Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Sonntagsspaziergang”

Daheim im Lorsbacher Thal
Platz Nr. 82 von 2.815 Restaurants in Frankfurt am Main
Zertifikat für Exzellenz
Preisbereich: 6 $ - 32 $
Küche: Deli, deutsch, zeitgenössisch
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Geeignet für: Gruppen, regionale Küche
Optionen: Spätabends, Reservierung möglich
Stadtviertel: Sachsenhausen-Nord
Beschreibung: Bis 1803 reicht die Tradition unserer einzigartigen Schankwirtschaft zurück. Seit dieser Zeit lebte und arbeitete hier alter Sachsenhäuser „Apfelwein-Adel“. Das Gebäude ist immer noch im Besitz der Gründerfamilie. Als neue Pächter und Ihre Gastgeber haben wir im August 2014 das Lorsbacher Tal übernommen. Für uns ist es weit mehr als nur ein historisches Lokal, es ist ein gastronomischer Rohdiamant, mit ganz viel Charme und noch mehr Potenzial. Als eine der ältesten Apfelwein-Wirtschaften in der Stadt haben unsere Räume spürbar viel gesehen und erlebt. Für uns ist es Freude und Verpflichtung zugleich, die Tradition dieser Original-Schankwirtschaft zu bewahren und vorsichtig in eine gastfreundliche und erfolgreiche Zukunft zu führen. Wir möchten Sie hier empfangen und umsorgen – wie Daheim. Deswegen haben wir das Wort gleich in unseren wohlbekannten Namen übernommen und die Räume auch so gestaltet – wie Daheim. Mit Geschichte, Fotos, Malerei, Büchern, Zeitschriften, Spielen und ganz vielen Kerzen und Kissen. Wir wollen dass Sie sich bei uns wohl fühlen. Gäste sind für uns wie gute Freunde, die uns Daheim besuchen, einen guten Schoppen trinken und lecker verköstigt werden. So haben wir das auf vielen unserer Reisen um die ganze Welt selber erleben und genießen dürfen. Und gerade diese für uns unvergesslichen Erlebnisse warmherziger, familiärer Gastfreundschaft und Zuneigung möchten wir versuchen an unsere Gäste weiter zu geben. Nehmen Sie uns und unsere Mitarbeiter beim Wort. Wir alle sind angetreten um uns um Sie zu kümmern. Und bitte – wenn es tatsächlich mal nicht so sein sollte, wie wir das hier versprechen – lassen Sie uns das wirklich wissen! Nur so können wir uns stetig weiter entwickeln und an unserem Versprechen arbeiten. Bitte nehmen Sie sich die Zeit unsere rein handwerkliche Küche mit Freude zu genießen. Hier wird alles für Sie frisch zubereitet, – aus ordentlichen Lebensmitteln! Und wir wissen auch genau woher diese kommen. Jürgen Henne, unser Küchenchef, verzichtet bewusst auf jegliche Geschmacksverstärker, Gewürzmischungen und industriell vorgefertigte Zutaten. Wir versuchen immer den ursprünglichen Geschmack aller Rohstoffe ohne Schnick und Schnack zur Entfaltung zu bringen. Aber dafür braucht unsere Küchenmannschaft einfach ein bisschen mehr Zeit. Haben Sie also, – wie Daheim, ein wenig Geduld, es lohnt sich, sowohl für die „Lebens-Mittel“ als auch für Sie! Sollten Sie mit einer Zubereitung oder mit dem Geschmack eines Gerichtes nicht einverstanden sein, lassen Sie es uns oder unsere Kollegen bitte in jedem Fall wissen. Wir freuen uns immer über konstruktive Kritik, denn nur so können wir die für Sie angestrebte Qualität erreichen und halten.
Bewertet vor 3 Wochen

Wir waren am Sonntag im Lohrsbacher Thal und haben dort frischen Spargel und ein typisch hessisches Gericht: Rippche mit Kraut gegessen. Der Spargel war gut, aber das Rippchen war einfach sensationell!!! Unglaublich gutes Fleisch, butter Zart und sehr geschmackvoll. Auch das selbstgemachte Kartoffelpüree war exzellent.

Besuchsdatum: April 2019
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Service
    • Essen
2  Danke, hansjoachimb113!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (207)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

3 - 7 von 207 Bewertungen

Bewertet 4. April 2019 über Mobile-Apps

Waren auf der Suche nach lecker Essen und guter grüner Soße . Durch Zufall haben wir den sehr liebevoll dekorierten Zugang zum Hof gesehen und sind geblieben. Trotz enormen Besucherandrang kam das Essen echt schnell und die Getränke auch. Es war echt sehr gut das Essen und sehr große Portion. Das Brot ist mega Lecker und auch die Grüne Soße. Der Senf war lecker und ich mag gar kein Senf. Die Bedienung war freundlich und hat gleich gesagt das es heute etwas dauert. Schön das sie regionale Produkte verwenden. Schön auch das Sie die Gastronomie leben. Das spürt man und liest man. Alles in allem kann ich dieses Lokal weiter empfehlen. Nett rustikal ehrlich bodenständig weiter so....PS: mispelchen probieren und immer erst die Frucht und dann darüber trinken...glaub ich zumindest.

Besuchsdatum: April 2019
1  Danke, Daniel4711!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 28. Februar 2019 über Mobile-Apps

Wir waren nun schon einige Male im Lorsbacher Thal und kommen auch gerne wieder. Man wird herzlich empfangen, der Service ist sehr freundlich und aufmerksam. Zum Essen kann ich sagen: beim ersten Besuch hatte ich das Frankfurter Schnitzel und da es soooo lecker war und nach wie vor ist (die Knusprige Panade ist offensichtlich in Butter ausgebacken und das schmeckt man, die Grüne Soße zum reinlegen lecker), habe ich seitdem kaum etwas anderes gegessen - obwohl die Speisekarte noch viel anderes zu bieten hat was auf den Tellern der anderen Gäste auch gut aussieht und bei meinen Freunden und Familie auch sehr gut ankommt.
Mein Fazit: superleckeres Essen und freundlicher Service in einer liebevoll dekorierten Umgebung.

Besuchsdatum: Februar 2019
Danke, cataju12!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 26. Februar 2019

Essen kalt, Bratkoffeln total verbrannt. Wir hatten einen Tisch bestellt, der in einer ruhigen Ecke sein sollte. Wir bekamen einen Tisch in einem Nebenraum, dort ging es zu wie in einen Bahnhofshalle und dazu noch totale Enge. Nie wieder! Eines muss ich aber erwähnen, der Kellner war sehr nett, ich glaube wir taten ihm leid.

Besuchsdatum: Februar 2019
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Service
    • Essen
4  Danke, Juliana K!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
FrankWDaheim, Geschäftsführer von Daheim im Lorsbacher Thal, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 3. März 2019

Verehrte Frau Juliana K,
der Unterschied zwischen Ihnen und einem anderen Gast an Ihrem Tisch liegt in der Fairness. Stephanie S., Sie wissen wen ich meine, saß an diesem Abend mit Ihnen zusammen am Tisch und hat mir am nächsten Tag eine persönliche E-Mail geschrieben und sich auch über die Lautstärke beschwert. Ich fand das sehr fair und nett. Denn sie hat sich nicht anonym im Netzt versteckt und mir die Chance gegeben offen mit Ihr zu kommunizieren. Ich habe ihr gerne geantwortet und ihr, wie Ihnen hiermit auch, erläutert, dass es keine ruhigen Tische in Apfelwein-Lokalen gibt - in ganz Frankfurt nicht! Und Frankfurter Gäste wissen das auch!
Daher haben wir Ihnen auch sicher keinen ruhigen Tisch reserviert!! Und Sie saßen auch auch nicht in einem Nebenraum, sondern in unserem Kolleg, das ein offener Bestandteil unserer Gaststube ist.
Wir wissen natürlich aus Erfahrung, dass es manchmal Gäste gibt, die sich ärgern, zum Beispiel über ihre Platzierung und dann anfangen ihren Ärger an allem auszuleben - am Essen, an den Getränken, am Tisch, an der Temperatur, an der Wartezeit oder auch am Service. Diese Gäste können wir dann leider kaum zufrieden stellen, da haben wir keine Chance. Kann es sein, dass es bei Ihnen auch so war?
Verehrte Frau Juliana K., was niemand braucht - auch nicht bei TripAdviser - sind wütende, übertriebene Verrisse von Gästen, denen es nicht so sehr um konstruktive Kritik, sondern um die eigene Profilierung und Wichtigkeit geht. Insofern hatten Sie recht, Sie taten unserem Kollegen aus dem Service wirklich leid, weil Sie sich ganz offensichtlich so über die Lautstärke der anderen Gäste echauffiert und geärgert haben, dass Sie alles andere dann auch ganz schlimm finden wollten oder mussten. Schade um den Abend - oder?
Wissen Sie, über wohlwollende, konstruktive Kritik freuen wir uns immer. Wir alle sind nur Menschen und wir machen Fehler. Und wenn das passiert, geben wir's auch zu. Dann entschuldigen wir uns und lassen nichts unversucht, um unserer Gäste doch noch zu begeistern. Wir sind auf Ihr Feedback angewiesen, um weiter an unserer Qualität zu feilen. Deswegen habe ich Ihrer Begleitung Stephanie S. gerne einen Gutschein für ein Abendessen zu zweit geschickt und mich für alle aufgetretenen Unannehmlichkeiten entschuldigt. Vielleicht kommen Sie einfach mit ihr zusammen zum Abendessen, - aber bitte nur, wenn Sie nicht wieder an einem ruhigen Tisch sitzen wollen. Ich freue mich auf Sie beide!

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet 22. Februar 2019

Früher waren wir hier wirklich oft und haben die Karte hoch und runter gegessen. Man sitzt drinnen wie draußen im Hof wirklich gemütlich. Nur leider gibt es ein paar Dinge, die einfach keinen Spaß mehr machen.

Die Qualität des Essen und deren Zubereitung ist in unseren Augen bestenfalls noch mittelmäßig. Total trockenes Rippchen, völlig sehniges und durchwachsenes Schnitzel, immer wieder nur lauwarmer Apfelwein (obwohl er angeblich direkt aus dem Keller kommt), Wartezeiten von bis zu 60 Minuten auf einfache Gerichte usw. – wir haben der Kneipe wirklich viele Chancen gegeben. Aber in den letzten 1,5 Jahren hat wirklich immer irgendwas nicht mehr gestimmt. Ist echt ein Jammer. Aber wir werden erst mal nicht wiederkommen. Für dieses Qualitätsniveau ist es nämlich auch einfach zu teuer.

Zudem ist der Service permanent unterbesetzt, so dass man nur mit Mühe Getränke nachbestellen kann und oft auf dem Trockenen sitzt. Das Personal ist echt am Rennen, sie sind nur einfach zu wenige.

Zudem scheint es uns, dass man sich zunehmend auf große Gruppen konzentriert.

Besuchsdatum: Januar 2019
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Service
    • Essen
1  Danke, Tigerlilly-FRA!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
FrankWDaheim, Geschäftsführer von Daheim im Lorsbacher Thal, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 3. März 2019

Verehrte Frau Tigerlilly,

uff, da schein ja bei uns für Sie gar nichts mehr zu stimmen. Das ist jammerschade, wo Sie doch schon so oft bei uns waren .... und immer irgendwas nicht in Ordnung war. Wissen Sie, über wohlwollende, konstruktive Kritik freuen wir uns immer. Schade ist, dass Sie jetzt - nach eineinhalb Jahren, einen öffentlichen, aber bequem anonymen Totalverriss über uns schreiben.
Wir alle hier sind auf Ihr Feedback angewiesen, um weiter an unserer Qualität zu feilen. Die Frage, die sich mir stellt, ist: warum haben Sie nicht jedes Mal, wenn Sie eine Kritik hatten, diese gleich vor Ort bei mir oder meinen netten Kollegen rausgelassen. Wir hätten doch sofort was ändern können: was Neues für Sie kochen, Sie zu einem frischen Schoppen einladen, der übrigens bei über eine gekühlte Zapfanlage aus dem Fass im Keller kommt, wir hätten Sie sicher, wenn’s für Sie ganz schlimm gewesen wäre - und es auch wirklich so gewesen wäre - eingeladen und, und, und. Das machen wir immer so, wenn uns ein Malheur passiert geben wir alles!! Wir alle sind ja nur Menschen und wir machen Fehler. Und wenn uns das Daheim im Lorsbacher Thal passiert, geben wir's auch zu. Dann entschuldigen wir uns und lassen nichts unversucht, um unsere Gäste doch noch zu begeistern. Wir wollen nämlich alle mit ganzem Herzen nur eines: fröhliche, satte und zufriedene Gäste!
Ganz bestimmt haben Sie Recht, wenn Messe ist und alle zwischen 19:00 und 20:00 Uhr auf einmal kommen wird’s wirklich manchmal brenzlig und wir kommen kaum hinterher. Da kann’s dann schon mal ein bisschen dauern bis das Essen auf dem Tisch steht.
60 Minute allerdings nicht - sicher nicht!
Meist spendieren wir erst mal Brot und Häppchen, damit niemand verhungert und wir entschuldigen uns dafür, das es wahrscheinlich ein bisschen länger dauert. Fast alle unsere Gäste haben für Verständnis und sind trotzdem guter Dinge. Na ja – leider eben nur fast alle.
Sollten Sie sich tatsächlich nochmal überwinden unser unperfekte Gastfreundschaft in Anspruch zu nehmen und sich zu erkennen geben, lade ich Sie gerne zu einem Abendessen ein und wir können mal ganz offen über Ihre Kritikpunkte sprechen. Ich würde mich sehr über ein solches Gespräch freuen.

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC

Reisende, die sich Daheim im Lorsbacher Thal angesehen haben, interessierten sich auch für:

Frankfurt am Main, Hessen
Frankfurt am Main, Hessen
 
Frankfurt am Main, Hessen
Frankfurt am Main, Hessen
 
Frankfurt am Main, Hessen
Frankfurt am Main, Hessen
 

Sie waren bereits im Daheim im Lorsbacher Thal? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen