Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Gute Schweizer Küche”
Bewertung zu Matterhorn-Stübli

Matterhorn-Stübli
Platz Nr. 17 von 396 Restaurants in Kassel
Zertifikat für Exzellenz
Optionen: Spätabends, Reservierung empfohlen
Restaurantangaben
Optionen: Spätabends, Reservierung empfohlen
Bewertet am 19. März 2012

Schweizer Restaurants gibt es ja leider nicht wie Sand am Meer. Umsomehr haben wir uns gefreut, al. s wir plötzlich vor dem Matterhorn-Stübli in Kassel standen. Die Preise auf der Karte sahen auch noch überraschen moderat aus, Rösti ab 9,- Euro, Fondue ab 12,- Euro - kein Grund zur Beschwerde.
Das Ambiente überraschte etwas, es war recht einfalls- und lieblos. Der Raum war etwas unübersichtlich und eng, aber wir waren ja auch zum Essen dort. Die Karte war nicht so umfangreich, aber las sich sehr gut und machte Lust aufs Essen. Wir bestellten schweizer Bier, Rösti und Fondue (gibts ab 1er Person). Vorweg gab es dann noch einen kleinen Gruß aus der Küche, eine Suppe in Espressotasse. Die Gerichte brauchten seine Zeit, wir wurden aber mit toller, rustikaler schweizer Küche überrascht, das Warten hatte sich gelohnt.
Auch die Desserts waren gut, auch wenn man nicht von zuviel Kreativität erwarten durfte. Einzig der Service war etwas 'gemütlich' unterwegs, auch da hätte man etwas mehr Schweizerische Gastlichkeit erwartet. Insgesamt hat es uns aber gut gefallen, wir würden auf jeden Fall wieder kommen!

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
1  Danke, HHChristian!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (118)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

85 - 89 von 118 Bewertungen

Bewertet am 25. Januar 2012

Die Inhaber sind Schweizer, die bereits sehr langjährige Gastronomieerfahrung besitzen und das gesamte Lokal etwas im typischen "Berglook", aber nicht kitschig ausgestattet haben.
Sehenswert sind die WC-Anlagen, die mit massivem Gestein aus den Bergen gefliest wurden. Die Speisekarte enthält die typischen Schweizer Spezialitäten vom Käsefondue über Züricher Geschnetzeltes bis zu Rösti mit Spiegelei. Ein Traum für jeden "Schweizfan". Natürlich gibt es auch die leckere Rivalla zu trinken. Grüizi nacha. Oder?

1  Danke, Ednico!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 22. November 2011

wir lieben die schweiz und auch die schweizer küche. daher haben wir uns besonders gefreut, eher durch zufall, das matterhorn-stübli gefunden zu haben (auf dem weg zum kunstmuseum im schloss). inzwischen haben wir das restaurant viele male besucht und können die positiven bewertungen nur bestätigen. das junge team um küchenchef
yves ist freundlich und kompetent, das essen hat uns immer sehr gut geschmeckt und das qualitäts/preisverhältnis stimmt. übrigens haben wir inzwischen erfahren, dass der junge küchenchef seine ausbildung in einem schweizer 5-sterne-haus absolviert hat und anschliessend in zürich in einem angesagten restaurant gearbeitet hat.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Danke, helga luisa b!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 18. November 2011

Es ist familiär im Stübli und man fühlt sich willkommen. Der Service ist unprätentiös, freundlich und fachkundig. Die Küche bietet Schweizer Spezialitäten von leckeren Rösti Varianten über Käsefondue (mehrere Varianten) bis zum orgininal "Raclette-Spektakel (vorher anmelden!) - Küchenchef Yves bietet darüber hinaus saisonale Gerichte, die immer lecker sind, gleich ob es sich um die Spargelangebote im Frühjahr oder die Wildgerichte im Herbst handelt. Für den kleinen Hunder im Sommer bieten sich Bündnerteller oder "Chäs-Brägel" an. Die Käsesuppe ist unwiderstehlich aber sehr füllend. Wer es etwas leichter haben möcte,dem sei die Chilli-Weißweinsuppe empfohlen. Zum Dessert reicht es wegen des Sättigungsgefühls nur selten, aber auch hier gibt es Ausgefallenes. Die Weinkarte bietet für jeden Geschmack etwas, die Spirituosen sind ebenfalls nicht zu verachten und zudem extrem preiswert!

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Danke, RuedigerKassel!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 20. September 2011

Wenn uns der Sinn nach einem leckeren Steak ist, führt unser Weg regelmäßig ins Matterhorn-Stübli. Die "Schweizer Botschaft" in Kassel liegt ehr unscheinbar in der Wilhelmshöher Allee nahe der Kreuzung Baunsbergstraße. Wir waren nur 2 Personen, hatten aber dennoch sichersheitshalber reserviert, was sich an einem Samstag Abend als kluge Entscheidung erwies. Das Restaurtant war bis auf den letzen Platz ausgebucht und auch die wenigen Tische vor dem Lokal waren trotz mäßiger Aussentemperatur schon besetzt. Das Lokal hat den Charme einer zugegeben etwas edleren Version einer Skihütte in den Schweizer Alpen. Viel Fotos vom Matterhorn und anderen Bergpanoramen verstärken den Eindruck einen Kurzurlaub angetreten zu haben. Die "Visitenkarte des Hauses" wurde erst kürzlich renoviert und erfüllt jetzt auch gehobene Ansprüche. Zudem ist das Motte "Schweiz" toll umgesetzt worden.

Nach freundlicher Begrüßung wurde uns ein schöner Tisch im hinteren Bereich des Gastraums zugewiesen. Der Tisch war liebevoll gedeckt. Die Platzteller zieren Kuh- und Enzian-Motive und über dem Tisch flackerte ein Leuchter mit echten Kerzen. Die bestellten Getränke kamen schnell, sodass wir uns beim Studium der Karte bereits erfrischen konnten. Die Wahl viel trotz der verlockenden Empfehlung des Tages, die als "Wuchahit" präsentiert wird, wie so häufig auf ein Rumpsteak mit Rösti nebst Beilagensalat und zusätzlich Gemüse der Saison und Kräuterbutter. Um die Wartezeit auf das Essen zu verkürzen bekamen wir einen Gruß aus der Küche serviert. In einer Espressotasse erhielte wir eine Süßkartoffel-Möhren-Suppe. Die Suppen-Kreationen war kreativ in Zusammenstellung und Zubereitung und sehr schmackhaft. Warum sind Espressotassen nur so entsetzlich klein?

Etwa 15 Minuten nach dem würzigen Espresso wurde der Beilagensalat serviert. Nüsschen, Möhren, Mais und Blattsalat mit Tomate. Das Joghurtdressing passte gut und war pikant gewürzt. Allein auf den Mais hätte ich verzichten können. Liegt aber vielleicht nur an mir, dass ich Mais im Salat als langweilig empfinde.
Direkt im Anschluss kam das legendäre Matterhorn-Steak. Um den exakten Garpunkt zu demonstrieren liegt das Fleischstück einmal diagonal durchtrennt auf dem Teller. Wie bestellt Medium lachte uns die Schnittfläche in einem zarten Rosa an. Ein großes Stück offensichtlich selbstgemachte Kräuterbutter trohnte auf dem Fleischgipfel. Das Steak war butterzart ohne eine Sehnen oder einen anderen Makel. Zusammen mit der Kräuterbutter wird jeder Bissen zu einem Geschmackserlebnis. Das Schweizer leckere Rösti machen können bestätigt sich einmal mehr. Es ist immer eine Freude echte Rösti zu bekommen und nicht die dreieckigen TK-Namensgenossen. Das Gemüse war einfach aber auf den Punkt gegart. Auch die Rotwein-Empfehlung (Merlot) harmonierte bestens.
Nach der hervorragenden Hauptspeise waren wir eigentlich schon gesättigt aber da im Matterhorn-Stübli einen Nachspeise angeboten wird, die es meines Wissen anderswo so nicht gibt, können wir ohne den süßen Höhepunkt noch nicht Heimgehen. Die Verlockung trägt den Namen "Toblerone-Mousse" und besteht aus der gleichnamigen Schweizer Schoki auf einem Himbeerspiegel mit Fruchtgarnitur. Auf einem großen Teller gibts drei große Nocken Mousse die wahrscheinlich gehaltvoller sind als jeder Hauptgang von der Karte, aber einfach unvergleichlich lecker.

Das Preis-/Leistungsverhältnis entspricht genau dem Gegenteil was man gemeinhin von unseren südlichen Nachbarn erwarten würde. Ich habe lange überlegt, ob ich meinen Restaurant-Geheimtipp überhaupt verraten soll, aber das Matterhorn-Stübli hat es echt verdient! Es gibt natürlich auch die bekannten Schweizer Nationalgerichte wie Fondues, Raclette oder Züricher Geschnetzeltes auf der Karte.
Egal was den Schweizer Koch Ives nach Kassel verschlagen hat, sein Matterhorn-Stübli ist was gutes Essen angeht ein echter (Genuss-)Gipfel.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
1  Danke, GastroSchmauser!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Matterhorn-Stübli angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Matterhorn-Stübli? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen