Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Sehr schöner Anblick”
Bewertung zu Poppelsdorfer Schloss

Poppelsdorfer Schloss
Platz Nr. 12 von 71 Aktivitäten in Bonn
Zertifikat für Exzellenz
Berlin
Beitragender der Stufe 
180 Bewertungen
155 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 110 "Hilfreich"-
Wertungen
“Sehr schöner Anblick”
Bewertet am 17. Dezember 2011

Wenn man vom Hauptbahnhof aus die Poppelsdorfer Allee entlanggeht, hat man die ganze Zeit das Schloss vor Augen. Das Bauwerk ist sehr schön anzusehen - besonders die Beleuchtung im Dunkeln hat mich fasziniert. Im Schloss befindet sich ein mineralogisches Museum und am Schloss der Botanische Garten. Wenn man die saisonbedingten Öffnungszeiten beachtet, kann man auch diese besichtigen, es lohnt sich.

Aufenthalt Dezember 2011
Hilfreich?
1 Danke, Mathematiker!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

88 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    27
    38
    22
    1
    0
Datum | Bewertung
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Koreanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Bonn, Deutschland
Beitragender der Stufe 
59 Bewertungen
34 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 48 "Hilfreich"-
Wertungen
“Sollte Teil eines Rundgangs durch Bonn sein.”
Bewertet am 19. September 2011

Ein typischer Rundgang durch Bonn sollte die Achse zwischen dem Hauptgebaeude der Universitaet (welches ja auch ein Schloss ist) durch die Poppelsdorfer Allee bis zum Schloss Poppelsdorf (welches ebenfalls Teil der Universitaet ist) beinhalten. Direkt besichtigt in dem Sinn, kann das Schloss nicht werden (man kann das Mineralogische Museum besuchen was Teil des Schlosses ist - das ist interessant wenn man sich fuer Mineralien interessiert). Empfehlenswert ist aber ein Besuch im botanischen Garten, waehrend der Woche sogar bei freien Eintritt (allerdings ohne Gewaechshaeuser). Falls man die Gewaechshaeuser sehen moechte, sollte man das idealerweise tun, wenn der Titanwurz blueht (was nicht jedes Jahr der Falls ist!)

Aufenthalt September 2011
Hilfreich?
Danke, sigigi!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Marsberg
Beitragender der Stufe 
141 Bewertungen
11 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 113 "Hilfreich"-
Wertungen
“Sehenswert in Bonn”
Bewertet am 3. September 2011

Poppelsdorf Palace, auf Deutsch: "Poppelsdorfer Schloss" ist ein Barockschloss in Bonner Stadtteil Poppelsdorf. Es wurde von dem französischen Architekten Robert de Cotte entworfen. Es wurde 1753 fertig gestellt. Bauherren waren der Kölner Kurfürst Joseph Clemens und sein Neffe und Nachfolger Clemens August, der es nach Plänen von Balthasar Neumann erweitern ließ. Das Schloss, auch Lustschloss Clemensruhe genannt, bildet eine geschlossene vierflügelige Anlage mit jeweils einem Pavillon an den Ecken. Das Schloss wurde 1944 durch eine Luftmine stark zerstört und ab 1955 in vereinfachter Form wieder aufgebaut. Von der ursprünglichen, kunstvollen Innenausstattung und Innengestaltung ist nichts erhalten geblieben. Nach starken Zerstörungen im 2. Weltkrieg erfolgte ein Wiederaufbau ab 1955.
Unter der Herrschaft der Preußen wurden 1818 das Schloss und auch der angrenzende Park zum Eigentum der Universität. Die Universität ist noch heute Eigentümer und betreibt dort verschiedene naturwissenschaftliche Institute.
Hier ist vor allem der Botanische Garten zu nennen. Er zeigt heute auf 6,5 Hektar Fläche mit elf Gewächshäusern etwa 8.000 verschiedene Pflanzen. Er ist einer der ältesten und artenreichsten Gärten der Welt.
Zu den im Schloss untergebrachten naturwissenschaftliche Einrichtungen zählen das Institut für Zoologie und das Institut für Molekulare Physiologie und Entwicklungsbiologie. Erwähnenswert für Besucher des Schlosses ist vor allem das Institut für Mineralogie-Petrologie, welches das Mineralogische Museum unterhält.
Für das Schloss und das Mineralogische Museum würde ich die Bewertung "befriedigend abgeben. Für den Botanischen Garten würde ich aber die Bewertung "sehr gut" vergeben.

Aufenthalt Juli 2011
Hilfreich?
1 Danke, rifibo!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Poppelsdorfer Schloss angesehen haben, interessierten sich auch für:

Bonn, Nordrhein-Westfalen
Bonn, Nordrhein-Westfalen
 

Sie waren bereits im Poppelsdorfer Schloss? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen