Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Ein Refugium inmitten der Stadt ”
Bewertung zu Aegidienkirche

Aegidienkirche
Platz Nr. 7 von 190 Aktivitäten in Hannover
Zertifikat für Exzellenz
Details zur Sehenswürdigkeit
Bewertet 5. Oktober 2016 über Mobile-Apps

Ist die im Zentrum Hannovers gelegene Aegidienkirche, die im zweiten WELTKRIEG schwer getroffen wurde. Als Mahnmal dient sie zur Erinnerung an die Schrecken des Bombenkrieges und an das Schicksal der hannoverschen Partnerstadt Hiroshima. Ein Ort der Ruhe inmitten des Trubels der Großstadt.

1  Danke, Kersten E!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (215)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
Filtern

18 - 22 von 215 Bewertungen

Bewertet 29. August 2016

Man kann immer - auch in der Nacht den nicht überdachten Innenraum eintreten. Die Ruine dient heute als Mahnmal für die Opfer von Kriegen und Gewalt. Es hat aber auch so etwas - der freie Blick nach oben ...

1  Danke, Peter E!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 13. Juli 2016

Wenn man zur Aegidienkirche,bzw deren Ruinen kommt,werden sicher Erinnerungen an den zweiten Weltkrieg wach,in dem Hannover durch Bomben zum Grossteil zerstört worden ist.
Hier ist ein Mahnmal,dass daran erinnert.Man hat die Kirche bewusst nicht wieder hergestellt.
Im Innenhof hat man Gelegenheit,sich ab vom Verkehr, vorzustellen,was damals passiert ist und geht mit der Hoffnung hinaus,das so etwas nicht wieder passieren sollte.

2  Danke, ulrichvh!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 10. Juni 2016

Grosse Teile der historischen Altstadt von Hannover wurden im II. Weltkrieg zerstört und vieles wurde rekonstruiert und neu aufgebaut. Bei dieser Kirche hat man sich anders entschieden und sie in dem Zustand nach der Zerstörung belassen. Die Ruine dient heute als Mahnmal für die Opfer von Kriegen und Gewalt.

1958 wurde der Turmstumpf mit einem Glockenspiel versehen und seit 1985 hängt im Turmeingang eine Friedensglocke, die von der japanischen Partnerstadt Hiroshima gestiftet wurde.

Uns hat der Besuch hier wirklich berührt. Diese Ruine sagt mehr als tausend Informationstafeln es jemals könnten. Es macht nachdenklich, es ist beeindruckend, hier sollte man hingehen.

5  Danke, Axel K!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Weitere Bewertungen anzeigen
Bewertet 19. Mai 2016

meiner Meinung nach, kommt diese Gebäude der Gedächtnis Kirche in Berlin sehr nahe
aber noch interessanter durch die nur noch die verbliebenden aussenmauern. Eich echtes Muss

Danke, gdickhoff!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Aegidienkirche angesehen haben, interessierten sich auch für:

 
Hannover, Niedersachsen
Hannover, Niedersachsen
 

Sie waren bereits im Aegidienkirche? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen