Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Fake”
Bewertung zu Dae Mon

Dae Mon
Platz Nr. 103 von 9.243 Restaurants in Berlin
Zertifikat für Exzellenz
Preisbereich: 14 $ - 34 $
Küche: koreanisch
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Optionen: Reservierung möglich
Stadtviertel: Mitte
Beschreibung: Am Monbijouplatz in Berlin trifft sich die ganze Welt. Touristen erhaschen Blicke auf nahe Sehenswürdigkeiten, die kreative Szene Berlins sucht hier nach Inspirationen. Ein geeignetes Ausflugsziel für beide ist das Restaurant DAE-MON. Die Traditionen der koreanischen Küche treffen hier auf eine moderne Inspiration durch das Küchen-Team. Dieses zaubert in der offenen Showküche leckeres und ästhetisch angerichtetes Essen auf die Teller. In stylisher Atmosphäre laden die Speisen dann zum munterem Probieren und Teilen mit Freunden ein. Ein Zusammenspiel asiatischer Muster und verschiedener Materialien erwartet die Besucher im Innenraum des Restaurants DAE-MON am Berliner Monbijouplatz. Neben den warmen Farben und dem einladenden Lichtdesign sorgt auch die nicht vorhandene Trennung zwischen Gästen und Küche sofort für ein heimisches Gefühl. Dieses wird durch das zuvorkommende Personal und die entspannende Atmosphäre noch verstärkt. So eignet sich das Restaurant DAE-MON auch prima für gemütliche Abende mit Freunden. Schafft man es, den Blick für einen Moment von der stilsicheren Einrichtung zu nehmen, fällt sofort die offene Showküche des DAE-MON am Berliner Monbijouplatz ins Auge. Hier werden mit viel Erfahrung und Raffinesse aus den besten saisonalen Zutaten köstliche Gerichte gezaubert – das Team interpretiert die vielfältige koreanische Küche mit einem kreativ-modernen Touch, sodass man diese köstliche Kulinarik auf eine erfrischende Art und Weise neu entdecken kann. Traditionelle Methoden aus Korea treffen hier nämlich auf Innovation, wenn es um die Zubereitung geht. So entstehen spannende Menüs, die stets zu überraschen wissen. Und so wird hier gleich der nächste Hingucker geboten: Die Speisen werden detailreich angerichtet und sind Genuss für Gaumen und Augen.
Bewertet 31. Januar 2016

Die interessante Karte und die Food Fotos wecken hohe Erwartungen. Bei meinen zwei Besuchen wurden sie leider nicht erfüllt.
Angenehm lockere Bestuhlung. Vom Frontcooking riecht man aber mehr als man sieht. An den Fensterplätzen zieht es stark.
Die Vorspeisen sind ganz gut. Auf Beilagen wird konsequent verzichtet, sogar beim Tartar. Menü ist reeller kalkuliert. Die Hauptgänge enttäuschen. Der Schweinebauch kam mit zu wenig Oberhitze lasch daher. Der Kabeljau grau mit frittierten Calamari Schnipseln war schon halb kalt auf dem 90iger Jahre Glasteller. Wie gesagt zweimal, das wars, denn die Karte ändert sich nicht. Vielleicht war es nach der Eröffnung ja ganz gut.
Der Service war freundlich und professionell. Später am Abend wurde jedoch nur noch abkassiert.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Service
    • Essen
2  Danke, Genusstyp!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (175)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

59 - 63 von 175 Bewertungen

Bewertet 6. Dezember 2015 über Mobile-Apps

Wir waren zu viert und haben das ´Meer'Menü entdeckt und sehr genossen
Excellente Zusammenstellung mit tollen frischen Kräutern und Gemüsen.
Die passenden Weine sicher in der Karte mit richtiger Empfehlung vomi Sommelier.

2  Danke, Axellecker!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 7. November 2015

Wir waren hier zum Abendessen. Das Restaurant ist sehr modern in dunklen Tönen eingerichtet. Wir haben uns sehr wohl gefühlt. Allerdings muss man sagen, dass entgegen der Angabe bei Tripadvisor, dieses Restaurant definitiv nicht zu der zwei Eurozeichen Kategorie angehört. Die Speisen sind nicht wirklich klassisch koreanisch, sondern müssen als moderne Koreanisch-Asiatische Fusion verstanden werden. Wir hatten folgende Gerichte: Thunfisch, Yuzu-Avocado, Gurke, Wasabi (16€) als Vorspeise und Apfelschweinebauch, fermentierte Bohnen-Sauce, Edamame, Zuckerschoten (17€), Schwarzer Kabeljau, Calamaretti, Kimchi-Mousse, Spargel (29€), und Ganzes King-Crab Bein, Gurken, Samdjang-Sauce, Wakame Salat (31€) als Hauptspeise. Das Thunfisch Tatar empfand ich für den Preis als etwas zu übersichtlich, die Avocado hätte noch einen höheren Reifegrad vertragen können und ich hätte mir allgemein noch eine etwas intensivere Würzung gewünscht. Die Portion des King-Crab Beins war ebenfalls mehr als übersichtlich und würde ich auch eher in der Vorspeisengröße einordnen. Mir ist klar, dass Meeresfrüchte nicht günstig sind. Hier hätte allerdings zumindest mehr Wakame Salat oder ähnliches ohne extra Aufpreis dazu gegeben werden können. Das Gericht war nicht schlecht, aber die Würzung nicht ganz mein Fall. Besonders lecker fand ich dagegen den Schweinebauch, den ich als Gericht auch weiterempfehlen würde. Der Service war aufmerksam und sehr bemüht, was ich bei der Preisklasse dann aber auch voraussetze. Mein Fazit lautet daher, es ist durchaus einen Besuch wert. Jedoch muss man sich auf kleine Portionen zu hohen Preisen einstellen. Bietet sich wahrscheinlich gut für Geschäftsessen an.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Service
    • Essen
1  Danke, Karin B!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 7. November 2015

Modernes Ambiente, freundliche Bedienung, aber vor allem: wir haben ausgezeichnet im Dae Mon gegessen. Das Menü "Meer" faszinierte uns von Anfang bis zu Ende.
Absolut empfehlenswert!

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Service
    • Essen
1  Danke, JJ M!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 6. November 2015

Wie soll ich anfangen? Vielleicht so: Derartiges ist mir selten in einem vermeintlich guten Restaurant passiert.
Hübsches Lokal, freundlicher Kellner - hilft aber alles nicht viel, wenn der Kellner es nicht einmal schafft, sich die Getränke zu merken. Da nutzt mir eine stylishe Wand nichts. Ein Tee, ein Pale Ale, eine Flasche Mineralwasser. Eigentlich doch gar nicht so schwer. Stattdessen kam ein Warsteiner vom Fass, kein Wasser, aber mit dem Tee hat es geklappt.
Na gut. Vorspeisen, 3 oder 4 Stück - die waren okay, aber nichts besonderes. Habe mich gefragt, ob die Gewürze leer waren. Von asiatischem Essen bin ich doch anderes gewohnt. Wenigstens Salz, Freunde!!! Nur Mut! Ein Salzkorn hat noch kein Essen versaut.
Wir waren noch nicht ganz fertig mit den Vorspeisen, da stand der Hauptgang auf dem Tisch. Mein Freund war richtig sauer. Er hatte nämlich den Blick zur Küche und da fiel ihm auf, wie unser Hauptgang schon auf dem Weg zu uns war, während wir gerade mal die Hälfte der Vorspeisen aufgegessen hatten.
Ich kenne es ja so, dass Kellner nach der Vorspeise wenigstens mal kurz fragen, ob es gleich mit den Hauptgerichten weitergehen soll. Und das war ja jetzt auch kein Eck-Imbiss, wo man sich die M7 für 7, 90 Euro bestellt. Nach einer kleinen Diskussion haben sie die Hauptgerichten dann wieder mitgenommen. Die Kellnerin antwortete übrigens auf die Frage meines Freundes, ob es die Gerichte sind, die sie schon vor zehn Minuten einmal bringen wollten: "Wir haben neue Soße draufgemacht." Am liebsten wäre ich aufgestanden und gegangen. Ich glaube, die Gerichte haben beide um die 30 Euro gekostet. Viel ist da übrigens nicht auf dem Teller. Und ich brauche bei weitem keine Massen an Essen.
Auf jeden Fall kamen die Hauptgänge nach einer halben Stunde erneut und, was soll ich sagen – ich koche selbst und merke, wenn etwas nur im Wärmeofen stand. Mein Schweinebauch war lauwarm, die Soße angetrocknet und das Fleisch war hart. 6 Minus. Ich hätte es gerne dem Kellner gesagt. Ich bin immer freundlich, alles kein Problem - aber verarscht werde ich nicht so richtig gerne. Es kam aber weder zu einer Wutrede, noch zu einer freundlichen Kritik - denn der Kellner kam einfach nie wieder. Ich habe mehrfach versucht, ihm zu signalisieren, dass er bitte mal kommen soll. No chance. Ich hätte auch wieder einmal Salz gebraucht und ich wollte gerne einen Wein zu meinem Essen bestellen - aber es war nichts zu machen.
Der Schweinebauch war das schlechteste Gericht, an das ich mich aus diesem Jahr erinnere. Irgendwann konnten wir den Kellner anhalten, um die Rechnung zu bestellen – da konnte ich ihm dann mitteilen, warum das Essen noch zu großen Teilen auf dem Teller lag. Er ging dann weg und sagte, das gibt er dann so an die Küche weiter. Dann kam er wieder und meinte, ich soll das nächste Mal eher Bescheid sagen, wenn etwas mit dem Gericht nicht stimmt. Da habe ich ihm gesagt, dass ich das mehrfach versucht habe, er aber einfach nicht gekommen ist - was ich übrigens extrem hasse. Wenn ich in ein gehobenes Lokal gehe, will ich nicht wie ein Idiot am Tisch nach dem Kellner winken müssen. Den Schweinebauch hat er, das muss man fairerweise dazusagen, von der Rechnung genommen - aber sowas will ich gar nicht. Ich will gut essen gehen und mich nicht ärgern müssen.
Das Fleisch meines Freundes war übrigens ok - mehr aber auch nicht. Und ich wette 500 Euro, dass es ebenfalls warm gestellt war. Kann man ja mal machen bei einem 30 Euro Gericht - und da lagen ebenfalls keine Fleischberge drauf. Ich habe letztes Mal Pulled Beef gemacht - das war übrigens tausend Mal geiler.
Never, never, never again. Aber wenn man Innendesign mag, kann man ja gerne mal auf einen Tee vorbeigehen, der hat an diesem Abend nämlich am besten geschmeckt.

6  Danke, carlieberlin!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Dae Mon angesehen haben, interessierten sich auch für:

Berlin, Deutschland
Berlin, Deutschland
 

Sie waren bereits im Dae Mon? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen
;