Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Gelungener Abend in Sachsenhausen”

Daheim im Lorsbacher Thal
Platz Nr. 100 von 2.721 Restaurants in Frankfurt am Main
Zertifikat für Exzellenz
Preisbereich: 3 $ - 28 $
Küche: Deli, deutsch, zeitgenössisch
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Geeignet für: regionale Küche, Gruppen
Optionen: Spätabends, Reservierung möglich
Stadtviertel: Sachsenhausen-Nord
Beschreibung: Bis 1803 reicht die Tradition unserer einzigartigen Schankwirtschaft zurück. Seit dieser Zeit lebte und arbeitete hier alter Sachsenhäuser „Apfelwein-Adel“. Das Gebäude ist immer noch im Besitz der Gründerfamilie. Als neue Pächter und Ihre Gastgeber haben wir im August 2014 das Lorsbacher Tal übernommen. Für uns ist es weit mehr als nur ein historisches Lokal, es ist ein gastronomischer Rohdiamant, mit ganz viel Charme und noch mehr Potenzial. Als eine der ältesten Apfelwein-Wirtschaften in der Stadt haben unsere Räume spürbar viel gesehen und erlebt. Für uns ist es Freude und Verpflichtung zugleich, die Tradition dieser Original-Schankwirtschaft zu bewahren und vorsichtig in eine gastfreundliche und erfolgreiche Zukunft zu führen. Wir möchten Sie hier empfangen und umsorgen – wie Daheim. Deswegen haben wir das Wort gleich in unseren wohlbekannten Namen übernommen und die Räume auch so gestaltet – wie Daheim. Mit Geschichte, Fotos, Malerei, Büchern, Zeitschriften, Spielen und ganz vielen Kerzen und Kissen. Wir wollen dass Sie sich bei uns wohl fühlen. Gäste sind für uns wie gute Freunde, die uns Daheim besuchen, einen guten Schoppen trinken und lecker verköstigt werden. So haben wir das auf vielen unserer Reisen um die ganze Welt selber erleben und genießen dürfen. Und gerade diese für uns unvergesslichen Erlebnisse warmherziger, familiärer Gastfreundschaft und Zuneigung möchten wir versuchen an unsere Gäste weiter zu geben. Nehmen Sie uns und unsere Mitarbeiter beim Wort. Wir alle sind angetreten um uns um Sie zu kümmern. Und bitte – wenn es tatsächlich mal nicht so sein sollte, wie wir das hier versprechen – lassen Sie uns das wirklich wissen! Nur so können wir uns stetig weiter entwickeln und an unserem Versprechen arbeiten. Bitte nehmen Sie sich die Zeit unsere rein handwerkliche Küche mit Freude zu genießen. Hier wird alles für Sie frisch zubereitet, – aus ordentlichen Lebensmitteln! Und wir wissen auch genau woher diese kommen. Jürgen Henne, unser Küchenchef, verzichtet bewusst auf jegliche Geschmacksverstärker, Gewürzmischungen und industriell vorgefertigte Zutaten. Wir versuchen immer den ursprünglichen Geschmack aller Rohstoffe ohne Schnick und Schnack zur Entfaltung zu bringen. Aber dafür braucht unsere Küchenmannschaft einfach ein bisschen mehr Zeit. Haben Sie also, – wie Daheim, ein wenig Geduld, es lohnt sich, sowohl für die „Lebens-Mittel“ als auch für Sie! Sollten Sie mit einer Zubereitung oder mit dem Geschmack eines Gerichtes nicht einverstanden sein, lassen Sie es uns oder unsere Kollegen bitte in jedem Fall wissen. Wir freuen uns immer über konstruktive Kritik, denn nur so können wir die für Sie angestrebte Qualität erreichen und halten.
Bewertet 20. August 2018

Mal ganz ehrlich; Sachsenhausen hat seine schönen Seiten, aber in der Gegend rund um die Rittergasse gibt es auch viel Nepp. So war meine Erwartungshaltung auch eher gering, ich wurde aber sehr positiv überrascht. Das Gartenlokal ist wunderschön, das Personal sehr aufmerksam und freundlich, das Essen absolut lecker. Die Frankfurter Schnitzel sind ein Gesicht, die Hessentapas zur Vorspeise, waren dirch die Bank weg originell angerichtet und schmeckten sogut, wie sie aussahen. Der Bembel hat gemundet, die Auswahl an Äpplern ist ungewöhnlich.
Jederzeit gerne wieder

Danke, Fred f!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (181)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

4 - 8 von 181 Bewertungen

Bewertet 29. Juli 2018 über Mobile-Apps

Vielleicht ist es der heiße Sommer, vielleicht ein wenig Nachlässigkeit, vielleicht hat das viele Lob zu weniger Sorgfalt geführt, aber nachdem ich in den letzten Wochen dreimal dort war und dreimal das Gefühl hatte, dass etwas nicht stimmt, kann ich leider meine Lobeshymne aus dem letzten Jahr nicht ganz wiederholen. Vor allem beim Service hat man das Gefühl, dass eine ordnende Hand und etwas mehr Schulung gut täten. Beim Essen ein ähnliches Bild: die Zutaten nach wie vor top. Gutes Fleisch, für mich nach wie vor die beste Grüne Soße. Dazu aber zu schwarze Bratkartoffeln mit verbrannten Zwiebeln und ebensolchem Speck. Leichte Enttäuschung und langes Warten vor leeren Gläsern (während die ohnehin wenig motiviert und nicht sonderlich freundliche Bedienung in Sichtweite eine Raucherpause einlegt) auch an den Nachbartischen. Für mich hat sich das Lorsbacher Thal immer dadurch ausgezeichnet, dass man hier die Klassiker der Frankfurter/hessischen Küche bekommt, aber anders als so oft in “gut” und handwerklich sauber gekocht. Ich würde mich freuen, wenn ich dies zukünftig wieder voller Überzeugung sagen könnte.

2  Danke, CC_aus_F!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
FrankWDaheim, Geschäftsführer von Daheim im Lorsbacher Thal, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 2. August 2018

Lieber CC_aus_F,
ganz herzlichen Dank für Ihre konstruktiv kritischen Anmerkungen. Ja - es ist der heiße Sommer, der uns allen zu schaffen macht.
Und nein - es ist natürlich nicht das viele Lob, das bei zu Nachlässigkeit führt. Und - ganz ganz schade, dass wir keine zweite Lobeshymne bekommen. Und nochmal ja - unsere Bea kann besonders schlecht mit den derzeitigen Temperaturen umgehen, wirkt dadurch manchmal etwas angestrengt und muss einfach öfter mal ein Päusschen machen. (Wir sind halt alle nur menschliche Wesen) Wenn wir auch vielleicht zur Zeit alle etwas hitzegebremst sind, so versuchen wir doch - wie immer - unser Bestes zu geben.
Schwarze Bratkartoffeln sollten natürlich nie sein und das tut uns auch sehr leid. Übrigens - Speck und Zwiebeln kommen bei uns nicht an die Bratkartoffeln, nur frischer Frühlingslauch als Deko.
Bitte sagen Sie doch beim nächsten Mal gleich vor Ort Bescheid, wenn wir etwas besser machen können und fragen Sie nach Jürgen Henne, unserem Küchenchef oder nach mir. Die Bratkartoffeln hätten wir selbstvertändlich ausgetauscht und Ihrer sicherlich berechtigten Kritik hätten wir uns gerne persönlich gestellt.
Also, sollten Sie uns in nächster Zeit doch nochmal besuchen, bitte haben Sie ein bisschen Nachsicht mit unseren gestressten "Halbmarathon-Läufern" aus dem Service (20 bis 25 km pro Abend) und bitte melden Sie sich doch gerne mal bei mir. Ich lade Sie dann gerne zum Essen ein und wir besprechen dabei in Ruhe Ihre Kritikpunkte.

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet 16. Juli 2018 über Mobile-Apps

Ein ganz tolles uriges Lokal mit 250 Sorten Äppelwoi und wunderbarem Essen aus der Region!
Sehr nette Bedienungen und einem Chef der stets sehr freundlich nach dem Rechten schaut und mithilft!
Wer hier nicht einkehrt ist selber schuld ‍♀️‍♀️

Danke, Julihartfuss!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 12. Juli 2018 über Mobile-Apps

Mit einer größeren Gruppe im sehr schönen, versteckt liegenden Apfelweinlokal im Frankfurter Brückenviertel...man sitzt gut auf überdachten Holzbänken draußen, aber auch drinnen sieht es gut aus. Viel Apfelweinauswahl. Das Essen ist pfiffig, bei uns bei allen Gerichten mit einer Riesenportion Kartoffeln, kaum zu schaffen. Der Laden ist rappelvoll. Hier kann man gut abschalten, sofern man nicht mit den Tischnachbarn ins Plaudern kommt. Für Äppelwoi Freunde ein echtes Muss!

Danke, Jürgen D!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 14. Juni 2018

Gemütliches Apfelweinlokal mi einer tollen Auswahl an Apfelweinen und einer Speisekarte mit regionalen Spezialitäten und Frankfurter Klassikern. Wir waren sehr zufrieden und werden gerne wieder kommen - vor allem bei schönerem Wetter, damit wir draußen in dem lauschigen Garten sitzen können :o)
Vielen Dank auch für den netten Service.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Service
    • Essen
Danke, hascheput!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Daheim im Lorsbacher Thal angesehen haben, interessierten sich auch für:

Frankfurt am Main, Hessen
Frankfurt am Main, Hessen
 
Frankfurt am Main, Hessen
Frankfurt am Main, Hessen
 
Frankfurt am Main, Hessen
Frankfurt am Main, Hessen
 

Sie waren bereits im Daheim im Lorsbacher Thal? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen