Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
TripAdvisor
Veröffentlichen
Posteingang
Suchen
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (1.057)
Bewertungen filtern
1.057 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
415
414
142
45
41
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
Bewertungen von Reisenden
415
414
142
45
41
Das sagen Reisende:
Ausgewählte Filter
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
382 - 387 von 1.057 Bewertungen
Bewertet am 4. Oktober 2011

Das Dorint (ehemaliges Interconti) liegt mitten am Heumarkt und damit in direkter Nähe zur Altstadt, gleichzeitig direkt mit Zugang zur Fußgängerzone Schildergasse und Hohe Strasse. Zentraler kann man also in Köln eigentlich nicht wohnen. Die Baustelle direkt vor der Haustür ist nicht schön, stört aber nicht wirklich.
Von innen ist alles sehr weitläufig gehalten, das Ambiente ist zurückhaltend exklusiv und sehr modern. Die Pagen sind bei der Ankunft aufmerksam und bieten Gepäckservice an. Die Dame an der Rezeption fiel nicht durch besondere Freundlichkeit auf, kein Willkommen bei uns, wie war Ihre Anreise, auch ein Lächeln gelang ihr nicht. Schade. Meinem vorab geäußerten Wunsch nach einem ruhigen NR-Zimmer wurde entsprochen. Ich erhielt ein Zimmer im 4. Stock mit Blick in den Innenhof, den Dom konnte ich leider nicht sehen, da das Gebäude konkav verläuft und der Dom so aus dem Blickwinkel lag. Sehr schön jedoch: Vom Aufzug aus, der nach hinten ab der 3. Etage mit Glas versehen ist, hatte man diesen tollen Domblick. Herrlich. Auch auf der Etage verströmt sich eine weitläufige Eleganz mit vielen Spiegeln. Hier geht man gerne ein und aus. Das Zimmer war ebenfalls sehr großzügig (um die 25 bis 30 qm groß), sehr ansprechend möbliert mit Sessel (allerdings im Rückenbereich nicht sehr bequem) und gepolsteter Sitzfläche neben dem Bett, sehr bequem. Das Bett selber ebenfalls King-Size mit 1,80 und sechs Kissen ausgestattet. Der Teppich in braunen Farben ebenfalls sehr ansprechend. Das Badezimmer ein Traum mit Extra WC und Dusche und Bad, WC und Dusche sind mit einer Glasschiebetür versehen. Musik im Bad ist selbstverständlich, ausreichend Ablagefläche, Waschlappen, Puschen, Bademantel. Duschequipment am Waschbecken und in der Dusche, 5 Sterne!
Ein Röhrenfernseher ist in diesem Ambiente schon sehr auffällig, womit wir bei den Merkwürdigkeiten anlagen: Die Handtücher im Bad wiesen starke Gebrauchsspuren auf, das Tuch über der Wanne hatte mehrere Fäden, die nach oben standen, darf nicht passieren, das muss das Personal sehen. Der Teppich im Zimmer war offensichtlich nur fuddelig gereinigt, überall lagen noch weiße Staubkörner gut sichtbar auf dem Boden. Die Ablage im Schrank ist sehr grenzwertig, für mich hat es für drei Tage knapp gereicht, bei einer 2. Person hätte es Probleme gegeben. Nicht ausreichend Bügel (wurden nachgeliefert), kein Schuhlöffel (warum???), wurde auch nachgeliefert. Außerdem war vieles abgestoßen an den Schränken, am Fernsehtisch etc. Außerdem kam mir das Zimmer sehr dunkel vor, was aber an den nicht sehr stark eingestellten Leuchten und den dunklen Farben gelegen haben könnte.
Mit meiner Kritik konnte die oben schon erwähnte Dame ebenfalls nicht umgehen, keine Entschuldigung für den unsauberen Teppichboden oder das abgemackte Mobiliar. Keine 5 Sterne.
Luxuriös war wiederum die Nachtruhe, so gut habe ich selten geschlafen: Es war kein Laut zu hören, das Bett war märchenhaft bequem und die Bettwäsche sehr angenehm. Nur leider stand um halb zehn am Abreisetag der Roomservice im Zimmer... Warum, ein kurzer Blick auf die Check-Out-Liste hätte doch genügt.
Das Frühstück ist das beste, das in Köln hatte, absolut hochwertige Zutaten und Leckereien wie Krabbensalat und SChafskäsesalat, sehr viele Wurstsorten, Roast-Beef, aufgeschnittene Mettwurst, Fleichwurst, sehr viele Käsesorten, frisch gepreßte leckere Säfte (sowohl Grapefruit, als auch O-Saft), auch Erdbeer-Joghurt-Saft. Kiwi-Teller, viel frisches Obst, Trockenfrüchte...Riesenauswahl an kleinen Brötchen, auch süß. Hervorragend, allerdings wurde während der drei Tage nichts verändert, also keine Überraschungen, die man doch eigentlich in einem Luxushotel erwarten könnte, zumal für 29 EURO... Und das am Sonntag keine Kaffeesahne mehr zu bekommen war und die Brötchen irgendwie aufgebacken schienen (am Samstag noch frisch und knusprig) sollte auch erwähnt werden. Hier erwarte ich einfach etwas anderes. Auf der anderen Seite muss erwähnt werden, dass es am Samstag und Sonntag sehr voll war (Frühstück bis 12. Uhr!) und hier niemand einen überforderten Eindruck machte, sehr im Gegenteil, es wurde neues Personal einbestellt, alles wirklich sehr regelmäßig nachgelegt, sehr freundlicher Umgang mit dem Gast, auch Teller wurden immer abgeräumt, Chapeau!
Ein kleines Schmankerl am Rande war, dass zur Zeit meines Aufenthaltes gerade der deutsche Fernsehpreis verliehen wurde und das Hotel wohl ziemlich ausgebucht war mit Stars und Sternchen aus dem Fernsehen. Das war natürlich auch beim Frühstück sehr interessant...
Toll übrigens auch die Bar, in der sich am Wochenende die High-Society von Köln trifft zu exklusiven Cocktails in angesagter Atmosphäre. Der Pianospieler hat toll gespielt und gesungen, den würde ich gerne nochmals hören. Auch die Bedienung war schnell und freundlich.
Insgesamt halte ich das Hotel für sehr empfehlenswert, wenn man niveauvoll, exklusiv und komfortabel in Köln wohnen möchte. Im Vergleich zum WestInn Leipzig oder Interconti Frankfurt müßten aber gewisse Standards noch eingepflegt werden, um in der obersten Liga mitspielen zu können. Die Zimmer, der Service und das Ambiente stimmen bereits

Aufenthaltsdatum: September 2011
  • Reiseart: allein
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, dersauerlaender!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
D0rintK0eln, Manager von Dorint Hotel am Heumarkt Köln, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 7. Oktober 2011

Sehr geehrter Gast, wir möchten uns ganz herzlich für diesen detaillierten Erfahrungsbericht bedanken. Über Ihr Lob haben wir uns sehr gefreut und werden es mit allen Mitarbeitern teilen. Aber auch Ihre kritischen Hinweise haben wir bereits mit den betreffenden Abteilungsleitern besprochen. Besonders für die mangelnde Freundlichkeit der Rezeptionsmitarbeiterin und für das nicht einwandfrei gereinigte Zimmer möchten wir uns entschuldigen. Dies entspricht selbstverständlich nicht unseren hohen Erwartungen an uns selbst und wir werden dafür Sorge tragen, dass es zu deutlichen Verbesserungen kommt. Jeden Ihrer Punkte haben wir als Anlass genommen, diese Bereiche zu überprüfen. Dies können wir nur durch Kommentare wie den Ihrigen, daher noch einmal herzlichen Dank. Es würde uns sehr freuen, Sie bald noch einmal bei uns begrüßen zu dürfen. Mit freundlichen Grüßen, Volker Windhöfel, Hoteldirektor

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet am 18. September 2011

ich war mit meiner Familie über das Wochenende zur Kölner Messe im Dorint Hotel.
Gut, um das Hotel herum, gibt es fast rundherum nur eine einzige Baustelle zu sehen. Das ist nicht so schön. Im Hotel angekommen, wurden wir sehr nett begrüsst und hatten schnell und unkompliziert den Schlüssel für unser Zimmer.
Das Zimmer war gross, hell, sauber und geschmackvoll eingerichtet.
Wir haben einen 1,5 Jahre alten Sohn und auf ihn wartete schon ein Kinderbett mit einer bezogenen Decke und Kissen und ein niedliches Plüschtier, welches er behalten durfte.
Das Doppelbett war grandios. Jeder hat drei Kissen und es handelt sich um eine durchgehende Matratze. Es gibt also keine Rille zwischen den Matratzen! :-) Sehr angenehm.
Das Zimmer verfügt über einen Wasserkocher, womit wir dann auch problemlos das Fläschchen vorbereiten konnten.
Das schönste ist jedoch für mich, morgens ein Omelett zu bekommen. Das war grandios! Man kann zwischen vielen Zutaten wählen wie z.B. Schinken, Krabben, Champignons und auch Flusskrebsen. Auch sonst war das Buffet sehr gut. Frisches Roastbeef oder Lachs mit Graved Sauce, etc. Ich betone das so, da wir in letzter Zeit nicht soviel Glück in der Hotelauswahl hatten.
Was mir nicht so gut gefallen hat, ist der Preis für das Parkhaus. Das hat 24 € für 8 Stunden gekostet. Aber das muss man wohl so hinnehmen....Insgesamt einsuper Aufenthalt! Danke!

Aufenthaltsdatum: September 2011
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Glotzina!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 18. September 2011

Wir waren über das Wochenende in Köln zum Messebesuch.
Wir sind mit einem kleinen Kind angereist. Das gebucht Doppelzimmer war gross und mit allen Annehmlichkeiten ausgestattet. Der Fernseher ist leider nicht mehr ganz aktuell und gehört eher ins Museum. Das Bad ist gut nur muss hier mal ab und zu auch in die Ecken geschaut werden. Nett: für unseren Kleinen gab es im Babybett eine kleine Überraschung un Form eines Kuscheltieres - das lässt das Herz des Kleinen höher schlagen und freut die Eltern. Das Personal war in allen Fragen hilfsbereit und freundlich. Das Frühstück ist sehr guter Standard. Sehr zu empfehlen: Das Omlette! Wir haben in der Tiefgarage gepark, die mit 24 Euro pro Tag übertrieben teuer ist.
Fazit: Wir haben uns wohlgefühlt - ein rundrum gelungener Aufenthalt!

Aufenthaltsdatum: September 2011
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Tiptel192!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 4. September 2011

War dort 2 Tage geschäftlich.
Hatte bereits zuvor per Mail um ruhiges Zimmer gebeten, bekam auf die Mail 2 Antworten von verschiedenen Leuten. die offensichtlich nichts vom anderen wussten - aber auch ein schön gelegenes ruhiges Zimmer im Executive Floor mit Blick auf den Dom - dass dann dennoch ausser meinem Namen keinerlei Daten inkl. meiner in der Mail erwähnter physikalischer und Email-Adresse bekannt waren wundert dann doch.
Zimmer war mittelsauber, eine große weiße Faser (von Kleidung?) lag auf einem schwarzen Stuhl gut sichtbar von Anfang bis Ende, irgendwer wird sie schon mal wegmachen.
Klimaanlage leise, aber wenig wirksam - 0,6% Temperaturabfall in 2 Tagen mit dauernd eingeschalteter Anlage (sehr gut, dass das geht, nicht nur mit Karte).
Zimmereinrichtung ist recht schön, schon 5*, der große Röhrenfernseher war sicher mal sehr teuer und soll ja bald getauscht werden, vielleicht am besten mit dem ganzen Videosystem,mit dem man sich 30s durch Menüs hangeln muss bis man seine Nachrichten sehen kann. Wenn man meint, eine Schale als Kunst in eine Vitrine zu stellen, wäre sicher gut, wenn die Schale auch ab und zu geputzt wird.
Der eingebaute Sessel neben dem Bett neigt beim Sitzen zum Auseinanderfallen. Das habe ich gemeldet und er wurde wieder zusammengebaut, leider ohne ihn zu fixieren, so dass er direkt wieder auseinanderfiel - ist aber einfach wieder zusammenzubauen.
Als ich nach stundenlanger Abwesenheit gegen 15.00h gerade 1h beim Arbeiten im Zimmer war und das Schild "nicht stören" vor der Tür hatte kam offensichtlich der Zimmerservice und schob eine Karte unter der Tür durch, Motto ich könne mich ja melden, wenn ich noch Zimmerservice wollte - schon ziemlich frech für angebliche 5* und die späte Zeit.
So ist es aber im gesamten Hotel: viel Personal überall, Kompetenz wechselnd: sehr netter Doorman, kannte aber nicht mal das Konferenzzentrum hinter dem Hotel, das dort seit gut 500 Jahren steht (zu dem Kongress dort wollte nebenbei ein Gutteil der gebuchten Gäste, gibt es da kein Briefing?).
Am Tag vor Abreise dann noch schriftlicher Hinweis des "Teams", man möge vor Kongressbeginn am nächsten Morgen doch auch auschecken - dabei ist offizielle Checkout-Time 12.00. So was hatte ich noch nicht mal in Touristenhotels.
Frühstück war guter Standard, es ging auch einiges aus, das nicht gleich nachgefüllt wurde, aber Auswahl und Service war sonst 5*.
Garage ist mit 24€ überteuert und wohl daher ziemlich leer, direkt daneben parkt man für 15€.
Lage gut am Rand der Altstadt und neben Heumarkt mit öff, Verkehrsmitteln, momentan leider überall Baustelle.

Zusammenfassend typischer Touristen-5*-Standard vergleichbar Türkei, Ägypten etc. mit viel Personal und schöner Fassade, aber erheblichen Schwächen im Detail, die in D allenfalls 4* zulassen sollten. Wenn man ein günstiges Angebot bekommt wie für all die umgebenden 4*, sicher gut - der offizielle Preis ist weit übertrieben.

Aufenthaltsdatum: September 2011
  • Reiseart: geschäftlich
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, wmohl!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 28. August 2011

Wir waren übers Wochenende zu Gast im Dorint Am Heumarkt. Das ganze Hotel macht einen sehr gepflegten Eindruck unser Zimmer entsprach in Größe und Ausstattung absolut einem 5 Sterne Haus. Bad mit Dusche und Badewanne mit reichlich Naturstein, Glas und Spiegel. Fenster absolut schalldicht, so dass die Hauptstr. vor dem Haus nicht zu hören war. Mitarbeiter in allen Bereichen waren überdurchschnittlich freundlich.

Üppiges Frühstücksbuffet, dass auch nach 10 Uhr noch aufgefüllt wurde. Eigene Station für frische Eierspeisen. Uns ist nicht aufgefallen, dass irgendetwas gefehlt hätte.

Drinks in Harry´s New York Bar lecker und vom Preis angemessen.

Die riesige Fussgängerzone beginnt quasi vor der Haustür und auch zum Dom ist es nur ein kurzer Spaziergang.

Wir waren aufgrund einiger kritischer Bewertungen skeptisch - waren daher angenehm überrascht, dass alles so war, wie man dass bei 5* Dorint erwarten kann.

Danke, gggoethe!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
D0rintK0eln, Manager von Dorint Hotel am Heumarkt Köln, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 12. September 2011

Sehr geehrter Gast,
mein Team und ich haben uns sehr über Ihren Eintrag und Ihr Lob gefreut. Herzlichen Dank! Es ist schön zu lesen, dass Sie sich in unserem Hause wohl gefühlt haben.
Gern wären wir bald wieder Ihre Gastgeber in Köln!
Mit freundlichen Grüßen
Volker Windhöfel
Hoteldirektor

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Mehr Bewertungen anzeigen