Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Neu! Finden und buchen Sie Ihr perfektes Hotel auf TripAdvisor und profitieren Sie stets von den günstigsten Preisen.

“Eindrucksvoll” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Schokoladenmuseum Köln

Schokoladenmuseum Köln
Im Voraus buchen
11,20 $*
oder mehr
Köln: Besichtigungs-Bootsfahrt
Platz Nr. 14 von 227 Aktivitäten in Köln
Weitere Details zu Sehenswürdigkeiten
Details zur Sehenswürdigkeit
Eintrittsgebühr: Ja
Empfohlene Besuchsdauer: 2-3 Stunden
Beschreibung des Inhabers: Einem Schiff aus Glas und Metall gleich, liegt das Museum im Rheinauhafen direkt vor der Altstadt in der Nähe des Kölner Doms. Das weltweit einzigartige Museum präsentiert facettenreich die Geschichte und Gegenwart des Kakaos und der Schokolade.
Hilfreiche Informationen: Rollstuhlgerechter Zugang, Angebote für Jugendliche, Treppe / Aufzug, Schließfächer / Garderobe, Snack- und Getränkeangebot, WC, Kinderwagenparkplatz, Angebote für Kleinkinder
Hamburg
Beitragender der Stufe 
6 Bewertungen
common_n_attraction_reviews_1bd8 13 "Hilfreich"-
Wertungen
“Eindrucksvoll”
5 von 5 Sternen Bewertet am 28. April 2012

Das Schokoladenmuseum ist ein Muss bei einm Köln Besuch oder zumindest eine hervorragende Empfehlung für Familien, Schulklassen und Freunde süßer Köstlichkeiten. Eindrucksvoll wird die Herstellung und die Verarbeitung von Schokolade dargestellt. Äußerst interessant. Ein schöner Anblick ist der unaufhörlich sprudelnde Schokoladenbrunnen. Das Schokoladenmuseum liegt direkt am Rhein und ist auch ziemlich gut erreichbar.

Aufenthalt Februar 2012
Hilfreich?
Danke, MisterChapsHamburg!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

2.773 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    942
    1.048
    559
    151
    73
Datum | Bewertung
  • Arabische zuerst
  • Chinesisch (traditionell)zuerst
  • Chinesisch zuerst
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Griechisch zuerst
  • Indonesisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Koreanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Tschechische zuerst
  • Türkisch zuerst
  • Ungarisch zuerst
  • Vietnamesische zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Ulm
Beitragender der Stufe 
131 Bewertungen
36 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 86 "Hilfreich"-
Wertungen
“Kein zweiter Besuch”
2 von 5 Sternen Bewertet am 24. April 2012

Auf Drängen meiner Lebensgefährtin ließ ich mich während eies Rheinspazierganges zum Besuch im Imhoff-Schokoladenmuseum breitschlagen, mit Studentenrabatt war der Eintritt in Höhe von 5,50 Euro gerade noch zu verschmerzen, aber wert war er es nicht wirklich.
Das einzig halbwegs interessante (vor allem für Kinder) ist die Produktionsstraße. Der rest des Museums ist gelinde gesagt "Naja".

Aufenthalt Januar 2012
Hilfreich?
1 Danke, since97!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Berlin, Deutschland
Beitragender der Stufe 
6 Bewertungen
5 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 2 "Hilfreich"-
Wertungen
“Kleine Sünden werden nicht bestraft”
4 von 5 Sternen Bewertet am 23. April 2012

Das Museum liegt direkt am Rhein und wenige Gehminuten vom Hbf und Dom entfernt, also günstige Lage mit guter Aussicht. Das Museum selbst ist sehr ansprechend gestaltet, vielseitig in seinen Inhalten, auch kritisch zur Lage der Bauern, die die Kakaobohnen ernten. Für die Kinder werden Spielangebote gemacht und sie dürfen selbst an "ihre schokolade". Eine Produktionslinie gibt Einblicke in Herstellung und Verpackung der Schokolade, am Schokobrunnen wird man zum Naschen eingeladen. Schließlich kann man sich nach Auswahl von etwa 20 Zutaten seine Schokolade selbst herstellen lassen und 30 Minuten später in Empfang nehmen - 4,90 Euro ist für Handarbeit gerade noch akzeptabel. Alternativ lädt am Ausgang ein Restaurant ein, sich vom Schokoladenduft nun doch noch verführen zu lassen.

Aufenthalt April 2012
Hilfreich?
Danke, Tipper1440!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Frankfurt am Main, Deutschland
Beitragender der Stufe 
280 Bewertungen
176 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 242 "Hilfreich"-
Wertungen
“Naja”
3 von 5 Sternen Bewertet am 21. April 2012 über Mobile-Apps

Ich war zum ersten Mal im Schokoladenmuseum. Man macht sehr viel Werbung für dieses Museum und dieses Gebäude, aber man wird enttäuscht. Ich war sehr überrascht, leider nicht positiv. Interessant ist das Tropenhaus und die kleine Herstellungsreihe im Haus von Lindt, jedoch ist der Rest ein reines Museum. Wenig interaktives und individuelles. Eintritt kostet 8,50 € pro Person, sehr viel für das, was angeboten wird, nämlich eher wenig. Ich habe viele zweigeteilte Meinungen bekommen, ich gehöre zu denen die eher nicht zufrieden waren. Rundgang dauert auch nicht länger las eine Stunde. Der Shop im Museum hat leider auch keinen Werkswerkauf-Rabatt. Es gab lediglich Rabatt auf Osterware. Wenn man zu RitterSport geht, sieht man deutlich mehr!

Hilfreich?
1 Danke, Listi!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Köln, Deutschland
Beitragender der Stufe 
242 Bewertungen
37 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 207 "Hilfreich"-
Wertungen
“Schokolade - und kein Ende :-)”
4 von 5 Sternen Bewertet am 18. April 2012

Will man sich über Schokolade informieren dann ist man hier richtig. Neben dem Anbau der Kakaopflanze, der Ernte, den Sorten usw., später dem ganzen Produktionsprozess (durch div. Maschinen plakativ dargestellt), den man auch -live- miterleben kann (es werden u.a. Pralienen produziert) erfährt man wohl "alles" über Kakao was man immer wissen wollte. Natürlich kann man am Schokoladenbrunnen auch probieren und später kaufen. Was aber besonders zu empfehlen ist, nach dem eigentlichen Besuch des Museums, ist das Cafe im Museum welches kleine Köstlichkeiten (Kuchen, Törtchen,...) und die passenden Kaffees und Schokoladen anbietet. Und wer dann zuviel Zucker auf der Zunge verspürt der geht ins gegenüberliegende Senfmuseum und "holt sich einen anderen Geschmack ab".

Aufenthalt Oktober 2011
Hilfreich?
Danke, burkeswarrior!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Schokoladenmuseum Köln angesehen haben, interessierten sich auch für:

Köln, Nordrhein-Westfalen
Köln, Nordrhein-Westfalen
 
Köln, Nordrhein-Westfalen
Köln, Nordrhein-Westfalen
 

Sie waren bereits im Schokoladenmuseum Köln? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen