Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Die aktuellsten Bewertungen. Die günstigsten Preise. Der perfekte Ort für die Hotelbuchung.

“Herrlich schön !” 5 von fünf Punkten
Bewertung zu Sierra Bar & Restaurant

Sierra Bar & Restaurant
Platz Nr. 27 von 256 Restaurants in Oldenburg
Preisbereich: 6 $ - 27 $
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Optionen: Spätabends, Getränke, Abendessen, Akzeptiert American Express, Akzeptiert Mastercard, Akzeptiert Visa, Digitale Zahlungen, kostenloses WLAN, voll ausgestattete Bar, Hochstühle verfügbar, Sitzplätze im Freien, Parkplätze verfügbar, Reservierung empfohlen, Sitzplätze, serviert Alkohol, Parken an der Straße, zum Mitnehmen, Servicepersonal, Wein und Bier
Beschreibung: Das "Sierra" ist mehr als nur ein Restaurant. Hier, in einer ruhigen Seitenstraße der Oldenburger Fußgängerzone, kommen Gourmets und Weinliebhaber voll auf ihre Kosten. Genießen Sie mehrgängige Menüs, lassen Sie bei Tapas und Wein den Tag ausklingen oder verbringen Sie entspannte Stunden an der Bar. Auch für geschäftliche Treffen, Ihre Geburtstagsfeiern, Hochzeiten oder Firmenevents ist das "Sierra" Ihre Adresse in Oldenburg.
Niedersachsen, Deutschland
Beitragender der Stufe 
4 Bewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 6 "Hilfreich"-
Wertungen
“Herrlich schön !”
5 von fünf Punkten Bewertet am 23. April 2014

Das schicke, aber gemütliche Lokal hat eine lockere Atmosphäre und auch die Lage in der Oldenburger Innenstadt verbreitet romantischen Charme. Der Wein, sowie das Essen sind ausgezeichnet, genauso wie die teilweise selbst kreierten Cocktails. Definitiv ein Besuch wert !!

  • Aufenthalt März 2014
    • 4 von fünf Punkten
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von fünf Punkten
      Ambiente
    • 5 von fünf Punkten
      Service
    • 5 von fünf Punkten
      Essen
Hilfreich?
5 Danke, Entdeckerin05!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

38 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    27
    6
    2
    0
    3
Gesamtwertung
    Küche
    Service
    Qualität
    Einrichtung
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Oldenburg, Deutschland
2 Bewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 2 "Hilfreich"-
Wertungen
“Immer wieder super geil”
5 von fünf Punkten Bewertet am 18. April 2014

Ich gehe regelmäßig mit ein paar Freundinnen im Sierra Abends Cocktails trinken. Die Atmosphäre ist immer super, vom Alter her ein bunt gemischtes Publikum (zwischen 25-70), tolle Musik (am Wochenende legt meistens sogar ein DJ auf) und man sieht, dass das Personal Spaß an der Arbeit hat. Ein ganz goßes Lob an den Barmann, der hat es wirklich total drauf. Er mixt nicht nur Cocktails die auf der Karte stehen, sondern wird nie müde neue Cocktailkreationen an den Gast zu bringen. Einen Abend bekamen wir seine neueste Kreation, den Aleppo. Der war so unglaublich lecker. Ein wirklich erfrischender, nach Minze schmeckender Sommercocktail. So gut, dass man den Alkohol nicht mehr rausschmecken konnte. Das Tolle ist, man kann auch einfach Wünsche äußern, was man an Säften oder Geschmäckern am Liebsten mag und der Barmann mixt mit einer Routine einen Drink zusammen, der jedes Mal meinen Geschmack trifft. Ich bin jedes mal wieder begeistert und komme immer gerne vorbei.

  • Aufenthalt April 2014
    • 5 von fünf Punkten
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von fünf Punkten
      Ambiente
    • 5 von fünf Punkten
      Service
    • 5 von fünf Punkten
      Essen
Hilfreich?
2 Danke, Monalisa775!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
1 Bewertung
common_n_restaurant_reviews_1bd8 5 "Hilfreich"-
Wertungen
“Bestes Restaurant”
5 von fünf Punkten Bewertet am 9. April 2014

Wir waren zu viert im Sierra essen. Wir kannten es noch vom letzten Sommer, aber da war das essen ungenießbar. Seit dem der neue Küchenchef Herr Renner dort ist, hört man nur das beste. Der Mann hat ja schon diverse sterneläden in Europa hinter sich und das merkt man sofort. Wir hatten Wachtel, Thunfisch, lamm, r-Filet. Wahnsinn, anrichten kann der junge, geschmacklich wirklich eine Gaumenfreude, ich würde mich sogar soweit aus dem Fenster lehnen und sagen das er der beste koch Oldenburgs ist und das seh nicht nur ich mittlerweile in der Stadt so! Service war sehr aufmerksam! Weiter so!!!!

  • Aufenthalt März 2014
    • 5 von fünf Punkten
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von fünf Punkten
      Ambiente
    • 4 von fünf Punkten
      Service
    • 5 von fünf Punkten
      Essen
Hilfreich?
5 Danke, Peternie!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Erfurt
1 Bewertung
common_n_restaurant_reviews_1bd8 4 "Hilfreich"-
Wertungen
“Geil! Supergeil!”
5 von fünf Punkten Bewertet am 7. April 2014 über Mobile-Apps

Oldenburg - geile Stadt; Sierra - geile Lokation und geiles Lokal!!....
... und geil geht es weiter: geiles Ambiente, geile Speisekarte, geile Getränkekarte mit geilen Empfehlungen vom geilen Chef ...
... einfach alles obergeil

Aufenthalt März 2014
Hilfreich?
4 Danke, Claus K!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Rosenheim, Deutschland
2 Bewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 6 "Hilfreich"-
Wertungen
“Sierra, keine Wüste, sondern ein kullinarisches Paradies”
5 von fünf Punkten Bewertet am 6. April 2014 über Mobile-Apps

Auf dem Wege von Rosenheim nach Juist machten wir Station in Oldenburg (im wunderschönen Hotel Rosenbohm). Als Restaurant-Empfehlung erhielten wir von Frau Rosenbohm Adresse und Wegbeschreibung zum ungefähr zehn Gehminuten entfernten Sierra. Die bisherigen tripadvisor-Bewertungen liessen Gutes erwarten - weshalb wir mässig gespannt gegen 2000 Uhr eintrafen. Rosenbohms hatten für uns reserviert: zum Glück, denn nur noch unser Tisch war frei. Leider im Erdgeschoss, vor der Bar, quasi „im Auge des Orkans“.

Der Tisch musste noch gereinigt und eingedeckt werden, die nette Kellnerin lud uns deshalb ein, an der Bar Platz zu nehmen und bei einem Glas Cremant zu warten. Den brachte der Eigentümer, der sich noch einmal entschuldigte und nebenbei erwähnte, dass diese beiden Getränke „auf´s Haus“ gingen. Ein gelungener Start, zumal wir keine zwei Minuten später zu Tisch gebeten wurden. Schönes Besteck, belanglose Papier-Servietten, reduzierte Deko (blühende Kaktee in Bronze-Schale), teure Wassergläser in bronzefarben. Dann ging es Schlag auf Schlag: die junge Dame, die unsere Kellnerin blieb (von Anfang bis Ende, gleichbleibend freundlich, kompetent und gelassen, was mich am allermeisten beeindruckte, gemessen an dem, was los war), brachte die Speisenkarte, liess den Eigentümer kommen für die Weinempfehlung - und los ging´s. Die Küche grüsste mit Zweierlei Tatar (Gelbflossenthunfisch und Weideochse), dazu tranken wir zwei halbe Gläser Trimbach Pinot Gris 2010. Wunderbar! Der Gruss wie der Wein, den wir HIER am allerwenigsten erwartet hätten. Die von uns bestellten Vorspeisen - Wachtelbrust und Ziegenkäsebonbon - kamen unmittelbar nach dem Küchengruss und überzeugten rundum. Anrichteweise, Farbe, Frische, die Kombination mit ihren kräftigen, eigenständigen Geschmacksnoten: herrlich.

Vor den Hauptgängen kam der Wein, ein Baron de Ley Vina Imas, 2004, Gran Reserva, für (Entschuldigung) lächerliche 48€. Dieser Wein ist ja nun weder Entdeckung noch Geheimtip, aber verlässlich gut, trinkreif - und andernorts für bis 90€ auf den Karten zu finden. Wir baten darum, die Flasche zu karaffieren, was professionell am Tisch erledigt wurde. Ohne Effekthaschereien, Geplemper und Geklapper. Teure Karaffe, tolle Gläser (allerdings für Weiss- wie Rotwein die gleichen).

Die Hauptgänge - Thunfischsteak mit creolischem Gemüse und Süsskartoffelpurrée sowie auf der Haut gebratener Zander mit Champagnerkraut und Limonen-Kartoffelpurrée - erreichten uns auf schlichten runden, weissen Porzellantellern. Beide Fische sind ja Verstärker der kleinsten Küchenfehler; selbst die geringste Ungeschicklichkeit kann sie ruinieren. Aber: alles gut. Der Thunfisch war von erkennbar bester Qualität, perfekt bleu - und erhielt mit jedem Bissen einen anderen Akzent: erdig mit den Babykarotten, den Zuckerschoten und dem grünen Spargel, süsslich-karamellig mit dem Purrée, salzig mit den feinen Kapern. Der Zander war goldgelb-knusprig auf der Hautseite und wie durch den heissen Teller gegart auf der schneeweissen Fleischseite. Mit dem frischen Champagnerkraut (das hier einmal nicht als Euphemismus für Sauerkraut herhalten musste), eine anspruchsvolle, elegante Variante, die wirklich überzeugte.

Wein wurde unaufdringlich nachgeschenkt, ebenso das Wasser, während drumherum das Kommen und Gehen eines Taubenschlages herrschte. Gut gemischtes Publikum, von 20 bis 70 und älter. Offensichtlich überwiegend Stammgäste, die namentlich begrüsst wurden und zumeist ihre Getränke bekamen, ohne dass wir eine Bestellung gehört hätten. Wir stellten irgendwann fest, dass zumindest bei uns aber keineswegs der Eindruck entstand, nicht dazu zu gehören.

Eigentlich gesättigt, teilten wir uns noch die Dessertvariation, zu der wir Deutz Champagner für 6,50€ das Glas tranken. Mascarponemousse, Maracujagelée auf Schokoladenpanacotta, Amarettokaviar und Crumbles. Angenehm: Menge (nicht zuviel) und - wieder! - die Anrichteform. Ein Kunstwerk. Kein Gebäck, dafür ein überzeugendes Zusammenspiel der Texturen und Aromen. Der Küchenchef - den wir nicht zu Gesicht bekamen - kann etwas. Und der Service auch. In einem Umfeld, das gemütlich ist, aber in keiner Weise irgendwelche Erwartungen weckt; im schlimmsten Falle ist die Einrichtung eher enttäuschend, wenn man aus dem Hotel Rosenbohm kommt...

Wir zahlten 158,10€, was absolut betrachtet ein Haufen Geld ist, relativ gesehen aber ein Schnäppchen war. Für das Trinkgeld bedankte sich Elisa (wir fragten, wie wir sie ansprechen dürften) sichtlich erfreut und herzlich, der Eigentümer half mir in den Mantel, brachte uns zur Tür - was ich selten bis nie erlebe. Fazit: Hotel Rosenbohm und das Sierra machen Oldenburg zu einem lohnenswerten Ziel.

Aufenthalt März 2014
Hilfreich?
3 Danke, Therese S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Sierra Bar & Restaurant angesehen haben, interessierten sich auch für:

Oldenburg, Niedersachsen
 
Oldenburg, Niedersachsen
 

Sie waren bereits im Sierra Bar & Restaurant? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen