Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Erst der Wein, dann das Essen”
Bewertung zu Wein am Rhein - GESCHLOSSEN

Wein am Rhein
Zertifikat für Exzellenz
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Geeignet für: besondere Anlässe, Geschäftstreffen, romantisch
Optionen: Spätabends, Mittagessen, Abendessen, Reservierung möglich
Stadtviertel: Altstadt-Nord
Bewertet 9. August 2013

Sicher die umfassendste Weinkarte in Köln.
Die Begeleitung durch die sehr kompetente Sommeliere ist immer zumindest interessant. Wenn mal einer dabei ist, der nicht so gut ankommt, wird anstandslos ein anderer Wein serviert.
Wir hatten das grosse Menu, da wir immer gerne viele verschiedene Dinge probieren.
Alles gut, aber nicht wirklich toll.
Es bestand eine Tendenz zum überwürzen durch zu viel Fond.
Von außen sieht es für mich immer ein wenig aus wie der Frühstückraum eines Hotels, ist man aber drin, dann fühlt man sich schnell wohl.
Für den ambitionierten Weintrinker eine klare Empfehlung.

1  Danke, erifan!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertungen (236)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

78 - 82 von 236 Bewertungen

Bewertet 17. Juni 2013

Lassen Sie sich nicht von der etwas kühlen Optik des Gastraums abschrecken: Hier geht es keineswegs kühl zu. Vielmehr scheinen die Betreiber dieses Restaurants in heißer Liebe zum guten Wein entbrannt, den sie hier kenntnisreich empfehlen. Die Küche schwankt zwischen eingekaufter Superqualität (schöner Schinken als Vorspeise) und unaufgeregter Kreativität (ein toller Nachtisch, der Mispeln, russisches Gebäck und selbstgemachtes Eis usw kombiniert). Das hat alles seinen Preis, ebenso wie die hochklassigen Weine, die man aus einem großen Sortiment auswählen kann. Auch bei den offenen gute Auswahl!
Insgesamt sehr zu empfehlen, perfektes Essen und Trinken ohne Enttäuschungen!

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Danke, Siebenmeilenstiefler!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 16. Juni 2013

Am Samstag waren wir wieder im Wein am Rhein. Herr Bouhs ist einfach ein super Gastgeber, mit viel Weinverstand und Herzlichkeit, das färbt natürlich auch auf sein Team ab, man fühlt sich einfach willkommen! Unsere Speisen waren von der Vorspeise bis zum köstlichen Dessert,- unbedingt die "Armen Ritter" probieren, ausgesprochen köstlich.Kleiner Tipp; als Vorspeise das Kalbsbries probieren; ein Gedicht! Für uns gehört das Wein am Rhein zu den besten Restaurants der Stadt!!

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Danke, santander66!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 5. Mai 2013

Ein fantastisches Restaurant! Modern, chique und trotzdem gemütlich in der Einrichtung. Zuvorkommender Service und großartige (!) Küche. Wir sind viel in der Welt herumgekommen und haben auf allen 5 Kontinenten gut gegessen. Vor dem Hintergrund dieser Erfahrung sage ich: Das Whein am Rhein verdient einen Michelin-Stern!

Ein kurzer Blick auf die Karte und es war klar: Wir essen alles, alles hört sich verlockend an und wir würden am liebsten alles probieren. Wie soll man sich da entscheiden? Ganz einfach: Gar nicht!
So haben wir das Überraschungsmenu mit Weinbegleitung bestellt. Und das war wahrlich eine Offenbarung: Der Sommilier hat uns erleben lassen, dass die Idee, den passenden Wein zum Gericht auszusuchen, kein "spinnertes" Gehabe für Wichtigtuer ist, sondern eine Kunst. Und hier kommt "Kunst" von "Können": Jeder Wein in sich war gut (die weißen besser als der rote...) Aber in Kombination mit den entsprechenden Speisen wurden Wein und Delikatesse wie Mann und Frau, die aneinander das Beste hervorlocken. Und so ging das Spiel los: Der nächste Wein wird gebracht und wir fragen uns: "interessant! Ich bin gespannt, was sie dazu servieren werden". Dann die Überraschung: "Ja, genau das und nichts anderes würde dazu passen". Besonders beim relativ "einfachen" Chianti war ich gespannt. Der zart-saftige (!) Tafelspitz erklärte die Weinwahl wieder perfekt. Aus dem "einfachen" Wein wurde ein grandioser Begleiter.
Einziger Kritikpunkt: Der Käse hätte noch interessanter sein können. Nun ja, das ist jetzt wirklich vewöhntes Nörgeln auf hohem Niveau!
Ich gebe fünf Sterne für das Preis-Leistung-Verhältnis - weil ich es für absolut angemessen halte. Und wir haben zu zweit 250 Euro bezahlt!
Ich ertappe mich dabei, "Preis-Leistungs-Verhältnis" so zu lesen, dass viele Sterne nicht bedeuten: "Gutes, angemessenes Verhältnis", sondern "günstig". Und das ist einfach falsch!
Mit wirklich gutem Essen auf Sterne-Niveau Geld zu verdienen ist, das wissen viele Köche, fast nicht möglich, weil der Herstellungsprozess einfach so immens aufwändig ist. Daher muss es teuer sein und kaum jemand erfährt dies als "gutes Preis-Leistuns-Verhältnis". Viel Geld, ja, aber für 5 exquisite Gänge mit 5 fantastisch passenden Weinen (incl. Nachschenken), ein Glas Champagner als Aperitif, Kaffee danach - ich finde, das ist ein sehr, sehr gutes Verhältnis von Leistung und Preis! Wenn es weniger kosten würde, würden Verhältnis von Preis und Leistung nicht mehr stimmen - zu ungunsten des Gastgebers...

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Danke, Spuetz!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 18. April 2013

Mir hat der sehr engagierte und unaufdringlicher Service gefallen. Beim Blick in die übersichtliche Speisekarte ahnte ich gleich, dass es für meinen Mann, einem ausgewiesenen Fleischesser, sehr schwierig werden würde (Flönz, Lamm, Perlhuhn oder Tafelspitz). Auf seine Frage nach einer Alternative bot man ihm Spanferkel an. Meine Wahl fiel auf das Perlhuhn. Beide Hauptgänge waren ausgezeichnet von der Zubereitung. Die servierten Vorspeisen Rindertatar und Kalbs-Carpaccio waren ebenfalls ein Genuss. Allerdings fand ich den Preis für das Rindertatar mit 19 € hart an der Grenze. Die Weinkarte sollte überarbeitet werden, da viele Weine durchgestrichen waren. Insbesondere fand ich die Lücken im mittlerem Preissegment zu groß. Die moderne Einrichtung muss man mögen. Wobei die roten Stühle bequemer sind als sie aussehen. Getrübt wurde das Essen durch italienische Messegäste, bei denen ständig das Handy klingelte und alle paar Minuten ein lautes „Pronto“ durch den Saal klang. Aber für das schlechte Benehmen von Gästen ist das Restaurant nicht verantwortlich. Zu Messezeiten werde ich hier definitiv keinen Tisch mehr reservieren.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Danke, Petra G!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Wein am Rhein angesehen haben, interessierten sich auch für:

Köln, Nordrhein-Westfalen
Köln, Nordrhein-Westfalen
 
Köln, Nordrhein-Westfalen
Köln, Nordrhein-Westfalen
 
Köln, Nordrhein-Westfalen
Köln, Nordrhein-Westfalen
 

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen