mehr. Eine Bewertung ist nicht möglich.

Aufenthalt März 2014
Hilfreich?
Danke, Kimsoomkum!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

26 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    11
    9
    5
    1
    0
Gesamtwertung
    Küche
    Service
    Qualität
    Einrichtung
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Beitragender der Stufe 
48 Bewertungen
16 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 39 "Hilfreich"-
Wertungen
“Spektakulärer Blick auf Köln, nicht ganz so spektakuläres Essen”
Bewertet am 9. Juni 2013 über Mobile-Apps

Wir waren ein Gruppe von 4 Personen, die alle ausreichend Erfahrung mit Sterne-Restaurants haben. Der Empfang war professionell und sehr zuvorkommend. Uns wurde ein sehr schöner Tisch zugewiesen; das Ambiente insgesamt war aber etwas gewöhnungsbedürftig, insbesondere der rote Teppichboden und die transparenten Vorhänge zwischen verschiedenen Tischen. Das Outdoor-Ambiente indes ist sensationell. Toller Rund-Um-Blick auf ganz Köln. Das allein lohnt einen Besuch. Der Service ist- wenn man einmal davon absieht, dass der Wein hin und wieder von der falschen Seite nachgegossen wurde - nicht zu beanstanden. Jederzeit aufmerksam, ohne aufdringlich zu sein; die offene Art der Mitarbeiter hilft die potenzielle Steifheit zu vermeiden. Die Weinkarte ist hervorragend.
Das Essen selbst konnte uns leider nur zum Teil überzeugen. Zum Teil war es nach unsem Eindruck uninspiriert. Die Vor- und Zwischenspeisen waren gut, aber erfüllten nicht unsere Erwartungen an ein 2-Sterne-Restaurant. Die Hauptspeisen indes konnten absolut überzeugen und machten einiges wieder gut. Die Deserts wiederum beeindruckten uns weniger.
Insgesamt war es ein schönes, wenngleich nicht perfektes Essen mit spektakulärem Blick auf Köln.

Aufenthalt Juni 2013
Hilfreich?
1 Danke, Sven4!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Köln, Deutschland
Beitragender der Stufe 
7 Bewertungen
5 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 2 "Hilfreich"-
Wertungen
“Ambitioniertes Menu , Schwächen im Service”
Bewertet am 10. März 2013

Um den 55 Geburtstag meines Freundes zu feiern sind wir seit Jahren mal wieder ins La Vision gegangen. Der Empfang war freundlich und wir hatten einen sehr schönen Tisch. Wir bestellten das Menü John Moore mit 6 Gängen. Aus unserer Sicht waren die Küchengrüsse nicht besonders geschmackvoll, also eher enttäuschend. Der erste Gang (Jakobsmuschel mit Rindermark) war sehr gut. Danach hatten wir die Entenleber mit geräuchertem Sellerie . Die Entenleber war ja eher eine Pastete und das Gemüse war etwas zu stark geräuchert.Der Fischgang war aus meiner Sicht gut. Meinem Freund war der Sauerkrautsud etwas zu dominant. Besonders gut war der nächste Gang. Das Lamm(sousvid gegart) war köstlich und für uns das Highlight des Abends.Die Käseauswahl war sehr gut. Die unterschiedlichen Reifegrade der angebotenen Käsesorten zu probieren war eine sehr gute Idee. Der Nachtisch war ein einziges Durcheinander. Die Schokolade zum Teil so bitter, das diese nur unter Hinzunahme der Obstsauce zu genießen war. Insgesamt hätten wir uns den Nachtisch besser gespart.
Der Service hatte für unseren Geschmack eine übertrieben schwülstige(gekünstelte) Wortwahl.Jeder Kellner der am Tisch vorbeikam schenkte ständig Wasser nach. Das ging uns dann irgendwann so auf die Nerven das wir die Kellner aufforderten damit aufzuhören. Kurz danach kam aber der nächste und wollte wieder einschenken.(Wir verstehen schon das man am Wasser den höchsten Ertrag hat. Aber manche Restaurants übertreiben es einfach) Am Ende bestellte ich einen Kaffee. Serviert wurde dieser ohne kleine Pralinen. ( Was in Restaurants dieser Preisklasse üblich ist). Als ich mit dem Kaffee fertig war und wir die Rechnung verlangten kam dann doch noch , nur leicht verspätet, die Schokoladenauswahl.
Für uns lag der Abend unter unseren Erwartungen.

  • Aufenthalt März 2013
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Hilfreich?
Danke, andreass1967!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Köln
Beitragender der Stufe 
6 Bewertungen
4 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 5 "Hilfreich"-
Wertungen
“Tolles Ambiente und toller Blick auf Köln”
Bewertet am 9. September 2012

Dieses Restaurant ist keins was man jeden Tag besuchen kann. Es ist etwas ganz besonderes.
Hervorragende weine und phantastisches Essen. Der Küchenchef ist ein Genie und sucht in Köln seines gleichen. Sehr zu empfehlen sind die Fischgerichte. Der Service ist freundlich und souverän in dem was er tut. Vielen Dank für die tollen Abende die ich dort schon verbringen durfte.

  • Aufenthalt August 2012
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Hilfreich?
1 Danke, Bruce L!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Düren, Deutschland
Beitragender der Stufe 
483 Bewertungen
319 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 223 "Hilfreich"-
Wertungen
“Ein Genuss von Anfang bis Ende”
Bewertet am 15. Juni 2012

Schon der Rahmen ist etwas Besonderes. Das La Vision liegt auf dem Dach des von Andrée Putman vor Jahren zum Hotel umgebauten historischen Wasserturms von 1872. Bei schönem Wetter genießt man den Apéritif auf der umlaufenden Terrasse mit herrlichem Blick auf Köln. Wenn man dann im schicken, hellen Restaurant in den komfortablen Sesseln Platz genommen hat, bleibt dieser Blick erhalten. Ein ausgesprochen freundlicher, wie kompetenter Service kümmert sich um den Gast, der im wesentlichen aus zwei Menus wählen kann. Besonders verlockend kommt zunächst der variantenreiche Brotkorb, bei dem man sich wirklich zurückhalten muss. Neben eigenen frischen Gebäcken, wie dem ausgezeichneten Tomaten-Ciabatta gibt es auch das famose Ochsenbrot von Gaues aus Hannover. Und dazu zweierlei Butter der Extraklasse, eine davon aromatisiert mit Yuzu. Schon bei den Grüßen aus der Küche zeigt Hans Horberth seine Handschrift, die auf meisterliche Art und Weise Texturen und Aromen sehr innovativ kombiniert. Ein makelloses Stück Makrele an einem Petersilienwurzelsud deutet schon an, welche intensiven Aromen aus extrem leichten Saucen zu entlocken sind, wie auch später im Kohlrabischaum zu den Grönland-Garnelen. So auch bei der Kombination von confierter Schwertmuschel und drei Varianten einer Landgurke. Oder der Tinte mit der Sepia, oder auch dem Staudenselleriesud zum Rochenflügel. Es wird eine ungewöhnliche Aromentiefe aus eher simplen Viktualien erzeugt und ein Texturenkontrast z.B. mit dehydrierten, knusprigen Orangenwürfeln erzeugt. Auf die Idee, Gänseleber mit einem Saft aus Weizengras zu kombinieren, muss man erst mal kommen. Ebenso perfekt abgestimmt ist die optische und vor allem farbliche Abstimmung auf dem Teller. Hier zeigt sich eine fast japanische Handschrift. Optisch am wenigsten interessant aber handwerklich am perfektesten empfanden wir die Scheiben vom Rehbockrücken mit Waldmeister und Buchenpilzen. Sehr gelungen dann die Idee beim Käse. Statt einer eindrucksvollen Vielfalt aus den einschlägigen Regionen und Typen gibt es hier "nur" vier Rohmilchkäse , diese aber dann in vier Reifegraden präsentiert. Zum Schluß zeigt Horberth dann, dass Desserts nicht süss sein müssen, wie z.B. bei der Café-Arabica Crème mit jungen Erbsen. Dass der Sommelier nach den Vorlieben der Gäste auch die wirklich passenden Weine findet, erscheint bei diesem Gesamtkunstwerk schon als selbstverständlich.
Ein wirklich ganz großes Restaurant, wie es in Deutschland nicht viele gibt.

  • Aufenthalt Juni 2012
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Hilfreich?
1 Danke, S2KDN!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich La Vision angesehen haben, interessierten sich auch für:

Köln, Nordrhein-Westfalen
 
Köln, Nordrhein-Westfalen
Köln, Nordrhein-Westfalen
 

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen