Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Nicht so alternativ, wie es aussieht...”
Bewertung zu Gruenspan

Gruenspan
Platz Nr. 136 von 373 Aktivitäten in Hamburg
Weitere Details zu Sehenswürdigkeiten
Details zur Sehenswürdigkeit
Empfohlene Besuchsdauer: 2-3 Stunden
Beschreibung des Inhabers: Der Gruenspan rockt seit mehr als 45 Jahren. Gegründet wurde der Musikclub 1968 an der Großen Freiheit in Sankt Pauli und ist seitdem fester Bestandteil der Hamburger Kulturszene. Bekannt wurde der Gruenspan vor allem durch Konzerte und progressive Rockpartys. Das Gebäude an der Ecke Simon von Utrecht Straße fasst 800 Gäste und hat eine Außenfassade, die von den Hamburger Künstlern Dieter Glasmacher und Werner Nöfer gestaltet wurde. Die Geschichte des Gebäudes ist ebenso bewegt wie die des Gruenspan selbst. Sie reicht bis ans Ende des 19. Jahrhunderts, wo die Große Freiheit 58 als »Tanzsalon« erbaut wurde und später unter dem Namen »Palmengarten« Bekanntheit erlangte. In den folgenden Dekaden wurde das Haus mehrmals umfunktioniert u.a. zu einem Hippodrom, einer Badeanstalt und einem Lichtspielhaus, bis 1968 dann die legendäre Eröffnungswoche des Gruenspan gefeiert wurde. In den folgenden Jahren entwickelte sich die Adresse zu einem der angesagtesten Clubs der Rockgeschichte, verankert im Herzen von Hamburg. Zu Weltruhm gelangte der Gruenspan unter anderem als erster Club mit Öllichtelementen oder Ende der 1970er als erster Club weltweit mit eigener Lasertechnik. 1995 und bis 2014 wurde das Gebäude umfassend restauriert und bietet mit seinem rustikalen Ambiente, den Säulen und der Empore eine der schönsten und stimmungsvollsten Locations der Stadt. Der Gruenspan hat sich vor allem als Liveclub etabliert. Unzählige Stars wie Bryan Adams, Linkin Park und Alice In Chains legten legendäre Auftritte im Gruenspan hin. Insbesondere das 1998 aufgezeichnete »Rockpalast«-Konzert von R.E.M. ist fester Bestandteil der Hamburger Musikgeschichte. Zehn Jahre zuvor gab es eine Schneeballschlacht zwischen Bryan Adams und einem Teil von Nirvana vor der Haustür. Seit jeher bietet der Gruenspan natürlich auch eine Bühne für aufstrebende Bands und die Stars von morgen. Livemusik ist schließlich die Seele des Gruenspan.
Bewertet 1. April 2018

Leider durften wir, nachdem wir einmal drin waren, über eine Stunde nicht mehr raus (um eine Zigarette zu rauchen). Erst als das Konzert begonnen hat, wurden die 15 entnervten Raucher*innen raus gelassen. Sehr unfreundlicher, autoritärer Umgang. Longdrink für 7,50€. Ansonsten leider etwas zu voll. An sich ästhetisch ansprechend.

Danke, 12.345.672.018!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (18)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
Filtern

4 - 8 von 18 Bewertungen

Bewertet 24. März 2018 über Mobile-Apps

Cooler Laden auf der Großen Freiheit! T-Shirt reicht definitiv, Saunatuch ist empfehlenswert. Garderobe dauert ne gefühlte Ewigkeit. Aber was soll’s, es rockt einfach extrem gut!

Danke, Burkhard B!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 8. März 2018

Gute Musik und coole Türleute. Kannte den Grünspan noch als Rockschuppen. War aber durch Zufall auf ne Reagge Party. Fantastische Stimmung und coole Party. Ambiente ist alternativ. Leute sind gut drauf.

Danke, Christian O!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 22. Mai 2017 über Mobile-Apps

Das Grünspan, eine grandiose Cultlocation für Noncommerce-Konzerte. Relativ klein, dunkel, muffig und übelste Luft. Genau so muss es für so ein Konzert sein, perfekt!!!

Danke, I D!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Weitere Bewertungen anzeigen
Bewertet 20. März 2017

Neben Rockkonzerten gibt es hier auch Indie-Konzerte, Techno Partys und Goa-Musik auf die Ohren. Das Gruenpsan gehört zu Hamburg - denn es gibt es schon seit den 60 Jahren. Eignet sich auch hervorragend für große Veranstaltungen oder Weihnachtsfeiern.
Macht Spaß!

Danke, Schlifti!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Gruenspan angesehen haben, interessierten sich auch für:

 
Hamburg, Deutschland
 

Sie waren bereits im Gruenspan? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen