Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (157)
Bewertungen filtern
157 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
0
13
14
19
111
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
0
13
14
19
111
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
2 - 7 von 157 Bewertungen
Bewertet 19. Oktober 2016

Ganz ehrlich: Eine Bank im Hauptbahnhof von Frankfurt wäre sauberer als die Zimmer dieses 'Hotels'.
Die Tapete schimmelt, auf den Stuhl im Zimmers ist Wachs ausgelaufen (ich hoffe, es war Wachs) und im Bett sind noch die Haare meines Vorgängers zu finden. Außerdem wäre es eine Untertreibung zu sagen, dass das Personal unfreundlich ist: Auf eine einfache Nachfrage zu meiner Rechnung hat der Herr hinter der Theke angefangen rumzuschreien und gemeint, er mache das 20 Jahre lang so und was mir einfalle, ihn zu kritisieren (ich habe ihn gar nicht kritisiert, ich habe lediglich gefragt, warum auf der Rechnung mein Name und nicht der meiner Firma steht, wie es bei anderen Hotels üblich ist). Danach ist er zu Beschimpfungen übergegangen, die nichts mehr mit meinen ursprünglichen Anliegen zu tun hatten.

Leute, glaubt mir: Das ist kein Hotel, das ist eine Junkiehöhle, in der man für viel Geld übernachten darf.

  • Aufenthalt: Juli 2016, Reiseart: geschäftlich
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Schlafqualität
    • Service
1  Danke, IriasuNoJiai!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 15. August 2016 über Mobile-Apps

Vorab: ich übernachte geschäftlich mehr in Hotels als zuhause. Dementsprechend viele Hotels kenne ich - aber das Jaguar in Frankfurt ist das schlimmste und letzte Hotel auf Gottes Erden.

Die Rezeption ist schlecht organisiert.
Ich habe meine Schuhe nicht einmal zum schlafen ausgezogen, da alles so unfassbar schmierig, siffig und dreckig war. Die "Tiefgarage" ebenfalls ein Abenteuer. Gab es überhaupt Frühstück? Wir waren so schnell geflüchtet, dass wir das nicht einmal mehr mitbekommen haben.
Man müsste Schmerzensgeld bekommen.
Ich schlafe lieber unter einer Brücke als jemals wieder in das Jaguar Hotel einzuchecken.

Aufenthalt: September 2015, Reiseart: mit Freunden
1  Danke, haniflash23!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 21. April 2016

Schlecht organisierte Rezeption; erhebliche Schwierigkeiten, trotz Reservierung mit Reservierungsbestätigung das richtige Zimmer zu bekommen einschließlich der Frage, ob ich bar bezahlen könne - obwohl der Gesamtbetrag bereits per Kreditkarte bei Reservierung bezahlt wurde! Ungepflegtes Haus; bei dem defekten Fahrstuhl keine Traghilfe des Koffers in die 2. Etage, im Zimmer hängen Store und Gardine nur teilweise in den Schienen; Die Strom- und Antennenkabel hängen wüst neben dem Fernseher von der oberen Wand..

Zimmertipp: das Hotel liegt in einer ruhigen Einbahnstrasse
  • Aufenthalt: April 2016, Reiseart: allein
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Zimmer
    • Service
1  Danke, Pidewitt!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 6. Februar 2016

Zimmertipp: klein, laut
  • Aufenthalt: Februar 2016, Reiseart: allein
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
Bewertung gesammelt in Zusammenarbeit mit 7Ideas.com
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Individualreisenden und nicht die von TripAdvisor LLC oder Partnerunternehmen.
Bewertet 19. Oktober 2015

Erstmal das Positive: Das Bett war einigermassen bequem. Und es gab fl8iessend warmes Wasser in der Dusche. Das war aber auch schon alles gute was ich dazu zu sagen habe.

Zunaechst die Ankunft/Check in: In dem Hausflur angekommen (der NICHT nacht Hotel auschaute) haben wir zunaechst etwas irritiert die Rezeption gesucht fuer den Check in. Eine Rezeption gibt es zwar, aber ein freundlicher Zettel hing an der Tuer der besagt dass dieEigentuemer schlafen und wir es an dem Seiteneingang versuchen sollten. Eine Telefonnummer war angegeben, aber es stand drauf dass nur bei absoluten Notfaellen diese Nummer angerufen werden sollte. Also begaben wir uns zum Seiteneingang, wo der naechste Zettel und weitere verwirrte Gaeste auf uns warteten. Der naechste Zettel besagte, dass wir mit einer Nummer (nicht genauer spezifiziert) die Tuer mit dem Nummernschloss oeffnen koennten. Aha. In dem dreckigen, nicht beleuchteten Hauseingang stehend versuchten wir Reihum unser Glueck, bis irgendwann jemand mit einer zufaelligen Nummer Erfolg hatte. Drinnen angekommen, gab es den naechsten Zettel ueber Boxen m it Nummerncode, in denen angeblich unsere Schluessel liegen sollten. Den ersten wurde es zu viel, und sie riefen die "Notfallnummer" an. Den anderen erklaerte er dass die Schluessel (trotz dementsprechenden Zettels) nicht in den Boxen waren, sondern wir jeder die "absolute Notfallnummer" anrufen muessten, um mithilfe unserer Buchungsnummer unsere Zimmernummer zu erfahren. Gesagt, getan. Die Zimmer waren offen, der Schluessel lag auf dem Bett. Ein Check-in ohne ueberhaupt ein Mitglied des Services zu sehen.
Das Zimmer selber: Die Tapete fiel von den Waenden und war verschmutzt. Der Rolladenkasten war herausgerissen, man konnte durch die Wand nach draussen sehen (kalt im Oktober!). Die Lampe hatte nur ein halbes Kabel, der Schrank nur eine Tuer und roch nach Urin, es war offentsichtlich nicht sauber gemacht worden vor uns, das Badezimmer war winzig und dreckig, die Lueftung hing aus der Wand, mein Bettlaken hatte Flecke..... Ich koennte so fort fahren.
Alles sollte extra kosten, einen Foen oder WLAN wie angegeben gab es nicht.
Der Check-out: morgens war auch niemand an der Rezeption (aber nachts hatte uns jemand an die Tuer gepinnt, dass wir frecherweise unser Zimmer noch nicht bezahlt haetten und wir das bitte schnellstmoeglich tun sollten..... Wie denn wenn die Rezeption stets unbesetzt ist -.-). Wir haben dementsprechend wieder die Nummer angerufen, aber keiner ging dran. Es kam dann jemand aus dem (winzigen!) Restaurant, um uns in mehr oder weniger fluessigen Deutsch unser Geld abzuverlangen. Sobald es darum ging uns etwas auszustellen dass wir bezahtl haetten (Quittung/Rechnung) wurde er sehr nervoes. "Ich nix Deutsch, ich nichts verstehen. Morgen wiederkommen, morgen! Ich nur Hilfe, ich nichts ausstellen, nichts Polizei". Wenn man Sonntag auscheckt, kann man selbstverstaendlich am montag nochmal wiederkommen fuer eine Quittung. Sehr suspekt. Auf jeden Fall wurde der Mann (nach eigenen Aussagen Italiener) sehr laut, und warf uns vor betruegen zu wollen da wir nicht beazahlen wollen wuerden. Nach einer sehr langen Diskussion hat er uns wiederwillig einen Stempel des Hotels auf (die von mir selber angefertigte!!) Quittung geklatscht. Ach ja, er wollte zudem noch saemtliche Daten (Geburtsjahr, aktuelle Adresse, Handynummer, Email, etc) und eine Kopie des Personalausweises haben.

Fazit: zwilichte Bruchbude die ich niemals mehr auch nur von weitem sehen will!

  • Aufenthalt: Oktober 2015, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Schlafqualität
    • Service
8  Danke, Alina H!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen