Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Interessantes Design Hotel”
Bewertung zu Hopper Hotel St. Josef

Die besten Preise für den Zeitraum  - 
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise für 1 Zimmer, 2 Erwachsene
Preise ansehen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 7 weitere Seiten
Hopper Hotel St. Josef
Nr. 130 von 261 Hotels in Köln
Bewertet am 13. Februar 2014

Im ehemaligen Kloster deutet von außen nichts auf ein Hotel hin. Innnen überrascht es mit interessantem Design und Kunst.
Die Zimmer sind schlicht und stylisch eingerichtet. Witzig fand ich das eingerollte Keyboard mit Maus im Klappschreibtisch, das Bügelbrett und die Minibar die "unsichtbar" im Raum untergebracht sind, sowie die iPhone Dockingstation.
Leider war gerade Messezeit und das Zimmer somit unverschämt teuer...
Frühstück war ausreichend un in guter Qualität

  • Aufenthalt: Januar 2014, Reiseart: geschäftlich
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, IchbinBrian!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben
Bewertungen (130)
Es gibt aktuelle Bewertungen für Hopper Hotel St. Josef
Aktuellste Bewertungen anzeigen
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

41 - 47 von 130 Bewertungen

Bewertet am 14. Dezember 2013

Auf der Suche nach einem Boutiquehotel in Köln stoßen wir auf das Hopper St. Josef. Lage und Fotos sehen ansprechend aus. Leider auch die meisten Bewertungen. Ich reise seit 12 Jahren jede Woche und kann daher beurteilen was am Hotel gut und was weniger gut ist. Um es vorab zu sagen: Das Hopper ist ein schlechter Witz.

Zunächst die Fakten: Buchung Do-So, DZ, 550 EUR inkl. Frühstück, die auf der Webseite versprochenen Angebote "lernen Sie Köln kennen" sind nicht buchbar.

Wir reisen ca. 20h an, das Zimmer gehört mit 19,25 qm eher zu den größeren, wie uns die Rezeption versichert. Der "Balkon" ist von drei Seiten eingebaut. Eine davon ist eine Glaswand zum einzigen Aufzug. Sollen wir hier eine kleine Aufführung für Fahrstuhlnutzer geben?

Die Rezeption ist sehr freundlich, "noch nicht so lange da", und kaut ein Brötchen. Auf unsere Kritikpunkte reagiert Sie wie der als QVC Puppenverkäuferin verkleidete O. Kalkofe mit hysterischem Lachen.

Das Bad ist nach oben offen, das WC ebenfalls. Das gehört - wie uns versichert wird - zum Konzept. Wir nutzen aus gegebenem Anlass gern das WC auf dem Gang im 1. Stock ggü. des Frühstücksraums. Wir wohnen selbst im 4. Stock.

Die Frage, ob es dann nicht konsequent wäre die Fäkalgerüche aus den Nachbarzimmern für eine Konzepttreue auch in den anderen Zimmern zu verteilen, in denen der letzte Stuhlgang schon länger her ist oder noch erfolgen muss, drängt sich auf.

Auf Anfrage werden uns zwei weitere Zimmer gezeigt, die etwas näher an unsere Vorstellungen reichen. Nun immerhin mit Sitzgelegenheit und einem WC mit Tür und Decke. Wir wechseln das Zimmer. Die Kosten steigen auf EUR 730.

Jetzt heißt es erst einmal Wattestäbchen, Pads, Conditioner, Seife, Kamm, Badeschlappen , Badesalz etc. besorgen. Denn die Standardausrüstung eines Hotels dieser Kategorie fehlt. (Woher kommen eigentlich die 4 Sterne? http://www.hotelsterne.de/index.php?id=kriterien) Der Begriff Vanity Set ist offensichtlich unbekannt. Aber zum Glück gibt es Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe. (Am Rande die Vermutung, dass jedes andere Hotel für EUR 200+ pro Nacht ein Vanityset bereit hätte.)

Im Bad gibt es übrigens eine Dusche und eine Wanne, beides sehr großzügig. Wer auf einem der beiden Betten liegt hat freien Blick auf Dusche, WC, und Bad - und das einzige Waschbecken. Da wir als Paar reisen, lasse ich die Betten mit Kabelbindern zusammenbinden. Das verhindert zwar nicht das Auseinanderrutschen der Matratzen, aber immerhin.

WLAN und Fernseher funktionieren tadellos, die Lesebeleuchtung am Bett ist hell, es gibt einen Sekretär mit zuschaltbarem Monitor und Tastatur und Maus, prima.

Die Sitzmöbel entsprechen in Ihrer Unzweckmäßigkeit dem Hotelkonzept. Die ca. 20 cm hohe Lehne macht ein Anlehnen möglich - für Kleinkinder.

Die auf der Webseite angekündigte Sauna ist sehr schön. Aber auch für den Maximalbezahler nur gegen Aufpreis und bei vorheriger Ankündigung nutzbar. Man sei schließlich "kein Wellnesshotel".

Das Frühstücksbuffet ist gehobener Standard. Liebevolle extras wie Pfannkuchen, Omelette, Spiegelei etc. wurden ausgespart, der Kaffee kommt aus der Maschine. Das Personal räumt ab und frühstückt gleich mit im schönen Frühstücksraum. Auf mein "Guten Morgen" kommt keine Antwort.

Im Fitnessraum im spärlich beleuchteten Keller stehen zwei (2) Geräte. Eine Matte für Yoga etc. ist nicht vorhanden.

"Ungenügend" spiegelt das Preis-Leistungs-verhältnis wieder. Hier versucht ein laienhaft organisierter Betrieb aus Marketing und Lage Kapital zu schlagen. Die Leistung bleibt weit hinter den Erwartungen zurück. Nächstes Mal Mariott oder ähnliches.

  • Aufenthalt: Dezember 2013, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
5  Danke, J K!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 26. Oktober 2013

Wir haben uns sehr über dieses mit vielen liebevollen Details gestaltete Hotel gefreut. Der Charakter des alten Stifts wird geschmackvoll mit modernen Design Elementen gemischt. Das Frühstück in der Kapelle war lecker und das Personal freundlich. Die zentrale Lage ist trotzdem ruhig (Einbahnstraße) und es gibt tolle Restaurants in unmittelbarer Nähe. Das Hotel verfügt über einen kleinen Parkplatz.

  • Aufenthalt: Oktober 2013, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Eine B!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 12. Juni 2013

Das Hotel St. Josef liegt an guter Lage im Severinsquartier nahe der Altstadt von Köln. Das Hotel war einmal ein Stiftsgebäude, was man an der Anordnung der Zimmer und vor allem am Speisesaal, der alten Kapelle, sehr gut merkt. Es wurde viel Wert auf modernes Design gelegt, was jedoch nicht immer auch sehr praktisch ist. Dennoch haben es die Designer erreicht, selbst in sehr kleinen Einbettzimmern alles unterzubringen, was es braucht - ohne dabei zu viel Platzangst zu produzieren. Der alte Charme des Hauses wurde gut erhalten und kommt immer wieder zum Vorschein.
Das Frühstücksbuffet ist sehr reichhaltig und lecker.
Das Personal war durchwegs freundlich und zuvorkommend und sehr hilfsbereit. So werde ich beim nächsten Köln-Besuch sicher wieder im St. Josef (oder im St. Antonius) unterkommen.

  • Aufenthalt: Juni 2013, Reiseart: geschäftlich
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, vaueff!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 10. Juni 2013

Ich bedauere es sehr diesem Hotel eine so bescheidene Bewertung geben zu müssen.

Gebucht habe ich ein "Komfortzimmer" (10€ Aufpreis) über HRS für 5 Nächte. Vor zwei Wochen war ich im NH Hotel Köln City und wollte dieses Mal aus Interesse das Hopper testen.

Angekommen bin ich gegen 20:30 Uhr und wurde von einem recht lang durch ein Telefonat abgelenkten Rezeptionisten (nicht) begrüßt. Da ich direkt zum Essen verabredet war konnte ich nur eben mein Gepäck ins Zimmer bringen wobei kein Aufzug auf meiner Seite des Hotels gab - nicht weiter tragisch.
Angekommen im Zimmer war ich ersteinmal überrascht von der Hitze und schlechten Luft im Zimmer. Leicht in Eile suchte ich also nach der Klimaanlage um nach dem Essen in einem angenehm temperierten Zimmer schlafen zu können. Leider Fehlanzeige!
Als ich nach dem Essen wieder ins Hotel zurück kam, wurde ich höflich begrüßt. Auf meine Frage nach der Klimaanlage wurde mir nur gesagt, dass das Zimmer keine hätte aufgrund von Denkmalschutz oder etwas Ähnlichem. Ich solle das Fenster öffnen und morgen würde es ja eh regnen. Zu müde um mich über die Bemerkung aufzuregen und weiter nachzufragen ging ich ins Zimmer.
Hier fielen direkt die iritierenden und wirklich ausgesprochen undurchdacht installierten Lichtschalter auf, die hier auch schon mehrfach erwähnt wurden. Überall verstecken sich winzige Lichter die den Raum nur einigermaßen erhellen wenn sie alle angeschaltet sind. Vom Bett aus lässt sich der Großteil dieser Lichter nicht steuern. Ein "Master"-Schalter" wie z.B. im NH Hotel gibt es nicht.
Bleiben wir beim Thema Licht. Die Fassade des Hopper wird von beleuchteten Schilder erhellt - die ganze Nacht. Das ist extrem unangenehm wenn man bei offenem Fenster und Vorhang schlafen muss um die Hitze auszugleichen. Außerdem ist die kleine Straße vorm Hotel auch nachts sehr befahren und ungewöhnlich laut. Mit Vorhang kam keine frische Luft ins Zimmer, ohne Vorhang konnte man mich aus den gefühlt 100 Fenstern des direkt gegenüberliegenden Wohnhauses (realistisch ca. 15) im Bett liegen sehen - ciao Privatsphäre.
Das Bett war hart wie ein Brett und als Kissen hätte ich auch ein Handtuch nehmen können.
Ich habe in der Nacht aufgrund dieser Beeinträchtigungen circa 3 Stunden geschlafen und mich die restlichen 5 massiv aufgeregt und mich ins NH gesehnt. Normalerweise habe ich übrigens einen sehr tiefen und ruhigen Schlaf.

Die morgendliche Rasur gestaltet sich (wie auch schon einmal erwähnt) ausgesprochen schwer weil der Spiegel seitlich angebracht ist. Das ist mir völlig unerklärlich!
Shampoo und Duschgel in kleinen Fläschen gibt es nicht, lediglich (etwas versteckt in Dosierern die aussehen wie Drehschalter) eine Mischung.

Mit dem festen Plan diesem Hotel den Rücken zu kehren schloss ich meinen Koffer und ging zur Rezeption. Auf die höfliche Frage, ob es möglich sei die nächsten 4 Nächte zu stornieren, kam eine negative Antwort. Da ich über HRS gebucht habe gehe das nicht, sie müssten die Kommission sonst zahlen.
Daraufhin erklärte ich der Rezeptionistin die oben beschriebenen Probleme und meine Unzufriedenheit über das Zimmer. Offensichtlich völlig übermüdet und enttäuscht erregte ich allerdings keine Empathie bei der guten Frau. Sie bemerkte lediglich, dass sie solche Beschwerden noch nie gehört hat.
Sie bat mir dann ein Einzelzimmer in der 4. Etage an, dieses hätte eine Klimaanlage, sei aber deutlich kleiner. Ich durfte mir das Zimmer anschauen (Klimaanlage gab es wirklich) und habe dann auch direkt getauscht.
Allerdings war das Zimmer wirklich deutlich kleiner, der Fernseher vom Bett aus nicht sichtbar, nur von der Zimmertür (mal wieder seltsam). Es versprach durch die höhere Lage und Ausrichtung von der Straße weg aber einen ruhigeren Schlaf.

Das WLAN im Hotel hat eine gute Download-Geschwindigkeit aber eine ungewöhnlich niedrige Upload-Spitze. Das ist der Tod für ein problemloses Skype-Gespräch.

Das Frühstück an dem Morgen war sehr lecker und das Sortiment super. Auch die angenehme Musik im Frühstücksraum hat mir gefallen und mich zumindest etwas beruhigt. Das Frühstückspersonal war leider anderweitig beschäftigt und konnte so keine Fragen beantworten die die fehlende Beschilderung der Säfte etc. ausgeglichen hätten.

Ich werde dieses Hotel trotz des guten Frühstücks und der schönen Holzfarben im Zimmer nicht mehr besuchen und empfehle jedem der ruhigen Schlaf, freundliches Personal und wirklich komfortable Zimmer sucht das NH Hotel Köln City.

Für das Hopper ist es wirklich schade.

  • Aufenthalt: Juni 2013, Reiseart: geschäftlich
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Robin K!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 9. Dezember 2012

Zimmer eher klein, aber dank vieler Ideen zur Platzoptimierung (klappbarer Schreibtisch, Kleiderablage als Trennwand zwischen Bad und Zimmer) entsteht wohnliches Ambiente (Va. Dank des sehr geschmackvollen Parketts). Fruehstueck gut ohne besondere kulinarische Hoehepunkte, freundliches Personal und als Highlights eine kleine und feine Bibliothek und eine gut sortierte Bar fuer den Tagesausklang. Empfehlenswert!

  • Aufenthalt: Dezember 2012, Reiseart: mit Freunden
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, pernice77!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 11. November 2012

Wer auf seinen Reisen einen spartanischen Stil pflegt ist in diesem Hotel perfekt aufgehoben. Das fängt bei dem mit Freundlichkeit geizendem Empfangspersonal an, setzt sich im winzigen Zimmer fort und findet seinen vorläufigen Höhepunkt in der schrankähnlichen Nasszelle.
Ich bin ein Freund von abwechslungsreicher Hotel Zimmer und Bad Innenarchitektur – aber beim Anblick der sich nur durch Versuch und Irrtum erschließenden Schalter und Klapp Utensilien (Tisch, Bügelbrett, Kommode …) sowie des noch nie vorher gesehenen Badspiegel Konzeptes habe ich mich schon gefragt welche bewusstseinserweiternden Lebensmittel der Innenarchitekt bei diesem Auftrag eingesetzt hat.
Eventuell habe ich das Spiegelkonzept auch nicht verstanden – bei der morgendlichen Rasur blickt man vor dem Waschbecken stehend auf eine dunkle Wand – der Spiegel ist rechts vom Becken installiert – vielleicht sollen mit dem Konzept festgefahrene Verhaltensmuster des Gastes aufgebrochen werden und neue, an Yoga Übungen angelehnte, Bewegungen für die Rasur spielerisch erarbeitet werden.
In diesem Spannungsbogen der negativen Eindrücke fällt das nicht vorhandene, aber beworbene Restaurant kaum ins Gewicht – hier ist der Experte des Kleingedruckten klar im Vorteil – ein Restaurant mit Öffnungszeiten von 7:00 – 11:00 Uhr kann Hunger und Durst des Gastes weder in den Mittagsstunden noch am Abend stillen.
Wenn die Angestellten es zwischen ihren Privattelefonaten am Abend einrichten können bietet die Hotelbar in den Abendstunden Getränke und Knabbereien an.

  • Aufenthalt: November 2012, Reiseart: allein
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
5  Danke, reisenderKunstfreund!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
Reisende haben außerdem diese Hotels in Köln angesehen:
Neustadt-Süd
Hopper Hotel et cetera
Hopper Hotel et cetera
Nr. 140 von 261 in Köln
135 Bewertungen
Altstadt-Nord
Hopper Hotel St. Antonius
Hopper Hotel St. Antonius
Nr. 91 von 261 in Köln
159 Bewertungen
Novotel Köln City
Nr. 35 von 261 in Köln
1.308 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen
Altstadt-Süd
Mercure Hotel Severinshof Köln City
art'otel cologne
Nr. 26 von 261 in Köln
1.048 Bewertungen
Altstadt-Süd
Adagio Koln City
Adagio Koln City
Nr. 18 von 261 in Köln
484 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen

Sie waren bereits im Hopper Hotel St. Josef? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Hopper Hotel St. Josef

Anschrift: Dreikoenigenstr. 1-3, 50678 Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Lage: Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Köln > Altstadt-Süd
Ausstattung:
Bar/Lounge Fitnesscenter mit Trainingsraum Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Haustiere erlaubt (tierfreundlich) Suiten
Hotelstil:
Nr. 130 von 261 Hotels in Köln
Preisklasse: 95€ - 279€ (Basierend auf den durchschnittlichen Preisen eines Standardzimmers)
Hotelklassifizierung:3 Stern(e) — Hopper Hotel St. Josef 3*
Anzahl der Zimmer: 65
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Booking.com, Expedia, Hotels.com, 5viajes2012 S.L., Weg, TUI DE und HotelsClick als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Hopper Hotel St. Josef daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Hopper St Josef
Hopper Hotel St. Josef Köln

Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen