Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotel Am Luisenplatz
Hotels in der Umgebung
NH Potsdam(Potsdam)
115 $*
110 $*
Booking.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
164 $*
146 $*
Booking.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Bar/Lounge
115 $*
109 $*
Booking.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
Hotel Ascot-Bristol(Potsdam)(Großartige Preis/Leistung!)
71 $*
Booking.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
129 $*
114 $*
Mercure
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
83 $*
Booking.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
126 $*
121 $*
Expedia.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Pool
129 $*
94 $*
Expedia.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
149 $*
134 $*
Booking.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
Wyndham Garden Potsdam(Potsdam)(Großartige Preis/Leistung!)
138 $*
111 $*
HotelsClick
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
Bewertungen (114)
Bewertungen filtern
114 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
41
45
17
8
3
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
41
45
17
8
3
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
62 - 67 von 114 Bewertungen
Ein eurosun.de-Reisender
Bewertet 8. Juli 2009

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Individualreisenden und nicht die von TripAdvisor LLC oder Partnerunternehmen.
Ein eurosun.de-Reisender
Bewertet 26. März 2009

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Individualreisenden und nicht die von TripAdvisor LLC oder Partnerunternehmen.
Ein eurosun.de-Reisender
Bewertet 6. November 2008

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Individualreisenden und nicht die von TripAdvisor LLC oder Partnerunternehmen.
Bewertet 6. August 2007

Für ein Viersterne-Hotel stimmte einiges nicht:
1. Es besteht eigentlich keine halbwegs zumutbare Lobby, wo man aufeinander warten könnte. Einzig in einem Durchgang besteht eine wenig einladende Sitzgelegenheit.
2. Im Schlafzimmer (Appartement) befand sich keine Möglichkeit, Radio zu hören oder TV zu sehen.
3. Der (einzige!) Lift ist aufreizend langsam und gehört nicht in ein Hotel dieser Kategorie.
4. Dass man als Gast davor gewarnt wird, angesichts des zu kleinen Frühstücksraums könne es halt zu Wartezeiten kommen, ist nicht ****-würdig.
5. Im Frühstücksraum habe ich mehrfach Mehlkäfer (Vorratsschädling) auf dem Fussboden gesehen, die sich durch den ganzen Raum bewegten.
6. Die Angaben bezüglich der ab Bahnhof zu verwendenden Buslinien stimmt nicht mit der Realität überein und ist keine Hilfe.
7. Das im Arrangement mit gebuchte Dreigang-Abendessen, wo mir ausdrücklich Wahlfreiheiten garantiert wurden, war nicht erfreulich. Einmal dauerte es volle zwei Stunden, bis ich mein Dessert bekam, was eine Zumutung darstellt. Da ich weder die (ziemlich spezielle) Vorspeise noch die Nachspeise (Ziegenkäse ist auch nicht gerade jedermanns Sache) schätzte, musste ich hart darum kämpfen, dass ich einen einfachen Salat und ein anderes Dessert bekam. Der einfallslose, fade vegetarische Hauptgang zeugte auch nicht gerade von viel schöpferischer Kreativität (Nudeln mit ein paar Pinienkernen).
8. Eigentlich hätte ich im Arrangement auch eine Stadtrundfahrt zu gut gehabt, aber die Angaben der Réception, wo diese startet, war zu ungenau, sodass mir dieser Programmpunkt vorenthalten blieb. Auf meine Kritik hin war man an der Réception lediglich bereit, mir für den Folgetag nochmals eine Stadtrundfahrt zu ermöglichen. Dies hätte mir aber den Tag völlig zerschnitten, weshalb ich nicht in der Lage war, dieses Angebot anzunehmen. Traurig ist dann aber, dass sich das Personal sehr stur auf den Standpunkt stellte, auf Hotelseite sei kein Fehler begangen worden; eine Reduktion des Preises wurde abgelehnt. Eine klarere Aussage, wo beim Bahnhof der Bus startet, wäre jedoch auf jeden Fall sinnvoll gewesen. Ein Viersterne-Hotel, bei dem sofort der Kunde beschuldigt wird, Fehler begangen zu haben, hat einen wesentlichen Teil der Hotellerie-Aufgaben im gehobeneren Sektor nicht verstanden. Diese abweisende Reaktion passt allenfalls zu einem Betrieb mit ein bis zwei Sternen.
9. Mein Appartement (ich hatte ausdrücklich nach einem ruhigen Quartier verlangt) grenzte direkt an eine Privatwohnung (Balkon in Armdistanz zum Schlafzimmerfenster). Jeden Morgen wurde ich kurz nach 0600 durch das nachbarliche Radiogerät geweckt, da man dort mit offenen Fenstern Musik hörte. Abgesehen davon hatte man im Schlafzimmer auch keine echte Privatsphäre, da der Nachbarbalkon schräg übers Eck gestellt ist und man sich am Fenster gegenseitig sieht.
10. In einem Doppelbett mit zwei Matrazen ist es sicher sinnvoll, zwei separate Leintücher zu verwenden. Dann sollte man aber auch beide einbetten. Diese Mühe hat sich das Personal gespart. Das zweite Leintuch wurde einfach über das andere gelegt, sodass der Kunde auf einer Leintuch-Kante schläft. ****??
11. Wer duschen möchte, deckt unfreiwillig den ganzen Boden im Bad mit Wasser ab, da die Abgrenzung in der Badewanne viel zu klein ist.
12. Die Möbel (roter Manchester) im Aufenthaltsraum wirken wie antiquierte Staubfänger aus sozialistischen Zeiten (so lebte ich im rumänischen Hotel vor gut 30 Jahren!).
13. Bei meiner Ankunft scheint nicht alles gereinigt gewesen zu sein, u.a. lag ein toter Falter beim Fenster.
14. Ich fand die Räume voller Stechmücken vor. Obwohl ich insgesamt mehr als eine Stunde auf der Jagd war, wurde ich in der Nacht auf eine extreme Art zerstochen. Für den Gast ist es nicht zumutbar, dass er bei hohen Temperature das Fenster nicht öffnen kann, weil eine Mückeninvasion droht.
Als ich bei der Réception mein Mückenproblem nannte (ich kann bei deren Fluggeräusch nicht schlafen), stiess ich nicht auf offene Ohren. Das interessierte keinen; kein Wort des Bedauerns.
15. Eine Feuertreppe geht direkt von oben auf den (sehr kleinen, ungemütlich wirkenden) Balkon. Dies bedeutet, dass nachts jeder über eines der drei Fenster des Appartements einsteigen kann, wenn das Fenster offen steht.
16. Fair fand ich die transparente Angabe der Telefonkosten, weniger fair aber ist, dass ich mit meinem Prepaid-Handy billiger in die Schweiz telefoniert habe, als was Sie mir per Festnetz hätten berechnen wollen. Wo ist da die Logik?
17. Ein "reich gefüllter Obstkorb" erwarte mich bei der Ankunft, hiess es. Dass ich nicht lache! Es wirkt sehr kleinlich, wenn die eine Birne bereits dreigeteilt und die eine Kiwi bereits halbiert sind, damit sie ja nicht auswärts gegessen werden. Daneben lagen noch zwei bereits sehr verschrumpelte, ältliche Johannisbeer-Zweigchen und eine kleine Banane (diese immerhin noch am Stück). Das Management scheint noch nie einen reich gefüllten Früchtekorb gesehen zu haben. Es ist sehr leicht durchschaubar, dass solche Aspekte einzig zur Kundenwerbung missbraucht werden.

Fazit: Es handelt sich - ausser bei der Raumgrösse - in keiner Art und Weise um ein Viersternhotel und ich kann künftige Kunden nur davor warnen, die gleichen schlechten Erfahrungen machen zu müssen. Sogar ein unklassifiziertes Hotel in Berlin hat mir sehr viel mehr an Sauberkeit, Freundlichkeit etc. geboten.
Ich schlief sehr schlecht und viel zu kurz. Völlig unausgeschlafen erreichte ich Berlin, wo ich in einem nur wenig teureren wirklichen Viersternehotel Ruhe und Erholung fand (inkl. Klimaanlage).

  • Aufenthalt: Juli 2007, Reiseart: allein
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Check-in/Rezeption
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, Stadel!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 1. August 2006

Das „Hotel am Luisenplatz“ in Potsdam z.B. bezeichnet sich nicht nur als „exklusives“ Hotel mit „außergewöhnlich hohem Komfort“ und „First-Class-Komfort“; sondern es ist tatsächlich auch mit vier Sternen als „First-Class-Hotel“ klassifiziert.
Unserer Meinung nach allerdings bietet das Hotel keinesfalls einen außergewöhnlich hohen Komfort!
Wir übernachteten dort vom 22.07.06 auf den 23.07.06. Wir hatten ein DZ im „Bed & Breakfast am Luisenplatz“ sowie ein „Luxus-Palais-Zimmer“ im „Hotel am Luisenplatz“ gebucht gehabt, erhielten für letzteres aber ein so genanntes „Upgrade“, d.h. wir wurden, wie erst auf kritisches Nachfragen zu erfahren war, in einem Appartement statt in einem „Luxus-Palais-Zimmer“ untergebracht.
Dieses Appartement nun war nach unserer Meinung insgesamt in einem durchschnittlichen Zustand, mit verschmutzten Wänden, einem Blutfleck (?) über einem der leider getrennt aufgestellten Betten und eigentlich eher einfacher Ausstattung. Die Zimmer können nicht klimatisiert werden, so dass die Raumtemperaturen bei seit Wochen anhaltenden Außentemperaturen von über 30° C selbstverständlich unerträglich waren, an einen komfortablen Aufenthalt also nicht zu denken war.
Einem angenehmen Aufenthalt - auch einen solchen verspricht die Hotelwerbung - stand zudem entgegen, dass die Hotelleitung auf Beschwerden sogleich sehr ungehalten reagiert hat; sie verwies letztlich lediglich - mit Recht - darauf, dass das Hotel keineswegs mit klimatisierten Räumen wirbt und schlug vor, dass wir, falls es uns nicht passt, das Hotel verlassen könnten, dann allerdings 50% der Übernachtungskosten zu bezahlen hätten.

  • Aufenthalt: Juli 2006, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Check-in/Rezeption
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
3  Danke, Dienstreisender!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen